ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Geert Wilders Rede vor dem Holländischen Parlament

Posted by deislam - 15. März 2008

Aus: Lionheart UK, aus dem Englischen übersetzt von deislam.

Geert Wilders, Fitna

„Frau Präsidentin, gestatten Sie mir vorerst, Ihnen meinen aufrichtigen Dank auszusprechen, dass Sie eine Debatte über den Islam eingeplant haben genau am Tage meines Geburtstages. Ich hätte mir kein schöneres Geschenk wünschen können! Madame Präsidentin, ungefähr vor 1400 Jahren wurde uns der Krieg erklärt durch eine Ideologie des Hasses und der Gewalt, die zu jener Zeit erstand und verkündet wurde durch einen Barbaren, der sich Prophet Mohammed nannte.
Ich beziehe mich auf den Islam.
Frau Präsidentin, lassen Sie mich beginnen mit der Grundlegung des islamischen Glaubens, dem Koran. Das zentrale Thema des Korans ist die Pflicht aller Muslime, alle Nicht-Muslime zu bekämpfen; ein islamischer „Mein Kampf“, in dem Kampf Krieg meint, Jihad. Der Koran ist vor allem ein Buch des Krieges, ein Aufruf, Nicht-Muslime niederzumetzeln (2:191, 3:141, 4:91, 5:3), sie zu rösten (am Spieß zu braten) (4:56, 69:30-69:32) und Blutbäder unter ihnen anzurichten (47:4). Juden werden mit Affen und Schweinen verglichen (2:65, 5:60, 7:116), während Leute, die an Jesus Christus als den Sohn Gottes glauben, gemäß dem Koran bekämpft werden müssen (9:30).
Frau Präsidentin, der Westen hat keine Probleme mit Juden oder Christen, aber er hat Probleme mit dem Islam. Es ist immer noch möglich, auch heute noch, den Koran einzusehen, den sie für gültig für alle Zeiten betrachten, ein Freibrief, um zu töten. Und genau das geschieht. Der Koran ist so abgefaßt, dass seine Anweisungen für alle Ewigkeit an die Muslime gerichtet sind, was die heutigen Muslime einschließt. Dies im Gegensatz zu Texten in der Bibel, die in einer Vielzahl von geschichtlichen Erzählungen formuliert sind, die sie in ferne Vergangenheit rücken. Laßt uns uns daran erinnern, dass es Muslime waren, nicht Juden oder Christen, welche die katastrophalen terroristischen Attacken in New York, Madrid und London ausgeführt haben; und dass es nicht ein Zufall war, dass Theo van Gogh brutal ermordet worden ist durch einen Muslim, Mohammed Bouyeri.
Frau Präsidentin, ich gebe zu, dass es Leute gibt, die sich Muslime nennen und unsere Gesetze respektieren. Meine Partei, die Freiheitspartei, hat selbstverständlich nichts gegen solche Leute. Jedoch, der Koran hat etwas gegen sie. Denn es steht geschrieben im Koran, in Sure 2, Vers 85, dass jene Gläubigen, die nicht an alles glauben, was der Koran sagt, gedemütigt und schwerste Bestrafung empfangen würden, was heißen will, dass sie in der Hölle werden schmoren müssen. In anderen Worten, Leute, die sich Muslime nennen, die aber, zum Beispiel, nicht an die Sure 9, Vers 30 glauben, die lautet, dass Juden und Christen bekämpft werden müssen, oder, zum Beispiel, in Sure 5, Vers 348, die lautet, dass die Hand eines Diebes abgehackt werden müsse, dass solche Leute gedemütigt und in der Hölle gebraten werden würden. Merken Sie sich, dass nicht ich es bin, der dies erfindet. All dies kann im Koran gefunden werden. Der Koran hält auch fest, dass Muslime, die nur an einen Teil des Korans glauben, in der Tat Apostaten sind, und wir wissen, was mit Apostaten geschieht. Sie müssen getötet werden.
Frau Präsidentin, der Koran ist ein Buch, das zur Gewalt aufruft. Ich erinnere das Haus daran, dass die Verbreitung solcher Texte ungesetzlich ist gemäß Artikel 132 unserer Strafgesetzes. Zudem schürt der Koran Hass und ruft nach Mord und Selbstverstümmelung (schwere Körperverletzung). Die Verbreitung solcher Texte ist strafbar aufgrund des Artikels 137(e). Der Koran ist deshalb ein sehr gefährliches Buch; ein Buch, das vollständig gegen unseren gesetzliche Ordnung und unsere demokratische Einrichtungen ist. In diesem Licht ist es absolut notwendig, den Koran zu verbannen zur Verteidigung und Durchsetzung unserer Zivilisation und unseres verfassungsmäßigen Staates. Ich werde eine Zweitlesungs-Motion vorschlagen zu diesem Zweck.
Frau Präsidentin, so etwas wie einen „gemäßigten Islam“ gibt es nicht… Wie der türkische Premierminister Erdogan kürzlich sagte, und ich zitiere ihn, „es gibt keinen moderaten oder un-moderaten Islam. Islam ist Islam, und Punkt“… Der Islam verfolgt die Herrschaft. Er will seine imperialistische Agenda mittels Gewalt auf weltweiter Ebene einfordern (8:39). Das ist klar ersichtlich aus der europäischen Geschichte. Glücklicherweise wurde die erste islamische Invasion Europas in Poitiers im Jahre 732 gestoppt; die zweite in Wien im Jahre 1683. Frau Präsidentin, lasst uns sichergehen, dass die dritte islamische Invasion, die gegenwärtig in vollem Gange ist, ebenfalls gestoppt wird, trotz ihrer heimtückischen (hinterlistigen) Natur und trotz der Tatsache, dass sie, im Gegensatz zum 8. und 17. Jahrhundert, keine islamische Armee benötigt, weil die eingeschüchterten „Dhimmis“ im Westen, auch jene in der niederländischen Politik, ihre Türen weit offen gelassen haben für den Islam und die Muslime.
Abgesehen von der Eroberung, Frau Präsidentin, ist der Islam auch darauf aus, eine völlig andere Form von Gesetz und Ordnung einzuführen, nämlich das Scharia-Gesetz. Das macht den Islam, nebst einer Religion für Hunderte von Millionen von Muslimen auch, und besonders, zu einer politischen Ideologie (mit politischen/verfassungsmäßigen) islamischen Grundwerten, etc.) Der Islam ist eine Ideologie ohne jeglichen Respekt für andere; weder für Christen, noch für Juden, noch für Un-Gläubige und auch nicht für Apostaten. Der Islam zielt darauf ab, zu dominieren, zu unterwerfen, zu töten und Krieg zu führen.
Frau Präsidentin, die islamische feindliche Einfall muss gestoppt werden. Der Islam ist das Trojanische Pferd in Europa. Wenn wir die Islamisierung nicht jetzt stoppen, wird Eurabia und Netherabia (Niederabia) nur eine Frage der Zeit sein. Vor 100 Jahren gab es ungefähr 50 Muslime in den Niederlanden. Heute sind ungefähr 1 Million Muslime in diesem Land. Wo wird das enden? Wir steuern auf das Ende der europäischen und holländischen Ziviliation zu wie wir sie kennen. Wo steht unser Premierminister in all dem? Als Antwort auf meine Fragen im Parlament sagte er, ohne mit der Wimper zu zucken, dass keine Rede davon sein könne, dass unser Land islamisiert würde. Nun, diese Antwort konstituierte einen geschichtlichen Irrtum, sobald sie geäußert wurde. Sehr viele holländische Bürger, Frau Präsidentin, erfahren die Präsenz des Islams um sich herum. Und ich kann berichten, dass sie genug haben von Burkas, Kopftüchern, rituellem Schlachten von Tieren, so-genannter Ehrenrache, schmetternden Minaretten, Beschneidungen von Frauen, Hymen-Wiederherstellungs-Operationen, Mißbrauch von Homosexuellen, Türken und Araber in Bussen und Zügen wie auch Rathaus-Informationsmaterial-Auslagen, Halal-Fleisch und Lebensmittelgeschäften und Einkaufszentren, Scharia-Prüfungen, des Finanzministers Scharia-Hypotheken und die enorme Übervertretung von Muslimen auf dem Gebiet der Kriminalität, einschließlich der marokkanischen Straßen-Terroristen.
Trotz all dem, Frau Präsidentin, bleibt Hoffnung. Glücklicherweise. Die Mehrzahl der holländischen Bürger ist sich voll bewußt geworden der Gefahr und betrachtet den Islam als eine Bedrohung unserer Kultur. Meine Partei, die Freiheitspartei, nimmt jene Bürger ernst und kommt zu ihrer Verteidigung.
Viele holländischen Bürger haben die Nase voll und rufen nach Taten. Jedoch ihre Vertreter in Den Haag machen genau nichts. Sie werden zurückgehalten durch Angst, politische Korrektheit oder einfach aus Wahlgründen. Dies ist besonders klar im Falle der PvdA, der Holländischen Arbeiter-Partei, die Angst hat, muslimische Stimmen zu verlieren. Der Premierminister sagte in Indonesien dieser Tage, dass der Islam keine Gefahr darstelle. Minister Donner glaubt, dass das Scharia-Gesetz fähig sein könnte, in Holland eingeführt zu werden, wenn die Mehrheit es wünscht. Minister(in) Vogelaar faselt über die Zukunft der Niederlande als einem Land mit einer Jüdisch-Christlich-Islamischen Tradition, und dass sie darauf abziele, dass der Islam in der holländischen Gesellschaft Fuß fasse. Indem sie das sagte, zeigt die Ministerin, dass sie völlig bekloppt ist. Sie verrät die holländische Kultur und beleidigt die holländischen Bürger.
Frau Präsidentin, meine Partei, die Freiheitspartei, verlangt, dass Ministerin Vogelaar ihre Aussage zurücknimmt. Wenn dies die Ministerin nicht tut, wird die Parlaments-Gruppe der Freiheitspartei ihre Unterstützung für sie zurückziehen. Es darf keine islamische Tradition eingeführt werden in den Niederlanden; nicht jetzt und auch nicht in hundert Jahren.
Frau Präsidentin, lassen Sie mich kurz eingehen auf die Antwort der Regierung auf den Bericht des WRR (Niederländischen Wissenschaftsrat für die Regierungs-Politik). Auf Seite 12 ihrer Antwort sagt die Regierung, dass der Islam nicht gegensätzlich sei zur Demokratie oder den Menschenrechten. Alles, was ich dazu sagen kann, ist dass die Dinge nicht mehr viel idiotischer werden können als das.
Frau Präsidentin, es ist fünf vor Zwölf. Wenn wir so weitermachen, wird der Islam das Ende der westlichen Zivilisation wie auch der niederländischen Kultur verkünden.
Ich möchte meinen ersten Erstlesungs-Beitrag abrunden mit einem persönlichen Aufruf an den Premierminister namens sehr vieler holländischer Bürger: stoppen Sie die Islamisierung der Niederlande!
Mr. Balkenende, eine historische Aufgabe lastet auf Ihren Schultern. Seien Sie mutig. Tun Sie, wonach viele holländische Bürger schreien. Tun Sie, was das Land braucht. Stoppen Sie alle Einwanderung aus muslimischen Ländern, verbieten Sie jeglichen Neubau von Moscheen, schließen Sie alle islamischen Schulen, verbieten Sie Burkas und den Koran. Weisen Sie alle kriminellen Muslime aus dem Land, auch jene marokkanischen Straßen-Terroristen, welche die Leute verrückt machen. Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr! Stoppen Sie die Islamisierung!
Genug ist genug, Herr Balkenende. Genug ist genug.“

Hierzu eine sachdienliche Linkliste:

Und der Film von Geert Wilders wird demnächst hier online sein!

Advertisements

10 Antworten to “Geert Wilders Rede vor dem Holländischen Parlament”

  1. USpace said

    Millions and millions are quiting Islam every year; in Africa 16,000 leave Islam everyday, according to Faithfreedom.org.

    http://www.faithfreedom.org/oped/sina31103.htm

    For Muslims reading this, be brave! You also can leave Islam. Be a brave apostate!
    http://www.apostatesofislam.com/

    Youtube & Google Video have put ‚Fitna‘ up. See the link at the bottom.

    GO Mr. Wilders! Great job! Short and to the point, very powerful!
    It will be interesting to see how many Dhimmi politicians will watch this. Eventually, most probably will.

    SPREAD THE WORD to the world everyone!

    All freedom starts with freedom of speech. If there is no freedom of speech, there will be no freedom. The Christians and Jews don’t riot when somebody makes fun of Christ or Jews. People must learn to be civilized. Rioting MUST not be tolerated.

    That’ll be great if there’s not much rioting, how very mature that would be. Geert Wilders is a hero spreading the painful truth. He MUST be protected!
    .
    absurd thought –
    God of the Universe says
    weak and insecure is BEST

    the best way for religion
    KILL those who question it

    .
    absurd thought –
    God of the Universe wants
    Islam for everyone

    submit to glorious life
    slavery and servitude

    .
    absurd thought –
    God of the Universe says
    outlaw self-defense

    exposing violent crimes
    shall be deemed hate speech

    .
    http://www.themoviefitna.com/?p=52

    http://absurdthoughtsaboutgod.blogspot.com/2008/03/will-geert-wilders-film-fitna-be-shown.html

    http://www.thereligionofpeace.com/

    http://haltterrorism.com/

    :)
    .

  2. […] Top-Klicks koran.terror.msradikalkritik.de/leugnung…wplusk.blogspot.com/2007/…christislam.blogspot.comhadith.al-islam.com/bayan…deislam.wordpress.com/cat…deislam.wordpress.com/tag…jacquesauvergne.wordpress…deislam.wordpress.com/200…deislam.wordpress.com/200…hadith.al-islam.com/bayan…deislam.wordpress.com/200… […]

  3. […] Kommentare «Tötet sie!» IS… zu Geert Wilders Rede vor dem Hol…666 ^^ XD zu Über uns…. zu Über unsMyName zu Was ist Mohammed im Vergleich …MyName […]

  4. […] Geert Wilders Rede vor dem Holländischen Parlament […]

  5. Horst said

    Geert Wilders gehört augenblicklich ins Gefängnis, dieser dumme Volkshetzer.

  6. deislam said

    @Horst, #5:
    Ist das alles, was Du zu diesem Kurzfilm und zur Person Geert Wilders zu sagen hast? Und wohin gehören all jene Muslime, die das Verwerfliche, Abscheuliche, Scheußliche, Unmenschliche angerichtet haben, was der Film zeigt? In den (koranischen) Himmel? Ja, sie werden vermutlich dort sein, für ewige Zeiten! Das Leidige für sie ist nur, dass dieser Himmel die Hölle ist!!!

  7. pierrot said

    es ist an der Zeit, dass jemand seine Stimme erhebt und seinen Finger auf dieses Krebsgeschwür der Welt legt…und dabei seinen Tod riskiert…Fitna ist ein Film, der Menschen wachrütteln soll und genauso ist er auch gemacht…so wie eben moderne Filme gemacht werden…für meinen Geschmack etwas zu reißerisch, aber wie soll man die Menschen anders erreichen?… ich habe einen wirklich guten Film zu diesem Thema im Netz gefunden: http://video.google.de/videoplay?docid=3800381023838260593&q=%22Islam%3A+What+the+West+Needs+to+Know%22+Deutsch&ei=7ux1SLmYHYiCiwLlh4DrAQ&hl=de
    Nach meiner Ansicht, sollte die Auseinandersetzung mit der Ideologie Islam auf der Grundlage dieses Films in unseren Schulen Pflicht werden. Die jungen Menschen haben ein Recht auf Wahrheit, und dieser Film sagt die Wahrheit.

    pierrot

  8. Daniel Wotziak said

    Das Problem was ich mit diesem Internet-Auftritt habe ist, dass der „Beweis“ aufgestellt wird, dass der Islam grundsätzliche eine gewaltätige Christen-feindliche Religion ist. Und als Folge daraus, dass auch ALLE Muslime christen-feindlich sind, die dem Islam folgen. Und es wird hier nicht zwischen toleranten oder streng-gläubigen oder liberalen Muslimen unterschieden.

    Was sollen wir also tun um der „Gefahr“ zu begegnen?
    -Muslime werden sich sicherlich genauso wenig zum Christentum bekehren lassen, wie Christen zum Islam.
    -Zudem steht ist auf dieser Seite zu lesen, dass Dialog kein Mittel zu sein scheint (siehe Artikel zu Bemühungen der katholischen Kirche einen Dialog mit dem Islam zu suchen)

    Ich habe hier keine Antwort auf diese Frage gefunden.

    Ein Titel wie „ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM – Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen“ zielt natürlich nicht auf die Beantwortung dieser Frage ab. Es geht hier um „Aufklärung“; mehr nicht.

    Damit ruft diese Seite aber ein Misstrauen gegenüber dem Islam und damit allen Muslimen hervor. Wir sehen dadurch ALLE Muslime in einem anderen Licht. Wir sehen sie als Feinde.

    Auch wenn sich diese Seite dadurch der Verantwortung entziehen mag – es geht hier ja „nur“ um Aufklärung – so sollte man sich aber der Konsequenzen bewusst sein.

    Ich habe daher schonmal gefragt (und leider keine Antwort erhalten):
    – Wie sollen sich Christen gegenüber Muslimen verhalten?
    – Sollen wir nicht mehr mit ihnen sprechen?
    – Sollen wir Geschäfte von Muslimen meiden?
    – Sollen wir jeglichen Kontakt mit Muslimen meiden?

    Menschen, die diese Webseite lesen, stellen sich diese Fragen. Indirekt – auch wenn sich dieses Wort hart anhört – ruft diese Seite daher zum Hass gegen den Islam und damit Muslime auf; und damit gegen unsere Mitmenschen; denn in Deutschland leben sehr viele Muslime.

  9. Frank Hartmann said

    Muslime sind nicht unbedingt unsere Mitmenschen, denn sie sind gegen uns. Es leben zwar viele Muslime in Deutschland, weil wir eine tolerante Kultur haben. Aber Muslime selbst sind intolerant. Muslime tolerieren keine anderen Religionen und wollen sie vernichten. Der „fruchtbare Halbmond“, der Sudan, Assyrien, Somalia und viele andere Länder Afrikas waren ursprünglich jüdisch und christlich. Doch überall wo sich der Islam breitgemacht hat wurden jüdische, christliche und andere Kulturen mit Gewalt ausgelöscht, so dass lediglich in den schwer zugänglichen Bergregionen Äthiopiens und Eritreas Reste der uralten christlichen Kulturen übriggeblieben sind.
    Auch für seine eigenen Mitglieder ist der muslimische Glaube eine Sackgasse – es ist die einzige mir bekannte Religion, die Menschen welche von ihr austreten wollen den Tod androht und Leute, die ausgetreten sind wurden bereits tatsächlich ermordet.

    Als Geschäftspartner kenne ich Muslime nur derart, dass sie ständig nur kleinlichen Feilschen, abziehen, schummeln und mauscheln sind, und sogar vor Betrug keinen Halt machen.

    Ein türkischer Muslim schwängerte die Tochter meiner Nachbarn – aber er verweigerte die Heirat, weil die Heirat mit einer Nicht-Muslimin angeblich die „Ehre“ seiner Familie verletzen würde. Später verweigerte er die Unterhaltszahlung für SEIN Kind, als er gerichtlich dazu verurteilt wurde verschwand er in die Türkei. Tolle Muslime, um sie zu schwängern sind ihnen auch Nicht-Musliminnen recht, wenns aber und die Verantwortung für das eigene Kind geht, dann machen sie sich aus dem Staub.

    Neulich habe ich mir einen Parkplatz ergattert, da hielt ein Auto mit türkischer Flagge neben mir, der Fahrer stieg aus und riß meine Autotüre auf und prügelte auf mich ein, weil ich den Parkplatz nahm. Es ging nicht in sein muslimisches Hirn, dass ein Parkplatz eben demjenigen zusteht, der ihn findet und nicht demjenigen, der von einem halben Kilometer weiter weg angedackelt kommt. Ich war noch angeschnallt und wehrlos und das beherzte Eingreifen zweier Passanten hat mich gerettet. Selbst wenn sie im Unrecht sind werden eskalieren Muslime sofort und werden gewalttätig.

    Muslime gehen auch auf Muslime los, die sich mit Deutschen anfreunden. Wir wohnten einmal in einer Straße, in der sehr viele türkische Muslime wohnten. Eine Familie in der Nachbarschaft hatte Kinder im gleichen Alter und wir spielten draussen zusammen. So kam es, dass sich unsere Eltern anfreundeten. Als die anderen das merkten, wurde die gesamte Familie von den anderen Muslimen geschnitten und derart gemobbt, dass sie in einen anderen Ort ziehen mußten.

    Ich mache keine Geschäfte mit Muslimen, da sie ohnehin nur mauscheln, ich vermeide den Kontakt.
    Bei der Arbeit lässt sich der Kontakt nicht ganz vermeiden, da bleibe ich beim „Sie“ und förmlich distanziert und reduziere den Kontakt auf das gerade notwendige Minimum.

  10. Daniel Wotziak said

    @Frank Hartmann, #9:
    „Muslime sind nicht unbedingt unsere Mitmenschen, denn sie sind gegen uns. Es leben zwar viele Muslime in Deutschland, weil wir eine tolerante Kultur haben. Aber Muslime selbst sind intolerant. Muslime tolerieren keine anderen Religionen und wollen sie vernichten.“

    Wie oft unterhälst Du Dich mit Muslime? Was ist für Dich eine tolerante Kultur? Wieviele Muslime kennst Du hier in Deutschland persönlich, die keine anderen Religionen tolerieren? Ich unterhalte mich in letzter Zeit sehr viel mit Muslime – einer lebt z.B. in Toronto und arbeitet viel mit Juden zusammen.

    „…der Sudan, Assyrien, Somalia und viele andere Länder Afrikas waren ursprünglich jüdisch und christlich. Doch überall wo sich der Islam breitgemacht hat wurden jüdische, christliche und andere Kulturen mit Gewalt ausgelöscht…“

    Stimmt, die katholische Kirche hat sich nur den amerikanischen Kontinent (Nord- und Südamerika) gewaltsam einverleibt. Und was schliesst Du daraus? Das alle „Christen“ grausame Mörder sind!?

    „Ein türkischer Muslim schwängerte die Tochter meiner Nachbarn – aber er verweigerte die Heirat, weil die Heirat mit einer Nicht-Muslimin angeblich die “Ehre” seiner Familie verletzen würde.“

    Stimmt. Alle Muslime würden dies genauso machen… In Deutschland hätte der Mann die Frau natürlich geheiratet und wäre bis ein sein Lebensende mit der Frau zusammengelieben.

    „Neulich habe ich mir einen Parkplatz ergattert, da hielt ein Auto mit türkischer Flagge neben mir, der Fahrer stieg aus und riß meine Autotüre auf und prügelte auf mich ein, weil ich den Parkplatz nahm. Es ging nicht in sein muslimisches Hirn,“

    Stimmt, Kein Deutscher würde so etwas machen. Alle Muslime. Vielleicht war der Herr ja Christ?

    Du hast ja wirklich Pech mit Muslimen gehabt. Ich kann ja von Glück reden, dass ich bis jetzt nur positive Erfahrungen mit Muslimen sammeln konnte. Bedeutet dass etwa, dass ich alle Muslime als tolerante positive Menschen ansehe!? Was tue ich bloss, wenn ich einmal eine negative Erfahrung mache, so wie Du?

    Es ist immer so schön leicht Menschen in Gruppen einzuordnen und von dem Verhalten einer Person auf die ganze Gruppe schliessen zu können. Das macht das Leben ach so einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: