ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Was ist der Islam wirklich?

Posted by deislam - 19. Oktober 2007

Der Islam ist, auch im wörtlichen Sinne, eine gewaltige Bedrohung der Christenheit. Er ist ein wesentlicher Teil des Anti-Christentums. Und weil heute schon weit mehr als 1 Milliarde Menschen sich (nominell) zum Islam bekennen, mindestens gleich viel wie es Christen gibt, und weil die Moslems bekenntnisnotwendig „militant“, (auch physisch) „gewaltanwendend“ sind, wir Christen aber von Christus zur Gewaltlosigkeit angehalten sind, uns „wie Lämmer (mitten) unter Wölfen“ zu benehmen (siehe Lukas 10,3), sind sie vorprogrammiert immer schon die Sieger über uns, insoweit JESUS, also GOTT, nicht durch WUNDER, durch Sein besonderes, außerordentliches Eingreifen wie ehedem bei Lepanto und vor Wien, die Christenheit beschützt. Diese Interventionen aber mußten entsprechend erbeten, erfleht, mit vereinten geistlichen Kräften und angemessenen Werken verdient werden. Solche aber unterbleiben heute fast völlig. Außerdem lassen sich unsere Schafherdenführer immer wieder durch die „Schalmeien“ der im Schafspelz auftretenden Wölfe verlocken und täuschen. Der Koran ist das „Heilige Buch“ des Islam, ist für sie „die Wahrheit“. Was darin steht, ist für den gläubigen Moslem unhinterfragbar, undiskutierbar. Es gilt als ALLAH’s Wort, als „GOTTES“ Wille und Offenbarung. Wer als Christ den Koran (aufmerksam und kritisch, und dies möglichst mehrmals) gelesen hat, und zwar, wenn vorrätig, mit einem Markierer, der wird im Islam niemals eine „Religion“ sehen können, die unseren Respekt, unsere Hochachtung verdient. Vielmehr wird er dieses Ersatz-, oder besser Konter-Religions-System als ein Agglomerat von schändlichen, teuflischen Irrlehren kennenlernen, das es von seinen Anfängen an entsprechend mindestens geistig-geistlich zu bekämpfen gegolten hatte/hätte. Erst in unserer modernsten Zeit, seit dem Vatikanum II, mit seinen Oekumenismus-Dekreten, ist an die Stelle unserer Abwehr- und Kampfesbereitschaft (auch) gegen den Islam der positivistische Dialog, ein Hätscheln des Gegners bis zum Pflegen von freundschaftlichen Beziehungen mit ihm und damit ein Einlullen und geistiges Entwaffnen der Christen bei gleichzeitiger automatischer Verteidigung, ja Förderung, Anerkennung, Gut-Achtung dieses grund-antichristlichen Glaubenssystems getreten.
Jetzt nistet sich dieses Kriegsvolk überall ein in unseren vormals christlichen Ländern, und wir sind noch dumm und blöd genug, Ihnen Rechte und Freiheiten zu gewähren, die sie uns gleichzeitig absolut und offen verweigern. Wann endlich werden unsere kirchlichen und politischen Führer diesbezüglich erwachen? Man sehe sich einmal das neuste Elaborat unter diesem Link an, welches 38 hochrangige Vertreter der muslimischen Glaubensgemeinschaft an Papst Benedikt XVI. gerichtet haben. Und anschließend lese man an dieser Stelle weiter:

Sehen wir nun anhand des KORANS (des „heiligen Buches“ des Islams), wie völlig antichristlich (und absolut unversöhnlich mit dem Christentum) diese mohammedanische Religion ist. Wir zitieren aus einer der jüngsten Koranausgaben in deutsch, aus der Taschenbuchausgabe des Gütersloher Verlagshauses Gerd Mohn, 1987, übersetzt und erläutert von Adel Theodor Khoury unter Mitwirkung und mit einer Einleitung von Muhammad Salim Abdullah, mit einem Geleitwort von Inamullah Khan, Generalsekretär des Islamischen Weltkongresses, mit einem Namen- und Begriffsregister, einem Verzeichnis der Bibelstellen aus dem Alten und Neuen Testament sowie einer Textauswahl aus dem Hadith. („Diese neue Koran-Übersetzung ist das Ergebnis intensiver Beschäftigung mit dem Islam und seiner heiligen Schrift und einer jahrelangen Zusammenarbeit zwischen dem Christlich-IsIamischen Institut in Münster und dem Zentralinstitut Islam-Archiv-Deutschland in Soest. Sie hält sich so eng wie möglich an das arabische Original und räumt dort, wo mehrere Deutungen möglich sind, der islamischen Tradition den Vorzug ein. Damit gibt sie Muslimen wie Christen ein höchstmögliches Maß an Textsicherheit. Die Einführung gibt Auskunft über die Entstehung des Korans und seine Bedeutung im Leben der isiamischen Gemeinde.“)

„Der Koran enthält die Gesamtheit der göttlichen Botschaften, die der Prophet (Muhammad) im Laufe von zwei Jahrzehnten empfing“. „Zu den Lehren des Islams bekennen sich heute nahezu 1,2 Milliarden Menschen und kein anderes Buch wird bis in unsere Tage gleich viel gelesen, zitiert und memoriert oder hat in gleichem Maße das Leben des einzelnen, der Familie und der Gesellschaft so sehr geprägt wie der Koran.“ Das Buch wird „von den echten Verehrern für unerschaffen und ‚mit Gott gleich ewig‘ erklärt“. Der Koran ist für die Muslime die Urnorm des Gesetzes, die primäre Wirklichkeit des Islams. Er ist nicht nur die Verdichtung aller Lehren des Propheten, … sondern vor allem die letztgültige Autorität, das Wort Gottes durch den Mund des Propheten, das den Islam begründet.“ „Im Christentum wurde das Wort Fleisch, im Islam zum Buchstaben, zu einem Buch, dem Koran.“ (Aus der Einleitung)

Anhand der folgenden Suren-Zitate wird schlagartig ersichtlich, wie sehr „eine brüderliche und freundschaftliche Einheit im Glauben an den einen Gott“ zwischen dem Islam und dem Christentum „zum Dienste aller“ durch den abgrundtiefen Glaubenswiderspruch absolut unmöglich ist. Da gibt es weit und breit keine „engen Bande“. Da ist „Mißtrauen“ und „Feindschaft“ für alle Zeiten festgeschrieben und göttlich geboten!

Sure 2,39: „Diejenigen aber, die nicht glauben und unsere Zeichen (= die Suren des Korans) für Lüge erklären, das sind die Gefährten des Feuers; sie werden darin ewig weilen.“
Sure 2,159: „Diejenigen, die verschweigen, was Wir an deutlichen Zeichen und Rechtleitung hinabgesandt haben, nachdem Wir es den Menschen im Buch deutlich gemacht haben, diese wird Gott verfluchen, und verfluchen werden sie auch die Fluchenden.“
Sure 2,191: „Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. … So ist die Vergeltung für die Ungläubigen!“
Sure 2,193: „Kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt und bis die Religion nur noch Gott gehört.“
Sure 2,194: „Wer sich gegen euch vergeht, gegen den dürft ihr euch ähnlich vergehen, wie er sich gegen euch vergeht.“
Sure 2,216: „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist.“
Sure 2,217: „Sie hören nicht auf, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen, wenn sie es können. Diejenigen von euch, die sich nun von ihrer Religion abwenden und als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und im Jenseits wertlos. Das sind die Gefährten des Feuers…“
Sure 3,12: „Sprich zu denen, die ungläubig sind: Ihr werdet besiegt und zur Hölle versammelt werden…“
Sure 3,19: „Die Religion bei Gott ist der Islam.“
Sure 3,28: „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstelle der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft mit Gott…“
Sure 3,67: „Abraham war weder Jude noch Christ, sondern er war Anhänger des reinen Glaubens…“
Sure 3,85: „Wer eine andere Religion als den Islam sucht, von dem wird es nicht angenommen werden. Und im Jenseits gehört er zu den Verlierern!“
Sure 3,118: „O, ihr die ihr glaubt, nehmt euch keine Vertrauten unter denen, die nicht zu euch gehören. Sie werden euch kein Unheil ersparen!“
Sure 3,152: „Und Gott hat euch sein Versprechen wahr gemacht, als ihr sie mit seiner Erlaubnis vernichtend schluget…“
Sure 4,56: „Diejenigen, die unsere Zeichen verleugnen, werden Wir in einem Feuer brennen lassen.“
Sure 4,89: „Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet sie, wo imme ihr sie findet, und nehmt euch niemanden von ihnen zum Freund oder Helfer.“
Sure 5,33: „Die Vergeltung für die, die gegen Gott und seinen Gesandten Krieg führen und auf der Erde umherreisen, um Unheil zu stiften, soll dies sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden.“
Sure 4,14: „Und wer gegen Gott und seinen Gesandten ungehorsam ist und seine Rechtsbestimmungen übertritt, den läßt Er in ein Feuer eingehen, darin wird er ewig weilen!“
Sure 4,144: „O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Ungläubigen anstelle der Gläubigen zu Freunden.“
Sure 5,51: „O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden.“
Sure 5,56: „Wer sich Gott und seinen Gesandten und diejenigen, die glauben, zu Freunden nimmt (gehört zu ihnen): Die Partei Gottes sind die Obsiegenden.“
Sure 5,14: „Und von denen, die sagen: „Wir sind Christen“, nahmen Wir ihre Verpflichtung entgegen. Sie vergaßen einen Teil von dem, womit sie ermahnt worden waren. So erregten Wir unter ihnen Feindschaft und Haß bis zum Tag der Auferstehung.“
Sure 3,84: „Sprich: Wir glauben an Gott und an das, was auf uns herabgesandt wurde, und an das, was herabgesandt wurde auf Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme, und an das, was Mose und Jesus und den Propheten von ihrem Herrn zugekommen ist. Wir machen bei keinem von ihnen einen Unterschied. Und wir sind Ihm ergeben.
Sure 6,125: „Wen Gott rechtleiten will, dem weitet Er die Brust für den Islam. Und wen Er irreführen will, dem macht Er die Brust beklommen und bedrückt, so als ob er in den Himmel hochsteigen würde. Auf diese Weise legt Gott das Greuel auf diejenigen, die nicht glauben!“
Sure 8,12: „Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt auf die Nacken und schlagt auf jeden Finger von ihnen.“
Sure 8, 13: „Dies dafür, daß sie sich Gott und seinem Gesandten widersetzen.“
Sure 8,15: „O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr auf die, die ungläubig sind, trefft, während sie zur Schlacht anrücken, dann kehret ihnen nicht den Rücken.“
Sure 8,16: „Wer ihnen an jenem Tag den Rücken kehrt – es sei denn, er setzt sich ab zum Kampf, oder er stößt zu einer anderen Schar -, zieht sich den Zorn Gottes zu. Seine Heimstätte ist die Hölle!“
Sure 8,39: „Und kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt und bis die Religion gänzlich nur noch Gott gehört!“ (= bis es nur noch den Islam gibt)
Sure 8,55: „Die schlimmsten Tiere bei Gott sind die, die ungläubig sind…“
Sure 8,60: „Und rüstet gegen sie, was ihr an Kraft und an einsatzbereiten Pferden (= heute modernste Waffen, z.B. Raketen und Panzer) haben könnt, um damit den Feinden Gottes und euren Feinden Angst zu machen…“
Sure 8,65: „O Prophet, sporne die Gläubigen zum Kampf an!“
Sure 8,67: „Es steht einem Propheten nicht zu, Gefangene zu haben, bis er auf der Erde stark gewütet hat!“
Sure 9,5: „Wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten (= auch und vornehmlich diejenigen, die Gott als dreipersönlich, als Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist bekennen, werden als Polytheisten gesehen!), wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf!“
Sure 9,29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der Religion der Wahrheit angehören.“
Sure 9,73: „O Prophet, setz dich gegen die Ungläubigen und die Heuchler ein und faß sie hart an. Ihre Heimstätte ist die Hölle.“
Sure 9,80: „Wenn du auch siebzigmal um Vergebung für sie bittest, Gott wird ihnen niemals vergeben. Dies, weil sie Gott und seinen Gesandten verleugnen.“
Sure 4,156: „… und weil sie ungläubig waren und gegen Maria eine gewaltige Verleumdung aussprachen;
Sure 4,157: und weil sie sagten: „Wir haben Christus Jesus, den Sohn Marias, den Gesandten Gottes, getötet!“ – Sie haben ihn aber nicht getötet, und sie haben ihn nicht gekreuzigt, sondern es erschien ihnen eine ihm ähnliche Gestalt!“ (Der Islam leugnet den Kreuzigungstod wie überhaupt den Tod Christi und seine Auferstehung „von den Toten“!)
Sure 4,158: „sondern Gott hat ihn zu sich erhoben!“ (ohne Tod)
Sure 4,159: „Und es gibt keinen unter den Leuten des Buches (den Juden), der nicht noch vor seinem (Christi) Tod an ihn (im Sinne des Islam) glauben würde!“
Sure 4,171: „O ihr Leute des Buches, übertreibt nicht in eurer Religion und sagt über Gott nur die Wahrheit. Christus Jesus, der Sohn Marias, ist doch nur der Gesandte Gottes und sein Wort, das er zu Maria hinüberbrachte, und ein Geist von Ihm. So glaubt an Gott und seine Gesandten. Und sagt nicht: Drei (d.h. drei Götter – Dreifaltigkeit). Hört auf, das ist besser für euch. Gott ist doch ein einziger Gott. Gepriesen sei Er und erhaben darüber, daß Er ein Kind (= einen Sohn) habe. Er hat, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Gott genügt als Sachwalter.
Sure 4,172: „Christus wird es sicher nicht aus Widerwillen ablehnen, Diener Gottes (= bloßer Mensch) zu sein, und auch nicht die in die Nähe (Gottes) zugelassenen Engel.“
Sure 5,17: „Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: «Gott ist Christus, der Sohn Marias.“ Sprich: Wer vermag denn gegen Gott überhaupt etwas auzurichten, wenn Er Christus, den Sohn Marias, und seine Mutter und diejenigen, die auf der Erde sind, allesamt verderben lassen will?“
Sure 2,87: „Und Wir ließen Jesus, dem Sohn Marias, die deutlichen Zeichen (= Offenbarungen und Wundergaben) zukommen und stärkten ihn mit dem Geist der Heiligkeit!“
Sure 2,253: „Und Wir haben Jesus, dem Sohn Marias, die deutlichen Zeichen zukommen lassen und ihn mit dem Geist der Heiligkeit gestärkt.“
Sure 3,45: „Als die Engel sagten: «O Maria, Gott verkündet dir ein Wort von Ihm, dessen Name Christus Jesus, der Sohn Marias, ist; er wird angesehen sein im Diesseits und Jenseits, und einer von denen, die in die Nähe (Gottes) zugelassen werden.
Sure 3,46: „Er wird zu den Menschen sprechen in der Wiege und als Erwachsener und einer der Rechtschaffenen sein.“
Sure 3,48: Und Er wird ihn lehren das Buch, die Weisheit, dieTora und das Evangelium.
Sure 3,49: „Und Er wird ihn zu einem Gesandten an die Kinder Israels machen: «Ich komme zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn: Ich schaffe euch aus Ton etwas wie eine Vogelgestalt, dann blase ich hinein, und es wird zu einem Vogel mit Gottes Erlaubnis…“
Sure 3,55: Als Gott sprach: „O Jesus, Ich werde dich abberufen und zu Mir erheben und dich von denen, die ungläubig sind, rein machen…“
Sure 3,59: „Mit Jesus ist es vor Gott wie mit Adam. Er erschuf ihn aus Erde, dann sagte Er zu ihm: Sei!, und er war.“
Sure 5,72: „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gott ist Christus, der Sohn Marias“, wo doch Christus gesagt hat: „O ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.“ Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer!'“
Sure 5,73: „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gott ist der Dritte von dreien“ (= dreifaltig), wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott!“
Sure 5,75: „Christus, der Sohn Marias, ist nichts anderes als ein Gesandter; vor ihm sind etliche Gesandte dahingegangen. Seine Mutter ist eine Wahrhaftige (= eine wirkliche, ganz menschliche Mutter, die ganz normal, und nicht vom Heiligen Geist, ohne menschliches Dazutun, empfangen hat). Beide pflegten Speise zu essen!“
Sure 5,86: „Diejenigen, die ungläubig sind und unsere Zeichen für Lüge erklären, das sind die Gefährten der Hölle!“
Sure 5,110: „Und als Gott sprach: „O Jesus, Sohn Marias, gedenke meiner Gnade zu dir und zu deiner Mutter, als Ich dich mit dem Geist der Heiligkeit stärkte, so daß du zu den Menschen in der Wiege und als Erwachsener sprachst; und als Ich dich das Buch, die Weisheit, die Tora und das Evangelium lehrte; und als du aus Ton etwas wie eine Vogelgestalt mit meiner Erlaubnis schufest und dann hineinbliesest und es mit meiner Erlaubnis zu einem Vogel wurde; und als du Blinde und Aussätzige mit meiner Erlaubnis heiltest und Tote mit meiner Erlaubnis herauskommen ließest. – “
Sure 5,114: „Jesus, der Sohn Marias, sagte: „O Gott, unser Herr, sende auf uns einen Tisch vom Himmel herab, daß er für uns, für den ersten von uns und den letzten von uns, ein Fest sei, und ein Zeichen von Dir.“ (= Andeutung auf das Abendmahl)
Sure 5,116: „Und als Gott sprach: „O Jesus, Sohn Marias, warst du es, der zu den Menschen sagte: ‚Nehmt euch neben Gott mich und meine Mutter zu Göttern?“‚ Er sagte: „Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Hätte ich es gesagt, dann wüßtest Du es. Du weißt, was in meinem Inneren ist, ich aber weiß nicht, was in deinem Inneren ist.“
Sure 6,1. „Dennoch setzen diejenigen, die ungläubig sind, ihrem Herrn (andere) gleich.“ (= Dreifaltigkeitstehre)
Sure 6,101: „Der Schöpfer der Himmel und der Erde, woher soll Er ein Kind haben, wo Er doch keine Gefährtin hat und Er sonst) alles erschaffen hat?“
Sure 9,30: „Die Juden sagen: „‚Uzayr ist Gottes Sohn.“ Und die Christen sagen: „Christus ist Gottes Sohn.“ Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpft sie!“
Sure 9,3 1: „Dabei wurde ihnen doch nur befohlen, einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über das, was sie (ihm) beigesellen!“
Sure 2,62: „Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die Juden sind, und die Christen und die Sabier, all die, die an Gott und den JüngstenTag glauben und Gutes tun, erhalten ihren Lohn bei ihrem Herrn, sie haben nichts zu befürchten, und sie werden nicht traurig sein.“ (Vgl. Sure 2,137: „Wenn sie (die Christen und Juden) an das gleiche glauben, woran ihr glaubt, so folgen sie der Rechtleitung. Wenn sie sich abkehren, so befinden sie sich in Widerstreit. Gott wird euch vor ihnen schützen.“)
Sure 5,38: „Und hackt dem Dieb und der Diebin die Hände ab zur Vergeltung für das, was sie erworben haben, dies als abschreckende Strafe von seiten Gottes!“
Sure 4,3: „… dann heiratet, was euch an Frauen beliebt, zwei, drei oder vier.“
Sure 4,11: „Einem männlichen Kind steht soviel wie der Anteil von zwei weiblichen zu … “
Sure 4,34: „Ermahnt diejenigen (Frauen), von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie.“

Advertisements

37 Antworten to “Was ist der Islam wirklich?”

  1. Nolasker said

    Eine interessante Sammlung von Zitaten habt ihr da bereitgestellt. Herzliches Vergelt’s Gott. Das Dumme ist nur, dass du hundert Muslime zu einem Thema fragen kannst, und du wirst hundert verschiede Antworten bekommen. In der aktuellen Diskussion um die Aussagen von Susanne Winter – sie hatte gesagt, dass Mohammed nach geltendem Recht ein Kinderschänder gewesen sei – werden plötzlich zahlreiche Stimmen laut, die behaupten, dass Aisha bei ihrer Hochzeit ja gar nicht 6 Jahre alt war. Das müsse man „historisch kritisch“ lesen und dürfe man „nicht wörtlich“ nehmen. Aha. Plötzlich also.
    Einen Einwand habe ich bezüglich ihres Textes oben: Sie schreiben „Da ist “Mißtrauen” und “Feindschaft” für alle Zeiten festgeschrieben und göttlich geboten!“ Ich möchte doch sehr darauf Wert legen, dass im Koran rein gar nichts „göttlich geboten“ ist weil es gänzlich unmöglich ist, dass Gott solchen primitiven Unsinn gebietet. Gottes Handschrift sieht anders aus: LIEBE GOTT UND LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST!
    Nolasker

  2. deislam said

    @Nolasker, #1:
    Das Wort göttlich müßte richtigerweise natürlich in Anführungszeichen stehen, klar!
    Über die Kinderschändereien und die Frauenschändereien (und Knabenschändereien) Mohammeds und des Islams im besonderen wie im allgemeinen werden wir noch Ausführliches zu sagen haben!

  3. leser said

    bin zwar selbst ein moslem aber mann solte niemanls glauben was man so hört wer was drüber sagen will soll sich selbst in den büchern mal schlau machen ein kinderschänder würde es niemals schaffen von so vielen menschen bis heute noch dass herz zu erobern nur wer ehrlich ist kann sich beweisen der rest so tuerei hält nur zwei nächte dass zu euron geschreibe

  4. Tarik said

    Es gibt beweise dass es den islam gibt und dass der Islam eine Religion ist. Und bei den Christen gibt es eben keine beweise bilder oder entdeckungen die darauf hinweisen dass es den christentum gibt. Gehen sie mal zum Beispiel unter Google bilder und geben sie kuran ein da werden sie Gemüse, Obst, tiere, bäume sehen auf den allah steht bzw. ein zeichen sehen dass es den islam gibt und den christentum nicht Entschuldigung wenn ich so direkt bin aber wenn in ihrem Text steht dass Islam keine Religion ist verletzen sie menschen und manupilieren sie.

  5. deislam said

    @Leser, #3:
    Wir glauben nie (einfach), „was man so hört“. Unser „Glaube“ bezüglich der Person Mohammed ibn ‚Abd Allah ibn ‚Abd al-Muttalib ibn Haschim ibn ‚Abd Manaf al-Quraschi gründet auf bezeugten Fakten, und zwar von Zeugnissen seiner Anhänger, nicht von solchen seiner möglicherweise „befangenen“ Gegner. Die islamischen Quellen genügen uns vollauf, um Mohammed unter anderem als einen „Kinderschänder“ zu bezeichnen. Die muslimische Geschichtsschreibung liefert genügend Beweise dafür, nennt das Tun des Inkriminierten natürlich nicht so, weil solches Verhalten und Tun nach dem koranischen Sittenverständnis eben keine „Schänderei“ ist. Für uns Christen ist der Koran aber nicht Gottes Wort und nicht Gottes Gesetz, sondern das Kompendium teuflischer Gegenlehren zum wahren WORT GOTTES, zur Bibel, zum Alten und Neuen Testament, zum EVANGELIUM CHRISTI, des SOHNES GOTTES, des MESSIAS und SEINES GÖTTLICHEN HEILIGEN GEISTES! Nach CHRISTLICHEM und damit GÖTTLICHEM Sittengesetz war Mohammed ein Kinderschänder, und nicht nur das; weit Schlimmeres noch!

  6. deislam said

    @Tarik, #4:
    Selbstverständlich gibt es den Islam, und der Islam gilt (bei den meisten Menschen) als Religion. Aber er kann genau und streng genommen nicht „Religion“ genannt werden; denn der Islam verbindet nicht mit dem einzigen wahren GOTT, sondern mit „Allah“, einem Phantom (Trugbild) von Gott. Lies dazu mal unseren Beitrag „(Die) Religion“!
    Das Christentum soll es nicht geben? Nur weil das nicht „auf Gemüse, Obst, Tieren, Bäumen“ (zeichenhaft) steht? Aber sag uns zuvor: auf welchem Gemüse, Obst, auf welchen Tieren, Bäumen steht denn für Dich „Allah“ als Zeichen dafür, dass es den Islam gibt, den von Gott (Allah) „herabgesandten“ Islam?

  7. ... said

    Im Vater unser kann man den Willen Gottes erkennen (herauslesen).
    Es geht darum das Christen das Wesen von Jesus anziehen sollen, aber in der Bibel kann man auch klar und deutlich von seinen Wiedersachern lesen. Wenn der Koran also behauptet man solle Christen umbringen. Wen bekämpfen sie da also in Wirklichkeit?

  8. Logik said

    Im Namen Gottes des Allerbahrmer des Bahrmherzigen!

    Der Koran behauptet nie dass man christen umbringen soll! Und diese Zitate sind alle aus dem Kontext herraus genommen und das macht diese Sache echt lächerlich weil sie nicht ehrlich ist!

  9. Mensch said

    Vielleicht sind diese Surenzitate den katholisch Verantwortlichen nicht bewußt und halten den Schmusekurs mit den Islamisten, weil es der einfachere Weg (aber fatal) ist oder auch aus Angst.
    Vielleicht müsste man sie an alle Verantwortlichen senden, damit sie zu sich kommen! Aber – ehrlich gesagt, daran glaube ich kaum noch.

  10. Ceco said

    Mann oh mann !

    was seid ihr blender !

    Sure 2,39:,Sure 2,159:,Sure 2,191: ,Sure 2,193: ,Sure 2,194: ,Sure 2,216: ,Sure 2,217: ,Sure 3,12: ,Sure 3,19: ,Sure 3,28:,Sure 3,67: ,Sure 3,85:,Sure 3,118: ,Sure 3,152:, Sure 4,56:,Sure 4,89: ,Sure 4,14: ,Sure 4,144: ,Sure 5,51:,Sure 5,56:,Sure 5,14: ,Sure 3,84:,Sure 6,125:,Sure 8,12: ,Sure 8, 13:,Sure 8,15: ,Sure 8,16: ,Sure 8,39: ,Sure 8,55: ,Sure 8,60: ,Sure 8,65: ,Sure 8,67: ,Sure 9,5: ,Sure 9,29: ,Sure 9,73:,Sure 9,80:,Sure 4,156:,Sure 4,157: ,Sure 4,158: ,Sure 4,159: ,Sure 4,171: ,Sure 4,172:,Sure 5,17: ,Sure 2,87: ,Sure 2,253: ,Sure 3,45: ,Sure 3,46: ,Sure 3,48:,Sure 3,49:, Sure 3,55:,Sure 3,59: ,Sure 5,72:

    Sure 5,73:,Sure 5,75: ,Sure 5,86: ,Sure 5,110:, Sure 5,114: “Sure 5,116:,Sure 6,1. ,Sure 6,101: ,Sure 9,30: ,Sure 9,3 1: ,Sure 2,62: (Vgl. Sure 2,137: ,Sure 5,38: ,Sure 4,3:,Sure 4,11: “,Sure 4,34:

    so liest man keinen kuran !
    sure dies , sure jenes ,
    wo ist der rest !

    oh man seid ihr blind !

    ihr lest ja auch nicht die bibel seite 5 , dann seite 125 , dann seite 127 , dann seite 1 2 Spalte , dann seite 7 29 Spalte !

    und ! WO IST DER REST !

    SEID IHR SO FIXIERT DANACH ALLES AUF DER ERDE CHRIST ZU MACHEN !

    SO WAS NENNT MANN DOCH RASISMUS !

    ALLES MUSS SO SEIN WIE ICH ?

    MANN OH MANN !

    BLENDER IHR !

    MACHT WEITER SO ! NUR WIE LANG WOLLT IHR ALLES NICHT CHRISTLICHE SCHLECHT REDEN !

    WENN DOCH ELOHIM WOLLTE HÄTTE ALLE MENSCH HEN BLOND ; BLAUAUGIG ; 1 METER 78 CM GROß AUF DER WELT ERSCHAFFEN !

    IN DEM IHR ALLES VERÄNDERN WOLLT MACHT IHR EUCH GEGEN ELOHIM PARTNER !
    PARTNER ! PARTNER ! UND DAS IST SCHIRK !
    ICH ZITIERE “ IHR SOLLT NEBEN MIR KEINEN PARTNER HABEN !

    WACHT AUF MEINE LIEBEN ; WACHT AUF !

    ES GIBT KEIN ZWANG !

    VESSELAM = FRIEDE SEI MIT EUCH !

  11. LEBE DEIN LEBEN said

    ISLAM IST NICHT DIE RELIGION GOTTES UND MUHAMMED IST AUCH nicht sein PROHPET sondern ein falscher Prophet, KOMME ICH JETZT IN DIE HÖLLE? entscheidet das nicht GOTT SELBST?
    Sure 2,39: „Diejenigen aber, die nicht glauben und unsere Zeichen (= die Suren des Korans) für Lüge erklären, das sind die Gefährten des Feuers; sie werden darin ewig weilen.“
    DIE SURE IST IN MEINEN AUGEN NICHTS GUTES FÜR DEN MENSCHEN
    nach sure 2,39 bedeutet es, dass ich in die Hölle komme, denkt ihr Muslime bestimmt jetzt auch, ok wenn das so ist
    dann darf man diesen satz auch so verstehen wie er da steht: Sure 2,191: „Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. … So ist die Vergeltung für die Ungläubigen!“
    Gott verlangt also TÖTEN , er würde ja hiermit seine eingenen worte widersprechen MOSE 5 Gebot:“ du sollst nicht Morden“

  12. nur mal so ein Gedanke said

    wenn ich die Bibel lese und ich bin sicher, Sie alle taten das, und nur einzelnes zitiere, finde ich mühelos Zitate die den obigen nahekommen…
    Auch das kriegerisch missionierende war und ist (in Teilen) unserer christlichen Religion nun nicht ach so fremd.
    Und ich kenne viele Christen, die auch die heute die Bibel wortwörtlich nehmen.
    Nichts also, das uns zur Kritik berechtigt.

    Nicht die Worte allein bestimmen die Religion. Es ist die Deutung der mehrheitlich und institutionell gelebten Religion.
    Und sei es nur eine Minderheit der Muslime, die radikal aggressiv ist, mein Wunsch an die schweigende Mehrheit der Muslime wäre ein konsequenterer Umgang mit diesen Fanatikern.

  13. kiyo said

    Aus welchem Grund sollte der Islam keine Religion sein und das Christentum schon ? Wenn du Entscheiden kannst, was wahr ist, was Religion ist, was Gott ist, stellst du dich doch Gott gleich. Warum sollte keiner behaupten, Das Christentum sei keine Reliogion? Wieso sollte Allah kein Gott sein? Allah heißt Gott auf Arabisch und Gott heißt in Englisch God. Der Grund für die Nutzung des Wortes Allah ist, dass der Koran in arabisch geschrieben ist und um darzustellen, dass der Islam gemeint ist.
    Wie wollt ihr ohne jegliche Besweise andere glauben machen, das Christentum sei die wahre Reliogion? Es ist nicht möglich. Außerdem sind die obigen Zitate nicht beweisstellend, da der Zusammenhang nicht klar ist!

  14. Mensch said

    @ Kiyo
    Das Christentum ist deshalb die einzig wahre Religion, weil sie die einzige von Gott persönliche Wegweisung erhält.
    In der Bibel durch Jesus von Gott.
    Die Weisungen Jesu (z.B. die Bergpredigt..) bauen alle auf die Liebe zu Gott und zum Nächsten auf.

    Was ist daran verwerflich?

    Der Koran ruft zur Gewalt an Ungläubige auf, obwohl wir doch alle nur Menschen sind.
    Das ist verwerflich und kann nicht zur Wegweisung des Lebens gehören!

  15. human said

    Hallo erstmal,
    also die Menschheit hat ein ganz falsches bild vom Islam. Wenn man den Islam erwähnt kommt man gleich auf 11.september auf terror auf unheil…
    ich möchte nochmal darauf zurückkehren TARIK:“Es gibt beweise dass es den islam gibt und dass der Islam eine Religion ist.da werden sie Gemüse, Obst, tiere, bäume sehen auf den allah steht bzw. ein zeichen sehen dass es den islam gibt und den christentum nicht“ keiner hat gesagt es gibt kein christentum gibt und die meisten bilder in google sind gefälscht aber genauso gibt es auch den Islam der wortwörtlich:“FRIEDEN“ heist. Im islam glaubt man an alle wichtigen persönlichkeiten, die es auch in den anderen Religionen gibt.(z.B: Moses;Jesus;Abraham…) im kuran sagt Allah( es tut mir leid ich hab nicht den genauen Vers) “ und bevorzugt nicht einen von Ihnen(Mohammed) sondern glaubt an alle Propheten“ Wir Moslems glauben also genauso an Jesus wie ihr auch nur nicht als gottessohn sondern als prophet. Im Grunde sind all die Heiligen Bücher (Bibel;Thora;Koran…) von ein und dem selben Gott. Über die jahre Haben sich die bücher leider verändert. Wem es interessiert kann ja eine deutsche Version des Kurans lesen und glaubt mir meine lieben Menschen, ihr werdet es spüren dieses Buch ist göttlich. Ich möchte keinen von euch jetzt dazu zwingen. Der Islam ist keine Religion voller Hass und Schrecken. Auch dieses strenge Erscheinungsbild ist eine Täuschung. Ihr müsst das mal so sehen: der Mensch ist Von Gott erschaffen. Ja, ich weis die evolutionstheorie..aber so richtig ist sie auch nicht bewiesen. Charles Darwin hat insofern recht dass der Mensch sich weiterentwickelt: Aber im Mechanischen sinne: Computer;Radio;Ferseher;..
    das gab es ja alles früher nicht.
    nochmal zurück zum Thema Der mensch(Adam;ist der VAter aller Menschen) ist von gott erschaffen aus dem Grund dass er ihn anbetet, das ist auch sein Recht. Die Welt ist sowas wie eine Prüfung; am tag der auferstehung wird es eine „waage“ geben wenn die sünden des menschen „schwerer“ auf der waage liegen kommt der Mensch in die hölle. Wenn Sie aber „leichter“ als die Guten Taten sind kommt der mensch in den Himmel. Es liegt aber auch bei Allahs erbarmen wie viele Gute taten er dem menschen gutschreibt. Und spätestens in dem Moment in der die seele hinauf zu allah „wandert“ wird jeder die wahrheit erfahren. Danke für das lesen und ich hoffe ich habe jemanden damit überzeugt.

  16. Mensch said

    @ Human

    Der Islam heißt nur unter den Moslems Frieden. (Obwohl das Wort Islam selbst eigentlich Unterwerfung bedeutet)
    Frieden gibt es bei euch erst, wenn ihr die ganze Welt mit Gewalt oder Taqiyya (erlaubte Täuschung) bekehrt habt.
    Denn die Ungläubigen befinden sich nach dem muslimischen Recht, der Scharia im „Haus des Krieges“.
    Hier eine kleine Auswahl zum Thema Ungläubige und Frieden:
    Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht. [2:216]
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen. [2:191]
    Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung (mehr) gibt und die Religion Allah gehört. Wenn sie aber aufhören, so soll es keine Gewalttätigkeit geben außer gegen diejenigen, die Unrecht tun. [2:193]

    Die Heiligen Bücher sind nicht von Einem Gott.
    Oder denkst du das euer Gott das Morden an Ungläubigen begrüßt, während er den Christen das Morden verbietet?

    Unsere christliche Bibel hat sich nicht verändert!
    Offenbarung 22,18
    18 Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört: Wer etwas hinzufügt, dem wird Gott die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.
    19 Und wer etwas wegnimmt von den prophetischen Worten dieses Buches, dem wird Gott seinen Anteil am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.

    Wenn das strenge Erscheinungsbild eine Täuschung ist, was ist im Vergleich dann das Neue Testament mit Jesus?
    Seine Gebote der Verzeihung, Barmherzigkeit, Liebe zum Nächsten – auch alles Trug?
    Bsp.
    Joh 13,34
    Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.

    Ich glaube du lässt dich selbst vom Koran blenden.

    Galater 1, 6-9
    6 Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet. 7 Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. 8 Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. 9 Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

    Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

  17. Hicham said

    eyyy ich lese hier alles was ihr christen schreibt und lach mich einfach nur krank alleine schon eure wortwahl wie ihr den kuran bzw unseren glauben darstellt ist zum totlachen ihr habt doch keine ahnung was der islam wirklich ist was der islam heißt was er bedeutet
    nur weil es solche menschen wie usama binladen oder ähnliche gibt die terror anschläge verüben heißt es nicht das es im islam erlaubt ist
    nun den die pherse die du raus gesucht hast die sind alle falsch erklärt hier denn den kuran vertsteht man nur dann wenn man ihn ganz ließt im kuran werden mehrere sachen angegeben die nur mit zusammenhang von anderen phersen zu verstehen sind kommen wir mal zu den ungläubigen wo steht ( „Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. … So ist die Vergeltung für die Ungläubigen!“ ) damit ist nicht ungläubig also christentum gemeint nein das war damals zu der zerit des propheten wo die unglübigen den propheten und seine männer töten wollten da kam dieser phers auf dem profheten geschickt somit hatten sie die erlaubniss sich zu währen da sheißt nicht das wir einfach laufen können einen ungläubigene sehen und ihn einfach abstechen können nein das dürfen wir nicht viele können oder wollen es einfach nicht verstehen das der islam eine friedliche relegion ist islam = freiden jeder moslem ist dann erst ein moslem wenn er auch die christen und juden akzeptiert nun kommen wir zuden sachen mit der hölle und das paradies ok hier bei kann man sich streiten soviel man will aber erhlich mensch das ist kindisch denn nur der liebe allah der barmherzige allmächtige weiß doch wenn er ins paradies schickt und wenn nicht es kann sein das ein christe viel mehr gutes im leben gemacht hat als ein muslim das entscheidet ein und allein allah wieso stellt ihr euch so an ich kann da nur sagen jeder soll denken was er will aber wer das ließt wa sich geschrieben habe wer das realisiert der wird auch den islam vertsehen müssen haltet euch nicht an den kuran so wie ihr denkt ihn zu verstehen ihr müsst da schon die fragen die den kuran in und auswendig kennen die sollen uch erklären was damit gemeint ist denn der kuran ist nicht einfach zu verstehen verlangt viel geduld und viel zeit ich wünsche euch allen ob moslem christ oder juden ein schönes und erfolgreiches leben und jeder soll sich an das halten was für ihn das richtige ist ;) beleidigt nie andere relegionen denn ein wahrer moslim muss wissen sollte er eine andere relegion beleidigen und die beleidigt ihn zurück so bekommt er auch selber sünden ;) macht den islam in den augen der menschen nicht schlechter als er eh schon ist ihr müsst den menschen zeigen und beweisen was der islam ist das steht im kuran das ist das was allah will und jesus ist bei uns ein prophet nicht gottes sohn aber ein prohet das ist das was uns moslems von euch christen unterscheidet

  18. Mensch said

    dein Zitat:
    das der islam eine friedliche relegion ist islam = freiden jeder moslem ist dann erst ein moslem wenn er auch die christen und juden akzeptiert ..
    Antwort:
    wie erklärst du dir die Christenverfolgung in beinahe a l l e n islamischen Staaten?

    Leben diese Moslems nicht korrekt nach dem Koran?

    Wenn man von Einzelschicksalen hört (Mord, Vergewaltigung, Entführung ..)
    auch schon an Kindern,
    darf diese Frage wohl gestellt sein.

  19. Hicham said

    also deine fragen beantworte ich gerne schau mal du nimmst das alles viel zu ernst ich weiß nicht was du gegen den islam hast, oder was du vom islam weißt ? hast du vllt moslems als freunde wenn ja was für welche. ich sag dir mal eins im islam gibt es verschiedene gruppen die bekanntesten sind ja shiiten und sunniten und diese beiden fruppen streiten sich schon unter einander und das mit dem christen die verfolgt werden hab ich noch nicht gehört aber auch wenn das ist dann die entscheidung jedes einzelnen menschen du kannst mir nicht jetzt sagen das jeder christe ob papst, pfarrer oder was auch immer, immer alles richtig tut nein bestimmt nicht du musst immer daran denken jeder mensch will das beste für sich wenn sich eine situtation ergibt tut er das aber wenns um den islam geht dann darf man niemanden schaden zufügen ob es christen juden oder auch ungläubige sind ich sag dir hiermit nur eins meine freunde sind christen und auch viele ungläubige und auch wenn ich anders bin als die vom glauben her heißt das nicht das ich mich nicht mit den verstehe wenn ich beten will dann bete ich alleine wenn ich meinen glaubensteil erledigen will mach ich das alleine aber solange ich freizeit und spaß habe habe ich es mit ihnen gemeinsam du kannst eigendlich denken was du willst es ist auch nicht meien pflich dir zu sagen du musst mir glauben das sagt der kuran nähmlich auch ich muss dir also nur sagen das wir so sind und das wir nichts von dem machen dürfen ob du es glauben willst liegt ganz und allein bei dir ;) aber wir muslime dürfen das nicht was in der welt getan wird

  20. Hicham said

    ach ja und übrigens hab vergessen welche seite im kuran aber ich kann ja später mal nach sehen da haben wir auch die sure namens ( mariam ) da steht auch alles über die mutter von jesus und auch über jesus willst du mir sagen das der kuran nichts von der bibel enthält dann überzeug mich mal im kuran ist auch etwas von der bibel enthalten und wir sind auch gläubige wie ihr auch wenn es bei uns bisschen anders ist hat es im nachhinein alles mit einander was zu tun

  21. Mensch said

    Dein Zitat:
    ..
    das mit dem christen die verfolgt werden hab ich noch nicht gehört aber auch wenn das ist dann die entscheidung jedes einzelnen menschen
    Antwort:
    Ich weiß nicht wo du lebst, aber die Nachrichten sind voll von Berichten über die Christenverfolgung. Google mal und
    schau was in der islamischen Welt seit Jahren los ist, lieber Hicham und wache auf.
    Du schreibst, es sei eine Entscheidung eines jeden einzelnen Menschen?!
    Wenn das so wäre,
    ist auch dies ein Verbrechen.
    Aber informiere dich doch selbst – Christenverfolgung in Islamischen Ländern –
    alles im Namen Allahs! –

    Je mehr der Islam hier in Europa dank naiver Politiker und einiger anderer wächst,
    desto mehr Rechte fordern die Muslime ein,
    desto mehr wird unser Rechtssystem untergraben und irgendwann die Scharia eingeführt,

    desto mehr wird versucht das Christentum auszulöschen.
    So fängt Verfolgung an.
    Es hat nicht mit dem Menschen selbst zu tun.

    Es geht um ein ganz anderes rückständiges und totalitäres System und der Irrlehre durch den Koran,
    von dem ihr nicht ablassen könnt.

    Auch wenn im Koran Dinge über Jesus und Maria stehen, woher habt ihr die Informationen?

    Jesus ist GOTT und bleibt es. Seine Wunder, seine Aussagen und er selbst bestätigen dies.

    http://www.opendoors-de.org/verfolgung/weltverfolgungsindex/

    Open Doors folgt einem weiten Verständnis des Begriffs „Christenverfolgung“.

    Danach herrscht Verfolgung nicht nur, wenn der Staat Einzelne oder ganze Gruppen von Christen wegen ihres Glaubens einsperrt, verletzt, foltert oder tötet, wie es die Realität in vielen Ländern ist.

    Verfolgung herrscht auch dann, wenn Christen aufgrund ihres Glaubens beispielsweise ihre Arbeit oder ihre Lebensgrundlage verlieren, wenn Kinder aufgrund ihres Glaubens oder des Glaubens ihrer Eltern keine oder nur eine schlechte Schulbildung bekommen oder Christen aufgrund ihres Glaubens aus ihren angestammten Wohngebieten vertrieben werden.

    Diese Beispiele kann man auch Diskriminierung nennen, das ändert aber nichts daran, dass sie durch internationale Erklärungen und Konventionen verboten sind und bekämpft werden müssen.

    Ebenso steht es, wenn es Christen nicht erlaubt ist, Kirchen zu bauen oder sich auch nur privat zu versammeln, wenn die Registrierung einer christlichen Gemeinde oder Organisation nur unter schikanösen Bedingungen oder auch gar nicht möglich ist. Ob dies bereits Verfolgung oder noch Diskriminierung zu nennen ist, sieht Open Doors als nicht entscheidend an.

    In den vergangenen Jahren hat Open Doors zunehmend beobachtet, dass sich die Verfolgung von Christen von staatlicher Seite immer mehr auf die private Ebene der Nachbarn und Dorfgemeinschaften verlagert hat. Auch dieses Phänomen ist als Verfolgung zu verstehen, da es für die Opfer keinen Unterschied macht, wer sie verfolgt. Dazu kommt, dass in diesen Fällen ein christenfeindlich eingestellter Staat regelmäßig nicht interveniert – weder mit polizeilichem oder militärischem Eingreifen noch mit einer späteren Untersuchung der Verantwortlichkeit.
    ..
    Warum Christen?

    Christen bilden nach Erkenntnissen von Open Doors die in absoluten Zahlen mit Abstand größte aus Glaubensgründen verfolgte Gruppe. Open Doors schätzt, dass nach dem oben gegebenen Versuch einer Definition weltweit etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens und ihres Bekenntnisses zu Jesus Christus verfolgt werden. Für diese Schätzung hat Open Doors eigene Erkenntnisse aus seiner Arbeit sowie externe Quellen herangezogen.

    Christen leiden in vielen Ländern nicht nur an einem Mangel an Religionsfreiheit, ihnen wird auch eine Vielzahl anderer Rechte vorenthalten. Besonders zu nennen sind, das Recht auf den Schutz vor willkürlicher Verhaftung, das Recht auf ein faires Verfahren, das Recht auf Zugang zu Gerichten, Gleichheit vor dem Gericht, das Recht auf Familie, die Minderheitenschutzrechte, die Rechte von Frauen, die Rechte von Kindern, Probleme von Menschenrechtsverteidigern und nicht zuletzt das Folterverbot.

    http://www.csi.or.at/?inh=1&sub=9&news=804

    http://zoelibat.blogspot.com/2009/07/250-millionen-christen-werden-weltweit.html

    http://zoelibat.blogspot.com/2010/02/christenverfolgung.html

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-06/artikel-2010-06-religion-der-krieg-gegen-die-unglaeubigen.html

    http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~E5E7305E0F54545988FF51742DB8C18B6~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  22. Hicham said

    dein zitat :

    Jesus ist GOTT und bleibt es. Seine Wunder, seine Aussagen und er selbst bestätigen dies.

    das sagt ihr wir wiederrum sagen er ist nicht gott oder gottessohn darüber kann man streiten sehr lange keiner von uns würde nachgeben ich sage aber hiermit nur eins wäre er wirklich gottessohn würde er wohlkaum so einen schmerzhaften und schrecklichen tot haben aber naja jeder kann denken und glauben was er will

    und dein zweiter Zitat :

    Je mehr der Islam hier in Europa dank naiver Politiker und einiger anderer wächst,
    desto mehr Rechte fordern die Muslime ein,
    desto mehr wird unser Rechtssystem untergraben und irgendwann die Scharia eingeführt,

    irgendwie habe ich das gefühl das der hass den du haßt dadurch kommt das der islam ständig weiter wächst ich will hier nichts falsches behaupten aber der christentum ist in meinen augen nicht besser als der islam für mich sind beide Relegionen die wichtig sind sie unterscheiden sich zwar sind aber relegionen ich weiß nicht was du haßt

    und ich kann dich ja verstehen das du sauer bist wäre ich an deiner stelle genau so aber darum geht es jetzt nicht was ich hier sagen will ist das, dass was der kuran sagt nicht dem entspricht was die menschen tun auch wenn das alles so passiert dann ist es wie schon davor gesagt das die menschen es für sich tun weil sie es so wollen komm streiten wir uns wirklich über sowas es ist pberall bekannt das menschen einfach grausam sind jeder will das beste für sich ob es darum geht einen glaube auszulöschen oder gleich die gesamte menschheit das müsstest du mitlerweile auch mitbekommen haben ich bin nicht so einer der christenfeindlich ist das will ich dir hiermit sagen ich will dir sagen das, dass was da draußen passiert nicht das ist was der islam will oder gar erlaubt der kuran steht für friede würde jeder moslem sich an den kuran wenden würde sowas auch nicht passieren.

    Ich weiß nicht wie lange das hier noch weiter gehen soll ich bin ein mensch der weiß an was er glaubt wieso er an das glaubt und wie ich mich in meinem leben zu verhalten habe in meinen augen ist die welt sowieso schrecklich niemand hat hier rechte und rechte haben nur die, die auch geld in den taschen haben mir ist das alles egal ich weiß wo für ich lebe und ich lebe so wie der kuran er mir erlaubt wie es mein glaube mir erlaubt sowie es allah will und ich finde ich lebe eins der schönsten leben auch ohne geld nur das kann ich sagen was der rest macht ist mir egal das ist falsch und die wissen das auch aber es sind menschen und menschen sind für sowas bekannt

    also hiermit sage ich dir zum schluss du kannst nicht einfach eine ganze relegion für etwas beschuldigen nur weil mansche spasten denken die können sich als islamisten ausgeben und dann eine verdammte terroraktion durchführen was grundsätlich verboten ist und damit den islam in den dreck ziehen pass du auch in zukunft auf was du von dir gibst wenn du nicht weiß wie die relegion wirklich ist immer erst erkundigen denn sonst bist du nicht besser als andere du machst im grunde genau das gleiche beschuldigst eine relegion für etwas das garnicht stimmt und garnicht stimmen wird

  23. Mensch said

    Dein Zitat:
    ich sage aber hiermit nur eins wäre er wirklich gottessohn würde er wohlkaum so einen schmerzhaften und schrecklichen tot haben ..
    Antwort:
    Liebe macht alles möglich, das kannst du aber nicht verstehen.
    Du behauptest etwas und dabei kennst du nur die falsche Seite.

    Dein Zitat:
    irgendwie habe ich das gefühl das der hass den du haßt dadurch kommt das der islam ständig weiter wächst …
    Antwort:
    Lerne mal Argumentation und Hass auseinander zu halten.

    Der Islam und damit ihr Muslime habt eure eigenen Gesetze.
    Alleine schon deswegen hat der Islam in Europa nichts, aber auch gar nichts zu suchen.
    Jede Moschee in Europa ist eine Beleidigung für einen gläubigen Christen.
    Ihr seid unverschämt und dreist,
    weil ihr die meisten Hallen eurer Glaubenstreffs
    nach dem Eroberer und Christenverfolger (!!) Sultan Mohammed Al-Fatih (1451- 1481) nennt.

    Es kann nur eine echte Religion geben, weil es nur einen echten und lebendigen Gott gibt.

    Ihr seid gegen Argumenten
    aus der Sicht „Ungläubiger“,
    komplett zugemauert wie gehirngewaschen.

    Man brauch nicht nur zu googlen, in Büchern zu lesen, auch bei youtube wirst du mittlerweile gegen deine Einstellung aufgeklärt.

    Dein Zitat:
    …und damit den islam in den dreckziehen pass du auch in zukunft auf was du von dir gibst wenn du nicht weiß wie die relegion wirklich ist immer erst erkundigen denn sonst bist du nicht besser als andere ..
    Antwort:
    Ok, du hast weder Ahnung von deinem Glauben,
    noch vom Glauben der Christen.

  24. Hicham said

    werd du mal nicht unverschämt die liebe davon träumst du und glaub mir ahnung habe ich mehr als du viel mehr über meinen glauben und über den glauben der christen kenne ich mich aus und wenn du das nocheinmal wiederholst mit jede moshe ist eine beleidigung dann würde ich dir nur raten pass auf wo du sowas sagst :) ( BRUDER ) du hast von nichts eine ahnung von garnichts und mit solchen menschen wie dir will ich sowieso nichts zu tun haben ahnunglos bist nur du und ja du hast recht es gibt nur die eine und wahre relegion und das ist der islam und es gibt nur einen gott und das ist allah gegnau so wie sein gesandter Mohamad und mehr habe ich mit dir hier nicht zu besprechen ich gib dir nur den rat nicht jeder muslim ist geduldig mansche würden dich umbringen für solche wörter wie das die moshe eine beleidigung ist ist nur ein rat und ein tipp von mir behalt sowas für dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: