ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Kirchen-Feiertage an Muslime abtreten

Posted by deislam - 15. August 2008

Zitat aus „Der Landbote“ (Schweiz):

Katholische Feiertage wie der heutige Mariä Himmelfahrt werden nur noch von einer kleinen Minderheit begangen. Der Luzerner Theologieprofessor Markus Ries findet deshalb, die Katholiken könnten einige Feiertage an andere Religionen abtreten.

Der 15. August, der höchste Marienfeiertag, sei für die Meisten in den katholischen Gebieten nur noch ein willkommener freier Tag, sagte Ries in einem Interview der «Surseer Woche» vom Donnerstag. Die Frage stelle sich, ob es richtig sei, wenn unter dem Etikett der katholischen Kirche an solchen Tagen alle frei haben.

Der Luzerner Professor glaubt nicht, dass sich Feiertage wie Mariä Himmelfahrt noch lange halten können. Rein religiöse Feste hätten es immer schwieriger. Es dürften jene überleben, die den Leuten über das Religiöse hinaus etwas bedeuteten. Für einen Kirchgang brauche es keinen arbeitsfreien Tag.

Religiöse Vielfalt

Ries schlägt deshalb vor, dass die Katholiken einige ihrer Feiertage an andere Religionen abgeben, die in der Schweiz ein gewissen Gewicht erlangt haben. «Warum also beispiesweise nicht zwei freie Tage für die beiden höchsten Feiertage der Muslime?»

Der Kirchenhistoriker ist sich bewusst, dass sein Vorschlag kaum realisiert wird. Immer weniger Leute hätten Verständnis dafür, wenn die einen den anderen wegen ihres Glaubens vorschreiben, was sie zu tun hätten.

Ries sieht bei seinem Vorschlag aber auch Vorteile für die Ökumene. Gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz von Schweizer Radio DRS sagte er, jeder solle seine Religion praktizieren können.

Unser Kommentar
Und das nennt sich „Theologe“ und dazu noch „Professor“ und dazu noch „katholisch“ und dazu noch Mitglied der „CVP“ (Christliche Volkspartei, Schweiz) und dazu noch Nationalratskandidat! Dieser Markus Ries, geboren 1959, gehört also auch zu den prominenten Steigbügelhaltern des Antichristentums. Er und alle, die ihm dazu Beifall bekunden, wollen es natürlich nicht wahrhaben, dass sie damit den christlichen katholischen Glauben schmähen, dass sie ihn in der Praxis verleugnen, dass sie statt Gottesdienst „Baalsdienst“ leisten. Ihre „Theologie“ ist so verseucht und verkommen, dass sie die übernatürliche Einsicht, wenn überhaupt je besessen, verloren haben. Als katholische Christen hätten sie die Aufgabe und die Pflicht, Feiertage wie denjenigen des 15. August (Aufnahme Mariens – der Mutter unseres HERRN und GOTTES – mit Leib und Seele in den Himmel) mit Glaubensüberzeugung und -eifer zu begehen, für deren Erhalt (oder [Wieder-] Einführung) einzustehen und zu sorgen, statt deren Ende und Untergang zu proklamieren und sich dann obendrein noch dafür einzusetzen, dass an deren Stelle MUSLIMISCHE, ISLAMISCHE oder andere ANTI-CHRISTLICHE Feste treten. Es ist nicht zu fassen, wie geistverdreht, wie glaubensblind heute katholische Volksrepräsentanten sein können und dabei praktisch unangefochten bleiben, ja sogar Lob und Auszeichnung(en) ernten!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: