ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Archive for the ‘Kurden’ Category

Türkei: Armenier beklagen Enteignungen in Ostanatolien

Posted by deislam - 1. Dezember 2008

Kohr Virab Monastery with Mount AraratMeldung von Radio Vatikan (01/12/2008 13.48.26):

In Ostanatolien gehen die Enteignung von armenischem Eigentum weiter. Das beklagt ein Verein von Nachkommen der 1915 vertriebenen Armenier. Hunderte Kirchen in der Region würden von Schatzsuchern geplündert und als Ställe ruiniert. Die fortschreitende zweckfremde Nutzung armenischer Kirchen und Friedhöfe verstoße gegen den Friedensvertrag von Lausanne, in dem der verlassene armenische Besitz 1923 ausdrücklich unter Schutz gestellt wurde, sagte der Vorsitzende des Armenischen Solidaritätsvereins, Aziz Dagci. – In Anatolien verfallen tausende armenische Kirchen, die seit der Vertreibung der Armenier zwischen 1915 und 1923 verwaist sind.

(kap 01.12.2008 mc)

Etwas ausführlicher berichtet die „Katholische Presseagentur Österreich“:

Armenier beklagen Enteignungen in Ostanatolien
Hunderte Kirchen in der Region werden von Schatzsuchern geplündert und als Ställe ruiniert 01.12.2008


Ankara, 1.12.08 (KAP) In Ostanatolien geht nach Einschätzung eines Vereins von Nachkommen der 1915 vertriebenen Armenier die Enteignung von armenischem Eigentum weiter. Die fortschreitende zweckfremde Nutzung armenischer Kirchen und Friedhöfe verstoße gegen den Friedensvertrag von Lausanne, in dem der verlassene armenische Besitz 1923 ausdrücklich unter Schutz gestellt wurde, sagte der Vorsitzende des Armenischen Solidaritätsvereins, Aziz Dagci, der Lokalzeitung „Batman Cagdas“.

Beschwerden beim Menschenrechtsausschuss des türkischen Parlaments über eine Enteignung in der Provinz Batman seien ohne konkretes Ergebnis geblieben, erläuterte Dagci. Sein Verein werde nun das Grundbuchamt verklagen und falls nötig bis vor das Europäische Menschenrechtsgericht ziehen, um den Schutz und Erhalt der Kirchen durchzusetzen.

In Anatolien verfallen tausende armenische Kirchen, die seit der Vertreibung der Armenier zwischen 1915 und 1923 verwaist sind. Viele werden von der kurdischen Bevölkerung als Viehställe genutzt; andere werden zerstört, um Häuser daraus zu bauen. Die Kirchen in der Region seien von Schatzsuchern geplündert und durch Viehhaltung verdreckt, klagte Dagci. Die Armenier selbst könnten sie aus Furcht vor Angriffen der örtlichen Dorfbewohner nicht einmal betreten.

Im aktuellen Fall beklagt sich der Solidaritätsverein, dass das Grundbuchamt in Batman armenische Kirchen als leerstehende Häuser und Friedhöfe als freies Gelände ausgewiesen hatte, um sie in Staatseigentum zu überführen.

Batman (kurdischer Name: Elih) ist erst in den letzten Jahrzehnten durch die Ölindustrie zur Großstadt geworden. Die Provinz war bis 1915 multikulturell und multireligiös. Auch heute gibt es neben der kurdischen Mehrheitsbevölkerung einige jesidische Dörfer.(Forts.)

Siehe dazu auch noch den teilweise ergänzenden Artikel in der Wiener Zeitung!

Siehe auch:

Advertisements

Posted in Armenien, Interreligiöser Dialog, Kurden, Türkei | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: