ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Irak: Panik unter den Christen in Mossul

Posted by deislam - 20. Februar 2010

Zitat aus ZENIT.ORG: ZG10021904 – 19.02.2010 – (Auszeichnung fett durch uns).
Permalink: http://www.zenit.org/article-19869?l=german

MOSSUL, 19. Februar 2010 (ZENIT.org).- Panische Angst macht sich unter den Christen im Nordirak breit. Der Erzbischof von Mossul, Amil Shamaaoun Nona, sagte gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“, wenn es so weitergehe wie in den vergangenen Tagen, würden bald alle Christen Mossul verlassen haben. Allein in dieser Woche seien dort vier Christen von Extremisten ermordet worden.
Die Morde seien nach Aussage von Erzbischof Nona politisch motiviert gewesen und hätten die Vertreibung aller Christen aus der Stadt zum Ziel gehabt. Wer genau hinter den Anschlägen stecke, sei ihm nicht bekannt. Er vermutet aber, es sei eine „politische Gruppierung, die einen Nutzen vom Verschwinden der Christen hätte“.

Die Stimmung unter seinen Gläubigen beschreibt der Erzbischof als „blanke Panik“. Ob bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause, nirgendwo seien Christen in Mossul vor Mordanschlägen sicher, sagte Nona. Unter diesen Umständen falle es den Menschen sehr schwer, noch in der Stadt zu bleiben. Von den fünftausend christlichen Familien, die noch im Jahr 2003 in der Stadt lebten, seien heute nur noch wenige geblieben. Täglich verlassen nach Aussage des Erzbischofs etwa ein Dutzend Familien Mossul.

Erzbischof Nona appellierte an die westlichen Medien, über das Leid der Christen in Mossul dringend mehr zu berichten, um ihrer Ausrottung nicht tatenlos zuzusehen. Den Christen in aller Welt rief Nona zu: „Wir bitten verzweifelt um Euer Gebet für uns!“ (mk)

Unsere Stellungnahme:
Es ist schlicht furchtbar und entsetzlich was da geschieht. Und wer in der nicht-islamischen Welt tut etwas (bleibend) Wirksames gegen dieses höllische, teuflische Treiben gegen die Christen? Ja, richtig, diese Morde und Anschläge haben „die Vertreibung aller Christen aus der Stadt“, ja aus Irak (und nicht nur aus dem Irak) zum Ziel, und sie sind „politisch“ motiviert, aber eben nicht einfach oder allgemein politisch, sondern islamisch-politisch. Die Bekämpfung, Verfolgung, Vertreibung, Vernichtung, Ausrottung des Christlichen, des Christentums ist immer letztlich „religiös“, koranisch motiviert. Es ist nicht einfach nur „eine politische Gruppierung, die einen Nutzen vom Verschwinden der Christen hätte“, sondern es ist der Islam insgesamt, der auf das totale Verschwinden der Christen angelegt ist und hinzielt!

Advertisements

Eine Antwort to “Irak: Panik unter den Christen in Mossul”

  1. Mensch said

    Wie denken die Moslems, die in Europa wohnen eigentlich über die Christenverfolgung?
    Nicht die leiseste Ahnung haben sie von unserem Glauben!
    Sie rotten die Religion der Liebe und Vergebung und der Barmherzigkeit aus!
    Das ist der christliche Weg unser Gesetz, liebe Moslems!
    Es gibt tatsächlich Menschen, die danach leben.
    Und ihr werdet es nicht glauben, viele Menschen beten nicht nur für unsere Brüder und Schwestern im Glauben, sondern auch für die Christenverfolger.

    Liest euch das mal durch!!

    Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner?
    Mt 5,44
    Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.Mt 5,7
    Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln.Lk 6,28
    Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden. Mt 5,9
    Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich. Mt 5,10
    Als zweites kommt hinzu: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden. Mk 12,31
    Seid gütig zueinander, seid barmherzig, vergebt einander, weil auch Gott euch durch Christus vergeben hat. Eph 4,32
    Ertragt euch gegenseitig und vergebt einander, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! Kol 3,13

    Bevor die üblichen Beschwerden kommen, die Koranverse seien aus dem Kontext gerissen – die christlichen Bibelverse sind es ebenso und stehen doch für sich!
    Und dies ist e u e r Weg des Islam, der puren Gewalt und Christenverfolgung:

    Hier ein kleiner Auszug:

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten. [9:29]

    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig ; [9:5]

    Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht. [2:216]
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen. [2:191]
    Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung (mehr) gibt und die Religion Allah gehört. Wenn sie aber aufhören, so soll es keine Gewalttätigkeit geben außer gegen diejenigen, die Unrecht tun. [2:193]
    Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise. (4:104)
    Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer , [4:89]

    Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch (vom Unglauben) ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun. [8:39]

    Weitere Fakten:

    http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

    http://www.derprophet.info/inhaltsverzeichnis.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: