ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

ISA ist unverträglich mit JESUS und auch MOHAMMED ist unverträglich mit JESUS

Posted by deislam - 22. Januar 2009

In einem „christlich-muslimischen Gespräch“ in dem sehr zu empfehlenden Weblog „Karmelblume“ schreibt sein Betreiber Gunther Maria Michel als abschließende Reaktion auf die ungehaltenen Antworten eines aufgebrachten, agressiven muslimischen Kommentatoren (namens Murat) folgende, unseres Erachtens alle Aufmerksamkeit verdienende, hevorragend formulierte „Aburteilung“ des ständigen muslimischen Versuchs, Mohammed zu rechtfertigen und zu verherrlichen und den ISA des Korans mit dem JESUS der Bibel gleichzusetzen und mit Mohammed in Übereinstimmung zu bringen:

Da ist ein junger Moslem, der, wie ich ihm glauben will, aufrichtig danach strebt, ein guter, ein besserer Mensch zu werden, und sich als Vorbilder dafür Isa/Jesus, Mohammed und Ahmed Hulusi erwählt hat, die er alle zusammen in geistiger Harmonie wähnt. Aber ist Jesus, mit seinem Hauptgebot der Liebe zu Gott und zum Nächsten – und zwar zu jedem Nächsten, nicht nur zum Glaubensgenossen -, kompatibel mit Mohammed? Fragt sich doch: welcher Jesus und welcher Mohammed ist gemeint! Man muss blind oder verblendet sein, um nicht die wesentliche Unverträglichkeit und unverträgliche Gegensätzlichkeit des biblischen (alt- und neutestamentlichen) Jesusbildes zum koranischen Isa-Bild wahrzunehmen. Der Islam „löst“ das Problem dadurch, dass er die Bibel für verfälscht erklärt – ungeachtet der wissenschaftlichen Unhaltbarkeit dieser These, die übrigens im Islam nicht von Anfang an da war, sondern erst Jahrhunderte später in seinen Lehrbestand einging. An diesem Punkt wird deutlich, dass der Islam, genötigt durch sein Fundamentaldogma, der Koran sei wortwörtliche Offenbarung Gottes, unweigerlich auf Kriegsfuß mit der Wahrheit kommt. Das Herangehen der Muslime an die Bibel ist willkürlich und nicht auf wahre Erkenntnis gerichtet. Man bedient sich der Heiligen Schrift, um darin angebliche prophetische Vorankündigungen Mohammeds apologetisch auszubeuten, ansonsten gilt: alles darin, was den Offenbarungen, die Mohammed 600 Jahre nach Christus von einem Geistwesen in der arabischen Wüste empfing, widerspricht, ist „gefälscht“. Und dazu gehört zentral der koranische Isa, der inkompatibel ist mit dem biblischen Jesus. Und wie ist es mit Mohammed? Inzwischen gibt es ja Islamwissenschaftler, die mit Gründen bezweifeln, dass er eine historische Figur ist, die jedenfalls der Auffassung sind, dass die bestehende Quellenlage es nicht erlaubt, seine geschichtliche Existenz hochwahrscheinlich zu machen. Meine Intuition sträubt sich gegen diese These, und ich bleibe erst einmal dabei, dass Mohammed tatsächlich gelebt und die historische Weltreligion des Islam gestiftet hat. Aber was war er für ein Mensch? Die klassischen islamischen Quellen, die uns darüber Aufschluss geben, sind Koran, Hadithe, Sira. Das sind die Quellen, die von der islamischen Umma seit vielen Jahrhunderten angenommen sind und die das religiöse und kulturelle, das Außen- und Innenleben der Muslime total determinieren. Diese drei Quellen stehen durchaus in Harmonie untereinander, und wenn unser junger quranitischer Muslim die islamische Überlieferung und Prophetenbiographie verwirft, so ist das seine persönliche Vorliebe, aber diese ändert nichts am erwähnten Totaleinfluss der genannten Glaubensquellen auf den überwiegenden Teil der Umma, und sie ändert letztlich auch nichts an seiner eigenen spezifischen islamischen Prägung, denn der Mohammed des Korans ist nicht weniger sinnlich und gewalttätig als der der Hadithe und der Sira. Nicht nur ist Isa unverträglich mit dem biblischen Jesus, auch Mohammed, egal ob nur der koranisch geoffenbarte oder ob der von Sunna und Schia überlieferte, ist unverträglich mit Jesus. Ein Moslem, der Isa und Mohammed gleicherweise liebt, kann nur in einem inneren Dauerkonflikt stehen, sofern er Isa jemals als Jesus zu Gesicht bekommen hat, wie das beim Umgang mit Christen früher oder später unausbleiblich ist. Ich bin kein Psychologe, aber ich kann mir vorstellen, dass ein aufgestauter innerer Dauerkonflikt zu Aggressionen führen kann. Ob meine Erklärung nun stimmt oder nicht: die innere Zerrissenheit und Aggressivität Murats ist offenkundig. Wenn er mit dem Bild Mohammeds konfrontiert wird, wie Mohammed, zufolge den eigenen islamischen Quellen, wirklich war, wird er hochaggressiv, und diese Aggression richtet sich beredterweise gegen die „Ungläubigen“. Wie es in der Natur der Dinge liegt, braucht unser Jüngling ein Vorbild – zum Bewundern, zum Lieben, zum Verehren, zum Nachahmen, zum Sich-Identifizieren. Dieses Vorbild vollkommener Menschlichkeit ist unbewusst tief in seine Seele eingeschrieben: es ist Jesus Christus, das menschgewordene ewige Wort Gottes, nach dessen Bild und Gleichnis wir Menschen geschaffen sind. Mohammed entspricht diesem Bild leider nicht. Zwar hat die islamische Mystik Mohammed zum „vollkommenen Menschen“ hochstilisiert, aber dieses Bild ist eine Projektion der Sehnsucht, eine Fiktion, da dem realen Mohammed entgegengesetzt; bzw. zeichnet dieses Bild, inwieweit es am realen Mohammed Maß nimmt, ein wenigstens teilweise verzerrtes, trügerisches Ideal. Unterschwellig ist Murat sich dieses Zwiespalts bewusst, deshalb wird Murat im Angesicht der Wahrheit aggressiv. Er möchte aus einer inneren Einheit leben, er strebt sie an durch aszetische Übungen, aber die Einheit bleibt unerreichbar, solange er dem falschen Ideal folgt. Die koranischen Muster sind auch bei unserem jungen Sufi, der von dem Sendungsbewusstsein erfüllt ist, einen besseren, den wahren Islam zu verkörpern, voll wirksam: mich, den „Ungläubigen“, der ihm die eigenen islamischen Quellen vorhält, erklärt er 1. für geistig krank und 2. zum Tier (ich „saufe“ Wein und „fresse“ Schweinefleisch) und spart auch sonst nicht mit Schmähungen. Der islamische Mystiker, der sich mit Mohammed identifiziert und in Mohammed entschwindet (fana), ist zu einem unwahrscheinlichen Gefühlsspagat befähigt: in Liebesekstase zu Allah und Mohammed kann er lachend einem Feind Allahs und Mohammeds den Kopf abschlagen.

Noch ein letztes kurzes Wort zu Ahmed Hulusi: Dieser Sufimeister hat, wie andere Sufimeister auch, im Grunde keine personale Gottesbeziehung. Hier wird der Islam zu einem pantheistischen Monismus. Die Gefahr der Apersonalität ist jedem nichtchristlichen Monotheismus immanent, sie ist auch in der jüdischen Kabbalistik gegeben. Der christliche Trinitätsglaube ist der wahre Monotheismus, und allein der christliche Inkarnationsglaube zeigt uns, wie Gott wirklich ist und wie der Mensch von Gott gemeint ist. Murats Allah, der erhaben und stolz (einer der 99 Namen) in seiner Einsamkeit thront, evoziert in mir ein Bild aus einer Ikone, das ich in meinem Video „Alexander-Newski-Kathedrale“ gebracht habe, vielleicht kannst Du Dich erinnern. Es war nicht der Thron Gottes, sondern jemandes, der sein wollte wie Gott.

Siehe ferner:

Advertisements

18 Antworten to “ISA ist unverträglich mit JESUS und auch MOHAMMED ist unverträglich mit JESUS”

  1. Murat said

    Hört mal ihr Bösartigen angeblich Gottesfürchtigen wenn hier irgendwann mal die Moscheen anfangen zu Brennen wie ihr es schon mal mit
    Synagogen gemacht habt. Dann mache ich solche Menschen wie ihr es seid vor Gott dafür verantwortlich!!
    Ich bin dieser Murat und bin weder gewalttätig noch in der lage jemanden für Allah zu Köpfen. schämt euch dafür was ihr hier macht mit euren angeblichen Islamkritik. Ihr habt doch selber Kein religion vorzuweisen was besser sein soll an eurem verfälschten jesus und Gottes bild. Christentum wird nur zusammen gehalten durch schwarzmalerei anderer Glauben. Ih seid die Antichristen selbst. ihr verfälscht die lehren diese wunder vollen propheten. schämt euch. Schande über euch!!!!! Das ist ja wohl das Höchste mich hier gewaltvoll zu erklären. wer seid ihr denn überhaubt das ihr hier das euch erlauben könntet?? Ich spühre nur Hass von euch wenn ich eure seiten lese. Den Glauben soll doch jeder für sich herausfinden dürfen wer seid ihr denn das ihr das monopol über Gott habt. Lächerliche bande.
    Nazi propaganda unter name jesu und der kirche macht ihr.

  2. Mensch said

    Stellvertretend für einige deiner Glaubensbrüder bekommst du
    den Pokal „unterallerkanone“ überreicht für dein beleidigendes Schreiben.
    Persönlich frage ich mich, ob diejenigen Moslems, die so mit Hass und Wut reagieren, wenn sie sich beleidigt fühlen, im privaten Bereich mit den Mitmenschen auch so sind.

    Du hast sicher den Kommentar oben nicht verstanden.
    Hier ein Ausschnitt:
    Der Islam „löst“ das Problem dadurch, dass er die Bibel für verfälscht erklärt – ungeachtet der wissenschaftlichen Unhaltbarkeit dieser These, die übrigens im Islam nicht von Anfang an da war, sondern erst Jahrhunderte später in seinen Lehrbestand einging.

  3. Murat said

    Ja sicher euer absicht ist doch garnicht der dialog.Ihr seid spalter. Das christentum ist nicht falsch es ist verfälscht. Die lehre Jesu ist wahr was ihr daraus gemacht habt ist falsch. ihr mit eurem islamkritik. Ich kann auf alles antworten was ihr uns vorwerft.
    Aber das interessiert euch doch garnicht. und stopp!!! sage ich dir hier verwendest du das wort Hass in verbindung mit meiner Person (Bist du etwa selber Wütend?).Das verbitte ich mir. ich sagte ich spühre HASS von eurer seite aus.Einen Hinterlistigen Hass einen Organisierten Hass. Auf euch binn ich Wütend das ist wahr. weil ihr meine person angegriffen habt mich als gewalttätig eingestuft habt was unwahr ist, den ihr kennt mich nicht.Das alles nur um euren Propagierten Bild des Moslems zu bestätigen.Aber Ihr seid dem Islam in keinster weise gefährlich das sage ich euch.Auch wenn ihr einige menschen unter verblenden werdet. Am ende wird Jesus selbst Kommen und euren schändlichen kreuz brechen.Er ist unser Heil bringer. den Jesus von dem ihr redet gibt es garnicht ausser ähnlichkeiten in der myhtologie.Ihr seid verseucht mit Paganistischem. Euer glaube steht Weder mit der frohen Botschaft noch mit talmud noch mit Islam im einklang. Ihr seid Götzendiener. Haben wir Moslems damals mit euch nicht ein vertrag gemacht? was haben wir euch getan oder den Juden. Wir Bekehren nicht wie ihr. zu uns kann jeder kommen von seinem eigenen willen her und das tun sie reichlich, was ja zahlen belegen. im vergleich zu diesem lächerlichen Zentralrat der exmoslems welche eigentlich ja komunisten sind die ja überhaubt nicht an Gott glauben. Aber egal welche die nicht an gott glauben oder ihr die die einheitlichkeit Gottes bestreiten.
    Ob du mir ein Pokal “unterallerkanone” gibst oder nicht ist mir nicht wert. Denn diesen Pokal übereiche ich hier dir zurück Dieser seite und den anderen wie sie auch alle heissen und mit welchem wortspielen sie sich auch nennen ob grüne pest.de oder antichrit tum. oder P.I
    Alles ein Autor.
    Gruss Gunther hier :-)

  4. Murat said

    Und ausserdem nennt ihn nicht dauernd Jesus sein name ist ISA das kann ich beweisen!! und Allah kann ich auch beweisen

  5. Mensch said

    Hier in Europa kann jeder zu seiner Religion hin und her konvertieren wie er will. Das interessiert hier beinahe niemanden. So darf auch jede Religion Werbung für sich machen.
    Sogar Moscheen dürfen hier gebaut werden. Im Osten werden christliche Kirchen zerstört.
    In den islamischen Ländern, wo die Scharia regiert, ist es Moslems verboten zu einer anderen Religion zu konvertieren. Das gleiche gilt sicher zumindest unter Moslems in abgeschwächter Form in Europa. Das nennt man persönliche Freiheit und Toleranz im Islam.
    Menschenrechte werden nicht anerkannt. Ungläubige werden verfolgt, getötet oder werden zumindest ihrer Rechte entzogen.
    Das ist der reale Islam. Aber wie oft wurde das alles hier schon wiederholt..

  6. Murat said

    So sagt ihr und Eure medien na klar!
    Menschen welche eine Bildzeitung Horizont haben werdet ihr bestimmt immer Bestetigen. Aber das stimmt nicht was du sagst. Erstens hast du überhaubt keine Ahnung was sharia ist!! Aber wie ich eher denke Ihr habt wohl Ahnung ich glaube nicht das hinter solchen seiten Dumme Menschen stecken. Mir könnt ihr nichts erzählen und euch brauche ich bestimmt auch nichts erzählen. Aber soll ich euch die zukunft verra5ten. Laut Koran werdet ihr tatsächlich erfolg haben. Die Menschen werden fast alle Gottlos. Aber der falsche mesias wird fallen durch den wahren sohn Mariyam. Ob wir es erleben wissen wir nicht. ich kämfe nicht gegen das schicksal. Alles liegt in Allahs händen. daher macht ihr was ihr meint dass ihr machen müsst. und ich werde InshaAllah nicht irregeleitet. Islam ist was wundevolles aber euch ist es nicht erlaubt es zu erkennen. Leider
    Machs Gut Mensch eigentlich war meine einzige absicht klarzustellen das ich nicht Agressiev bin. Aber dieser Gunther maria ist ein Böser lügner. Aber er kennt sich ja besser wenn er mit sich allein ist.
    und er heist doch Isa und Gottes name ist Allah. und für die ewig gestrigen unter euch: Die Erde dreht sich Doch!!!!!!!!!

  7. Daniel Wotziak said

    @Murat, #6:
    Ich habe keinen Hass oder eine Ablehnung gegen den Islam. Nur, dass was Mensch sagt, kannst Du nicht widerlegen. In „islamischen“ Ländern, wie Saudi-Arabien, Jemen, Iran werden Christen verfolgt. Du kannst gerne behaupten, dass diese Länder nicht „echt-islamisch“ sind, allerdings wirst Du nicht die Tatsache leugnen können, dass Christen in diesen Ländern verfolgt werden. Gleiches gilt für Ägypten. Auch wenn Christenverfolgung zumindest in Ägypten vom Staat nicht tolieriert, so schützt er die Christen auch nicht besonders vor Angriffen von Muslimen (oder Menschen, die sich als solche bezeichnen).

    Mit Argumenten kannst Du hier im Forum sehr wohl diskutieren. Menschen mit dem Horizont der Bildzeitung wirst Du hier eher selten antreffen. Ich wäre sehr an Deiner Meinung interessiert.

  8. Murat said

    Komisch ich schreibe hier was und es erscheint anscheinend nicht ach macht was ihr wollt ist mir egal

    • deislam said

      @Murat, #8:
      Was soll nicht erschienen sein? Dein letzter Kommentar datiert vom 12.2.2009, 16:28 Uhr und er beginnt mit „So sagt ihr und Eure medien na klar!“

  9. Mensch said

    Murat:
    Schau dir folgende Seite an:

    http://www.derprophet.info/inhaltsverzeichnis.htm

    Widerlege mir den Inhalt der einzeln aufgelisteten Themen und beweise mir das alles Lüge ist.
    Wenn du dies nicht kannst, frage ich mich wie man sich Mohammed als Vorbild nehmen kann!!
    Wenn dies alles stimmt, wie kann man so etwas verehren!!!

  10. Murat said

    Beweise mir doch das alles die wahrheit ist?? Ausserdem was interessieren mich Rasistische araberscheichs. solche verabscheue ich doch um so mehr. Ich weiss eigentlich nicht warum es diese überhaubt gibt. sonderbar fühle ich das diese sich sogar hier im westen Breitmachen. warum wird das hier in deutschland geduldet und nicht verboten dieser clan von piere vogel. Mein Motto ist leben und leben lassen. wir sind alle sterblich und für eine kurze zeit auf erden warum können wir nicht zusammen leben. es schmerzt mir genauso weh wen israelische kinder sterben denkt ihr ich bin einer der dabei lust empfindet Das Land reicht doch für alle,jeder kann doch vom anderen lernen. Ich lebe hier Modern und bin sehr gut im umgang mit deutschen. warum erlaubt mann hinterhof Moscheen?? warum gibt mann keinen Deutschen islam untericht?? ich weiss es nicht es ist ein soziales Problem. wenn mann als moslem zum Bauverein geht bekommt mann immer eine wohnug nur im Ausländervirtel. Kein wunder das hier eine geselschaft im geselschaft wächst? Dannach darauf hin zeigen ist einfach. ich sage nochmal ich empfinde solche seiten als sehr gefährlich den islam gleichsetzen mit Antichrist. Das ist Programierung. daher fühle ich mich in letzter zeit sehr unwohl in Deutschland. daher denke ich irgendwo hin ausszuwandern wo ich Hoffentlich nichts von Religion überhaubt Höre. Ich habe Angst langsam Googelt mal nach Türkenwitzen da kommt mir das grauen Hoch was für gehirne in deutschland leben. Ach ich weiss es nicht ich enthalte mich jeglicher diskussion. Die seite welche du mir vorgeschlagen hast habe ich oberflächlich übersprungen. mann redet hier von einem Menschen von vor 1400 jahren. weist du den Mensch was du vor einem monat zur Mittag gegessen hast? Mein Islam ist das nicht das ist auch nicht mein prophet was da geschildert wird es existieren auch genug texte welche inhaltlich komplett ausschliesen das es sich hier um den selben gehandelt hat. Wie gesagt was passieren wird passieren und dies liegt einzig und allein in Gottes hand
    Macht es Gut.

  11. Murat said

    Und Hier euer leiden ist sogar wissenschaftlich hier könnt ihr es lesen und Hoffenlich auch behandeln lassen. Es gibt bestimmt medikamente dagegen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamophobie

  12. Mensch said

    Es geht es nicht um die Landkarte, sondern um euren Mohammed. Das Leben Mohammeds und die Entwicklung des islamischen Gewaltdogmas. Es wird u.a. durch Suren im Koran alles bewiesen.

    Es gibt nicht nur Hinterhof Moscheen, sondern mittlerweile riesige Neubauten!
    Besteht denn Nachfrage von Deutschen für Islamunterricht?
    Eher nicht, denke ich. Das soziale Problem sehe ich nur darin, dass sich die meisten ausländischen Mitbewohner nicht integrieren wollen. Weil sie gegen die offene Gesellschaft und meist auch gegen die Demokratie sind.
    Wenn ich in ein islamisches Land auswandern würde, wüßte ich worauf ich mich einlasse und versuche mich anzupassen, die Sprache zu beherrschen, Landsleute kennenzulernen usw. Abgesehen davon käme es für mich niemals in Frage in ein Land auszuwandern, wenn ich gegen die Staatsform und die Gesellschaft bin und sei ich noch so arm. Es müsste schon mit meinen Vorstellungen konform gehen.
    Religiösität wird dir wohl in jedem Land begegnen. Selbst im tiefsten Urwald gibt es Naturreligionen…
    Und ganz nebenbei, Wohnungen für Ausländer gibts nur im Ausländerviertel. Sozialwohnungen in Plattenbauten und Hochhäusern für Deutsche gibts auch. D.h. einige Deutsche wohnen nicht besser als im „Ausländerviertel“.
    Ich kenne Muslime, die sich zwei Häuser im Neubauviertel gebaut haben, bzw. andere wohnen mitten im Ort. Also kann man dies nicht verallgemeinern. Es kommt darauf an, wo man wohnt.´
    Dir alles gute.

  13. Mensch said

    Eigentlich wollte ich ja nichts mehr schreiben… ´
    Merken:
    Es gibt nicht nur die Islamophobie, sondern auch die Christophobie/Christenphobie. Sie herrscht sicher aktuell dort, wo Christen verfolgt, getötet, Kirchen zerstört werden-also im Osten. Angefangen mit dem Iran, Saudi-Arabien, Türkei… dort wo der Islam herrscht.

  14. Anonymous said

    was ist mit den christen die ihre eigene leute verfolgung und töten habt ihr euch überhaupt mit dem islam beschäftigt was ist mit der atombombe auf heroshima und der hexenverfolgung verbrennung von wissenschaftlichen büchern was für eine gewalt und elend hat die kirche ausgebereitet denkt an die kreuzzüge die muslimen waren es nie die im namen gottes in ungerechterweise getötet und gefoltert habt beschäftigt euch etwas mit diesen themen anstatt nur mit medialen und westlichen quellen an die sachen ran zu gehen ihr habt nur eine perspektive in syrien konnten muslime juden und christen gemeinsam beten im osmánischem reich standen christen und juden unter muslimischer schutz sie hatten religions- sprach und kultur freiheit 800 jahren haben die muslime in spanien regiert und eine hochkulter aus diesem lande gemacht der islam hat den gotischenstil sowie mathematik und medizin in vortschritt gemacht das mittelalter ist vom christentum geprägt nicht vom islam islam war und wird nie mittelalterlich sein!!!

  15. Mensch said

    Der grundsätzliche Irrtum ist, dass die jüdisch-christliche Geschichte – welche zweifelsohne Gewalt beinhaltet – mit Islamischer Theologie – welche Gewalt gebietet – gleichgesetzt wird.

  16. Mensch said

    Nachzulesen:
    http://www.derprophet.info/anhaenge/anhang5.htm

  17. Mensch said

    Noch etwas zum nachlesen, sehr initeressant und alles belegt.

    http://www.derprophet.info/inhaltsverzeichnis.htm
    u.a.
    Das Leben Mohammeds und die Entwicklung des islamischen Gewaltdogmas

    Wie schon geschrieben:
    Christliche Geschichte beinhaltet auch schlimme Gewalt, aber der Islam
    ordnet Gewalt an, bis heute im Koran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: