ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Was ist Mohammed im Vergleich zu Jesus Christus?

Posted by deislam - 19. Januar 2008

Jesus Christus, das weiß und glaubt jeder wahre Christ, ist nichts weniger als aller Menschen Herr und GOTT. Jesus Christus ist DER Prophet. Er ist DER Künder des Seins, des Denkens, des Wollens GOTTES. Er ist DER Lehrer aller Wahrheit. Er ist der Richter aller Seelen. Er ist das Alpha und Omega, Anfang und Ende. Er ist der All-Herrscher in Ewigkeit.

Mohammed gilt nach dem Islam als DER Prophet Allahs. Das islamische Glaubensbekenntnis (die Schahada) lautet: „Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist der Gesandte Allahs.“ Er will/soll sein „das Siegel der Propheten“ Sure 33, Vers 40), das heißt, der Beglaubiger (Bewerter! Berichtiger!) der früheren Propheten (insbesondere auch des „Propheten Isa“ (= Jesus) oder der letzte (und damit wichtigste und entscheidendste) Prophet in der Geschichte der Menschheit. Mohammed setzte sich und wird von seinen lehrenden Anhängern gesetzt an die Stelle unseres Herrn und GOTTES. Er setzt(e) sich damit auf den Thron Gottes! Er beansprucht aber nicht (wie Jesus Christus), Gott zu sein; dennoch nimmt er für sich die „göttliche“ Autorität in Anspruch, Jesus Christus, der Seine Gottheit auf tausenderlei Weise bezeugte und bewies, die Gottheit abzusprechen. Mohammed ist – anhand des Korans, „dem unverfälschten Wort Gottes“ – der Künder „namens Allahs“ der Falschheit der Offenbarung und Lehre Christi, des Evangeliums und der Heiligen Schriften des Alten Bundes. Er ist damit nicht der „Gesandte Gottes“, sondern der Gesandte Satans; denn wer Christus widerstreitet, wer Ihn nicht als Sohn Gottes anerkennt, ist der Widersacher Gottes, ob nun (gefallener) Engel (Luzifer) oder Mensch (Mohammed). Mohammed (und mit ihm jeder wissentlich und willentlich die Gottheit Christi Leugnender) ist der Anti-Christ!

„Das ist der Anti-Christ, welcher den Vater und den Sohn leugnet.“ (1. Brief des hl. Apostels Johannes, Kapitel 2, Vers 22b)

170 Antworten to “Was ist Mohammed im Vergleich zu Jesus Christus?”

  1. Mystikal said

    Deine behauptungen sind nicht nur beleidigend und unhaltbar sondern auch noch frech gelogen!!!

    1. Wo steht bitteschön das Mohammed s.a.s der Anti-Christ ist?

    2. Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria, Gott bzw. Gottgleich oder Gottesverwandt ist?

    3. Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria angebetet werden möchte?

    4. Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria gekommen ist um eine neue Religion zu bringen die sich Christentum nennt?

    5. Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria gekommen ist um das Gesetz und die Propheten abzulehnen?

    6. Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria gekommen ist um Frieden zu bringen?

    usw. usw.
    Wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria

  2. Mystikal said

    Dann wird von dir behauptet das Jesus a.s. der Sohn der Maria seine sogennante Gottheit tausenderweise bestätigte, dann sage du mir bitte nur eine Sache die er erschaffen hat und behalte deine 999 Beweise für dich so du wahrhaftig bist. Und du wirst mir nicht eine Sache nennen können wo steht das Jesus a.s. der Sohn der Maria „Schöpfer oder erschaffer“ auch nur einer Mücke ist. Hab ich recht?

  3. Mystikal said

    Wenn du jedoch diese dreistigkeit haben solltest die ich dir auch zutraue, dann bitte WO???

    WO STEHT DAS???

  4. Mystikal said

    Um eine wesentliche wissenslücke von dir zu stopfen, muss ich dir noch mitteilen das SATAN weder gefallener Engel noch in der vergangenheit jemals ein Engel gewesen ist.

    Satan ist und bleibt ein Wesen geschaffen aus rauchlosen Feuer, auch Dschinn genannt.

    Die Engel sind aus Licht geschaffene Wesen.

    Und der Allmächtige Gott ist NICHT GESCHAFFEN!!!

    Sondern er hat alles, nochmal: ALLES erschaffen und ist seiner Schöpfung nicht gleich. Er distanziert sich völlig von seiner Schöpfung!

    Es ist sowohl den Juden sowie den Christen alsauch den Moslems ausdrücklich VERBOTEN ihn sich auch nur vorzustellen geschweige denn sich ein Bild von ihm zu machen!!!

    Siehe die 10 Gebote, erstes Gebot

  5. Mystikal said

    vgl. Sure 61, Vers 6: Und da sagte Jesus, der Sohn der Maria: „O ihr Kinder Israels, ich bin Allahs Gesandter bei euch, der Bestätiger dessen, was von der Thora vor mir gewesen ist, und Bringer der frohen Botschaft eines Gesandten, der nach mir kommen wird. Sein Name wird Ahmad sein.“ Und als er zu ihnen mit den Beweisen kam, sagten sie: „Das ist ein offenkundiger Zauber.“

    Buchari berichtete von Dschubair ibn Mut’im, der gesagt hat: Ich hِrte den Gesandten Allahs (Allahs Segen und Heil auf ihm) sagen: „Ich habe fünf Namen: Ich bin Muhammad, und ich bin Ahmad, und ich bin der Beseitiger (arab. al-Mahi), durch den Allah den Kufr beseitigt, und ich der Versammler (arab. al-Haschir), nach dem die Menschen versammelt werden (d.h. nach mir kommt der Tag der Auferstehung, an dem die Menschen versammelt werden), und ich bin der Hinterherkommende (arab. al-`Aqib) (d.h. der Letzte, der nach allen anderen Propheten kommt).“

  6. Mystikal said

    Und Mohammed s.a.s hat genauso wie Jesus a.s. genauso wie Moses a.s. und alle anderen Propheten und Gesandten die Ankunft des Anti-Christ(Dajjal) prophezeit und ausdrücklich vor ihm gewarnt sowie in jeden Gebeten um nicht der Versuchung des Anti-Christ ausgesetzt zu werden gebetet.
    Er ist ein Zeichen der Stunde, die Stunde ist nah und die Wahrscheinlichkeit das wir den Anti-Christen mierleben werden ist sehr gross. Viel Erfolg

  7. Theosoph said

    Lese erst die Bibel und dann mach den Mund auf ! Wer hat Kranke geheilt, Tote erweckt, sich der Schwachen und Ausgestoßenen angenommen etc. ? Jesus sagt ich bin der Weg ich bin das Licht , nur durch mich kommt ihr zum Vater !
    Glaube ruhig weiter deinem Kriegsfürsten; Mörder und Kinderschänder. Im übrigen sind die Behaubtungen im Koran über Jesus sogar wissenschaftlich wiederlegbar, z.B. Jesus starb nicht am Kreuz sondern ging nach Indien etc. ist einfach falsch.
    Das Licht kam in die Finsternis, doch diese hat es nicht erkannt! Gott ist die reine Liebe ! Mohammad baute sein Reich mit den Tod auf ! Was Ihr über Jesus behaubtet ist mehr als beleidigend ! Blinder nehme erst deine eigenen Splitter aus deinen Augen bevor du sehende den Weg weisen willst !

  8. Franke said

    Lieber mystical,

    aus Deinen Zeilen spricht schon ein arg dicker Hals. Aber so ist es nunmal: Mohammed konnte nur dadurch eine Existenzberechtigung als „letzter Prophet“ erlangen indem er dem bereits vor ihm real dagewesenen, in Jesus menschgewordenen, Gott die Göttlichkeit aberkannte. Dass ohne diese Aberkennung ein weiterer Prophet keinen Sinn mehr ergäbe, leuchtet ja sicher ein, nicht wahr? Und eben somit hat er sich – wie mehrfach bereits einige hundert Jahre vorher im NT angegeben – als entweder der leibhaftige Satan oder als Werkzeug Satans, (dem listigen!)entpuppt.

    Wie kannst Du ein unbeschwertes Leben führen? Bist Du etwa frei von jeder Sünde, von jeder Schuld? Dann Gratulation. Ich kenne nur einen, dem dies gelang: Jesus !
    Falls Du also nicht frei wärst, von Schuld: Woher weist Du, dass sie Dir vergeben wird, bzw. aus welchem Grund sollte sie Dir überhaupt vergeben werden?
    Also mir wäre meine Last (durch Taten und Gedanken) zu schwer um noch ein glückliches und freies Leben führen zu können, wenn nicht Jesus – nicht nur, aber auch -für meine Schuld und Sünden am Kreuz gestorben wäre. Nur dadurch habe ich eine Chance …

  9. Mystikal said

    @9
    Welche von den 120 Bibel-Versionen meinst du?Euer problem ist das ihr nicht sehend gemacht werden könnt aufgrund eures gewaltigen frevels, kein einziger Lichtstrahl kann euch treffen: Taub, Stumm, Blind..Wie das Vieh..Ohne Verstand!!!
    Nicht eine einzige meiner Fragen konntet ihr mir beantworten, und zu deiner Info: WIR LIEBEN JESUS A.S. MEHR ALS IHR!!!
    Das einzige was ihr mit euerer irrlehre die ein Kaiser im 4.Jahrhundert aufgestellt hat zu folgen ist das ihr Jesus in bedrängnis bringt sodass er vom Allmächtigen Gott euretwegen gefragt wird ob etwa er oder seine Mutter den Leuten erzählt hätte das er Gott sei anstelle von Gott!!!
    Deine Beleidigungen sprechen für deinen Charakter..weiter so ;-)
    Willst du etwa behaupten Jesus a.s. oder seine Mutter haben das Universum erschaffen und was sich darin befindet? Es ist sinnlos mit euch zu diskutieren weil ihr nur beleidigen und irrationales und völlig unlogisches erzählen könnt. Ich wünsch euch allen noch vieeeeel Spass

  10. ..Millionen Worte müssen vergeblich sein.. aber dieses spricht für Sich selbst. Heute solltest Du Leser sein..

    # Gottes Liebe äußerte sich im Erlösungswerk ….
    # Jesus – Gott – Mensch? ….

    Die LIEBE ist alles, aber sie erklärt und begründet auch alles… Schau in die Kategorie (rechts) bei mir, zum Christusproblem… Gott Selbst berichtigt Irrtum, Unwahrheit und also Lügen…
    Ganz gleich, welches Thema es sei, denn nur die *reine* Wahrheit macht frei und die findet sich so gut wie gar nicht in der Welt, weil, diese auszugeben, Gott Sich vorbehält—> KOMMET ZU MIR..

    # Glaube an Gott in Jesus Christus
    # Jesus Christus als Mensch und als Gott

  11. deislam said

    @Mystikal, #1:
    Wenn wir jeweils nicht gleich antworten, heißt das nicht, dass wir nichts zu entgegnen wüßten. Manchmal ziehen wir es vor zuzuwarten, um andern Gelegenheit zu geben, zuerst zu reagieren!
    Hier also unsere Beantwortung Deiner Fragen, wobei wir uns absichtlich mit ein paar wenigen Schriftstellen begnügen:

    1. Wo steht, dass Mohammed der Anti-Christ ist? Antwort: Im 1. Brief das Lieblingsapostels Christi, Johannes, Kapitel 2, Vers 22b: „Das ist der Anti-Christ, welcher den Vater und den Sohn leugnet.“ Es dürfte Dir doch klar sein, dass Mohammed (und der Islam) sowohl den „Vater“ wie den „Sohn“ leugnen!
    2. Wo steht, dass Jesus Gott gleich ist? Antwort: Johannes 10,30: „Ich und der Vater sind eins.“ Johannes 8,58: „Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch, ehe Abraham ward, bin Ich.“ Johannes 10,37f.: „Wenn Ich nicht die Werke Meines Vaters tue, so glaubt Mir nicht. Wenn Ich sie aber tue, so glaubt, wenn ihr Mir nicht glauben wollt, den Werken, damit ihr erkennt und glaubt, dass der Vater in Mir ist und Ich im Vater.“ Johannes, 3,16-18: „So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass Er Seinen Eingeborenen Sohn dahingab, damit, wer immer an Ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern das Ewige Leben habe. Denn Gott hat Seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass Er die Welt richte, sondern dass die Welt durch Ihn gerettet werde. Wer an Ihn glaubt, wird nicht gerichtet, wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil Er an den Namen des Eingeborenen Sohnes Gottes nicht glaubt.“ Johannes 17,3: „Das ist das Ewige Leben: Dich erkennen, den allein wahren Gott, und den Du gesandt hast, Jesus Christus.“
    3. Wo steht, dass Jesus angebetet werden möchte? Antwort: Das steht so natürlich nirgends. Aber Jesus wurde als Gottes-Sohn angebetet, und Er ließ es zu. Matthäus 2,11: „Sie sahen das Kind und Maria, seine Mutter. Da fielen sie nieder und beteten ihn an“. Phil 2,10f.: „Im Namen Jesu sollen sich alle Knie beugen im Himmel und auf Erden und in der Unterwelt; und alle Zungen sollen zur Verherrlichung Gottes des Vaters bezeugen: Jesus Christus ist der Herr.“
    4. Wo steht, dass Jesus gekommen ist, um eine neue Religion zu bringen, die sich Christentum nennt? Antwort: Matthäus 16,18: „Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will Ich Meine Kirche bauen.“ Johannes 17,4: „Ich habe das Werk vollendet, das auszuführen Du Mir aufgetragen hast.“ Matthäus 13,31f.: Das Gleichnis vom Senfkorn. Markus 3,13: Die Apostelwahl. Matthäus 16,13f.: Der Tag von Cäsarea Philippi.
    5. Wo steht, dass Jesus gekommen ist, um das Gesetz und die Propheten abzulehnen? Antwort: Nirgends. Er kam, um sie zu erfüllen und um sie vollkommen auszulegen!
    6. Wo steht, dass Jesus gekommen ist, um Frieden zu bringen? Antwort: Johannes 14,23-31: „Meinen Frieden gebe ich Euch…“

  12. Mystikal said

    Allahu Akbar heisst: „Gott ist Grösser“ und er ist grösser als das was ihr ihm zuschreibt und er ist grösser als alles was ihr euch je vorstellen könnt, am Tage des jüngsten Gerichts wird er über das richten worüber wir heute uneins sind und er ist der beste Richter.
    Nun bezeugt das wir Gottergebene (Muslime) sind.

  13. deislam said

    @Mystikal, #12:
    Ja, gewiss, Gott ist größer als alles, was wir (Menschen) Ihm zuschreiben (können) und größer als wir Ihn uns je vorstellen können. In dieser Aussage sind wir einig. Und Er ist auch der beste Richter und wird ALLE richten am Jüngsten Tag, aber auch schon JEDEN EINZELNEN unmittelbar nach seinem Tode. Und ALLE Wahrheit wird KLAR werden, damit aber auch alle SCHULD jener, die die Finsternis dem Lichte, die Lüge der Wahrheit vorgezogen haben.
    „Gottergebene“ möget Ihr Muslime intentionell, subjektiv sehr wohl sein. Und wenn Ihr alles, was Ihr glaubt und tut, ehrlich, nach bestem Wissen und Gewissen glaubt und seid und tut, dann wird auch Euch der Ewige Richter gnädig sein. Aber gerade heute, im Zeitalter des Internets, kommt Ihr an einem wissentlichen Entscheid für oder gegen den Mensch gewordenen GOTT Jesus Christus nicht so leicht vorbei. Wer die Schriften des Neuen Testamentes vorurteilsfrei liest (und auch nur ein wenig meditiert) und sie ebenfalls vorurteilsfrei vergleicht mit dem Koran, der kann sich, wenn er das Licht mehr liebt als die Finsternis, nur für CHRISTUS und GEGEN Mohammed entscheiden.

  14. Mystikal said

    Nein Deislam, ich habe die Bibel gelesen und mit dem Koran verglichen. Ich habe sogar Beweise das die Verse im Koran von Gott offenbart wurden und Mohammed sie nicht erfunden hat.Ich entscheide mich weder gegen Jesus noch gegen Mohammed.
    In dem punkt das die Strafe schon unmittelbar nach dem Tode eintrifft sind wir uns sogar auch einig. Das ich das Licht mehr liebe als die finsternis natürlich auch.Das Hauptproblem ist die vermenschlichung Gottes in den Köpfen der Menschen.Der Stammvater Abraham war weder Jude noch Christ, sondern ein gottergebener Monotheist.

  15. B.D. Nr. 7675 vom 17.8.1960

    Prüfen von Geistesgut ….

    Was immer euch auch zugetragen wird an Geistesgut, ihr müsset es erst einer Prüfung unterziehen, ansonsten ihr nicht wisset, ob ihr Wahrheit oder Irrtum empfanget, und dann das Geistesgut wenig Nutzen für euch haben wird. Und ihr könnet diese Prüfung immer nur vornehmen nach innigem Gebet um Erleuchtung des Geistes und Gegenüberstellung dem göttlichen Wort, das euch aus der Höhe zugeführt wird. Erst wenn Übereinstimmung zu erkennen ist, könnet ihr bedenkenlos annehmen und euch damit auseinandersetzen. Aber diese Übereinstimmung muß sich erkennen lassen, ansonsten es nicht göttlichen Ursprungs ist und ihr es ablehnen dürfet. Wer nun Gott Selbst um Unterstützung angeht, wer Ihn um Erleuchtung seines Denkens bittet, der braucht nicht zu fürchten, getäuscht zu werden, denn sein Denken wird so geleitet, daß ihm jeder Widerspruch auffällt und er ihn als Irrtum zu erkennen vermag. Aber es arbeitet der Gegner mit viel List und Tücke, und er scheut sich nicht, sich in das Lichtgewand eines Engels zu kleiden, um den Menschen Irrtum zu bringen, denn er ist ein Feind der Wahrheit. Er weiß es, daß die Wahrheit ein rechtes Bild gibt von Gott und die Menschen dazu bewegt, Ihn zu lieben. Und das sucht er zu unterbinden und bringt daher ein verzerrtes Bild von Gott, Der nur zu fürchten, aber nicht zu lieben ist. Und darauf allein schon müsset ihr achten, ob die Liebe Gottes klar zu erkennen ist oder Gott als unbarmherziger Richter nur Furcht erweckt bei den Menschen. Und dann kann eine solche Lehre unbedenklich abgelehnt werden als nicht „von Gott“ stammend …. Dann tritt das Wirken des Gegners von Gott so offensichtlich in Erscheinung, daß eine Klärung nicht schwer ist. Gott ist ein Gott der Liebe und des Erbarmens …. Und Er will als Vater erkannt werden, also muß auch die Liebe klar ersichtlich sein, und Er darf nicht als ein rächender oder strafender Gott hingestellt werden. Ist aber die Liebe Gottes zweifelhaft, dann ist auch das geistige Gut anzuzweifeln, das von Gott ein Bild gibt, das Liebe nicht erkennen läßt. Doch ungeprüft sollt ihr kein Geistesgut annehmen, denn der Gegner Gottes wirket, wo er kann, und er wird gerade die Wahrheitsträger oft zu täuschen suchen, auf daß sie selbst zu zweifeln beginnen auch der Wahrheit gegenüber, was er bezweckt. Denn er haßt die Wahrheit, weil sie ihn und sein Treiben entlarvt und weil die Wahrheit unwiderruflich zurückführt zu Gott, was er mit allen Mitteln zu unterbinden sucht. Und es wird immer ein Kampf sein und bleiben zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Licht und Finsternis …. Es wird immer der Gegner Gottes so auf den Menschen einzuwirken suchen, daß es diesem schwerfallen kann, den Irrtum von der Wahrheit zu scheiden, aber das ernste Gebet zu Gott um Erleuchtung des Geistes wird ihn immer davor schützen, den Irrtum anzunehmen oder ihn zu vertreten. Denn wird die Kraft aus Gott begehrt, dann wirket sie auch, sie schenkt dem Menschen ein Licht, das hell leuchtet …. Denn Gott ist die Liebe, und die Liebe versagt sich nicht …. Gott Selbst bewahrt Seine Geschöpfe vor der Finsternis, die im Licht zu stehen begehren ….

    Amen

  16. Gib einmal zu, geachtet, beachtet, geliebt, getröstet und geholfen werden in der Not, das willst auch Du und nennt sich Glück. Das Liebeevangelium Gottes verlangt nicht mehr als, Gib gleiches zurück, beginne uneigennützig zu teilen, denn allein die Liebe vermag es, zu heilen und den Frieden zu bringen.
    Weil wir aber ohne Liebe geboren werden, müssen wir die Liebe uns erringen, wir müssen Kenntnis haben und rechte Wegweisung, worin eben der Weg besteht, daß alles wieder in die Liebeordnung Gottes übergeht und daß sich auf dem Weg zu diesem Ziel eben die rechte Liebe in uns vermehrt.

    Du mußt nicht alles glauben, sondern sollst dich vorerst prüfend damit befassen. Wenn du aber siehst, was die Liebe ist und was sie tut, dann wirst du auch nicht mehr von ihr lassen, d.h., du wirst mehr und mehr im Willen zur reinen Wahrheit erkennen. Und weil nur die reine Wahrheit *frei* macht, wirst du dich nun auch nie mehr von ihr trennen, sondern läßt dich von Gott belehren um immer mehr der rechten Speise aus Seiner Hand zu begehren.

    Jeder *kann* mit Gott in seinem Herzen die Probe aufs Exempel machen, und ist sein Wille ernstlich, daß er die Wahrheit von Ihm begehrt, wird Gott Sorge tragen für sein Erwachen, weil er ‚Selbst ihm nun das Licht vermehrt.

  17. deislam said

    @Mystical, #14:

    Doch, Du entscheidest Dich gegen Jesus, wenn Du Dich nicht gegen Mohammed entscheidest. Du entscheidest Dich natürlich nicht gegen Jesus, wie ihn der Koran (der Islam) darstellt. Aber der Jesus (Isa) des Islams IST NICHT JESUS CHRISTUS! Wir haben Dir ja ein paar Schriftstellen angeführt mit Selbstzeugnissen von Jesus, mit welchen Er Seine GOTTHEIT bekundet, beteuert und bekräftigt. Auf diese (und ähnliche Schriftstellen) mußt Du eine Antwort geben.
    Du sagst, Du hättest die Bibel nicht nur gelesen, sondern auch mit dem Koran verglichen. Du hast es aber wohl nicht (genügend) vorurteilsfrei getan. Und vor allem hast Du wahrscheinlich mehr die Schriften des Alten Bundes in Betracht gezogen als jene des Neuen Testamentes. Die Letzteren sind aber die ALLES entscheidenden! Sie enthalten alle klaren Zeugnisse von und über JESUS CHRISTUS. Und diese Zeugnisse kann man und soll man und muss man annehmen als unverfälschte, echte, wahre, historische, wie es die gläubigen Christen tun, oder man kann sie ablehnen als verfälschte, fabrizierte, ungeschichtliche, wie es die Ungläubigen tun.
    Ja, das ALLES Entscheidende ist: kann ich an die Mensch-Werdung Gottes (ohne dass damit Gott aufhört, Gott zu sein) glauben oder nicht! Aber wohlverstanden: der christliche Glaube lehrt nicht die Menschwerdung der Wesenheit Gottes. Nicht das Wesen, die Natur Gottes wird Mensch in Jesus, sondern die zweite Person Gottes, der Sohn Gottes, der Logos, vereinigt Sich (hypostatisch) mit der Menschheit, mit der menschlichen Natur Jesu!
    Abraham war sicher ein „gottergebener Monotheist“. Wir Christen sind es ja auch! Abraham ist der Stammvater des wahren Israel dem Glauben nach oder aller jener, die durch Glauben gerechtfertigt werden und zum Leben gelangen. (Röm. 4,2f.; 9, 7f.; Gal. 3,6ff.)
    Schon den Juden Seiner Zeit, die nicht an Seine (Jesu) Gottheit glauben wollten, sprach der Herr die wahre Kindschaft Abrahams ab. Nicht zwar die fleischliche, denn er sagte: „Ich weiß, dass ihr Nachkommen Abrahams seid“ (Joh. 8,37), wohl aber die geistliche, denn Er fuhr fort: „Wäret ihr Kinder Abrahams, würdet ihr auch Abrahams Werke tun. So aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit sagte, die ich von Gott hörte. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters… Ihr stammt aus dem Teufel als Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters tun“ (Joh. 8,39-41,44) Was nun aber für die damaligen ungläubigen Juden galt, muss zwangsläufig auch für alle ihre geistigen Nachfahren gelten. Die sind ja nur deshalb „Juden“, weil sie sich nach wie vor hartnäckig weigern, Jesus Christus als den verheißenen Messias anzuerkennen. Und es muss auch für die Muslime gelten, denn nur wir Christen sind wahre Kinder Abrahams im Sinne der göttlichen Verheißung; die ungläubig gebliebenen Juden und Muslime sind es nicht.
    „Wie bei Abraham ist es: „Er glaubte Gott, und es wurde ihm angerechnet zur Gerechtigkeit“ (Gen 15,6). Erkennet somit: Die aus dem Glauben, die sind Kinder Abrahams! Und da die Schrift vorhersah, dass Gott auf Grund des Glaubens die Heiden gerecht machen werde, verkündete sie im voraus dem Abraham: „In dir werden gesegnet sein alle Heidenvölker“ (Gen 12,3; 18, 18). So werden also die aus dem Glauben gesegnet zusammen mit dem gläubigen Abraham…
    Seid ihr aber Christi, so seid ihr Abrahams Nachkommenschaft und der Verheißung gemäß Erben“ (Gal. 3,6-9-29).

  18. Ion said

    Lieber Mystical,

    Satan ist das Böse und Gewaltvolle und Jesus Christus das Gute und Barmherzige.
    Auch ich glaube, dass der Prophet Mohammed der gesandte Satans war, also der Antichrist, der den Vater und den Sohn verleugnet hat und sich als Widersacher unseres Herrn Jesus Christus auf dessen Thron setzte.

    Denke mal über folgendes nach:

    Wenn ein Mensch, gleich welchen Glaubens innerhalb einer christlichen Gemeinde, oder öffentlich Jesus Christus als Sohn Gottes leugnet oder sogar beleidigt, wird ihm nichts geschehen, weil die Christen denken werden: Du arme verirrte Seele.
    Es wird Güte von den Christen ausgehen.

    Was aber geschieht mit einem Menschen,
    der öffentlich Mohammed leugnet oder beleidigt?

    Tod und Verderben ist die Antwort, er wird nur Hass ernten.

    Solltest Du das bestreiten wollen, dann denk einfach mal über die Todesstrafe nach, die gerade über einen Studenten verhängt wurde, nur weil er sich über die Unterdrückung der islamischen Frauen erkundigt hat und den Bericht dann veröffentlicht hat.

    Ist das etwa Barmherzigkeit?
    Nein, das ist das Wirken Satans, der sehr mächtig ist.

    Gelobt sei der Herr Jesus Christus!

  19. thegoodreverendkirdneh said

    Als guter Christ, ist es da nicht Verleumdung, nein, ist es nicht Pflicht,
    zu seinen hypokritischen Wurzeln zu stehen, den verweichlichten postmodernen
    Interpretationen sich entgegen zu stellen, ohne Schmach zu sagen, doch mehr,
    mit der Sicherheit des Gerechten, der großen Gerechtigkeit, auf die wichtigsten
    Gewerbe der Vergangenheit sich zu stützen, zu sagen, ja, Mord und Betrug waren es,
    wir verkauften es als Krieg und Handel, und seht uns nun, seht unsere Historie,
    das Schicksal gab uns Recht, beugte sich vor Gott, dem einzig Wahren,
    dem Unbarmherzigen, dem Unbeugsamen, er, der eine Gott, der Herr des Gemetzels,
    dessen Sohn, wie es der Jugend Streben so oft ist, versuchte nicht zu sein wie
    sein Vater, der Mitgefühl predigte, und wir kennen die Geschichte, wie ihm widerfuhr,
    und nun, 2000 Jahre später, steht unser eins schwächlichst da, mit dem Virus der
    Pädagogik nieder gerungen, verweichlicht, nicht mehr Mutes zu den Wurzeln zu stehen.

  20. deislam said

    @Thegoodreverendkirdneh, #19:
    Jesus Christus soll versucht haben, NICHT zu sein WIE Sein Vater? Und Sein Vater soll der Unbarmherzige, der Unbeugsame, Herr des „Gemetzels“ (gewesen) sein? Welche Art von Weltanschauung oder „Philosophie“ führt Dich zu solcher Fehl-Schau des Heilswirkens Gottes? Der Sohn Gottes ist absolut EINS mit dem VATER (wie mit dem HEILIGEN GEIST); da gibt es keine Differenz und Konkurrenz! Erkläre, erhelle Deine Position, damit wir berichtigend antworten können!

  21. MyName said

    Deislam eine frage an dich!
    Was hast du eigentlich gegen den Islam? Ich habe gerade deine ganzen beiträge gelesen und auch dein „so äußern sich die Muslime über die Christen, wenn sie unter sich sind“
    Ich will gerne von dir wissen, was DER Islam dafür kann wenn ein paar „Bauern“ die keine ahnung vom Islam haben (und bei gott Sie haben keine ahnung) sich äußern wie die letzten?
    Ich finde das wirklich beleidigend von dir Muahmmed saw. als ein Mensch mit Unsittigkeiten zu bezeichnen!
    WIR als MUSLIME wollen und dürfen Jesus nicht beleidigen da er für uns auch ein Prophet ist!
    Ihr schreibt hier irgendwelche scheiße von wegen Jesus ist nach Indien gegangen?????
    Jesus wurde von Gott in den Himmel gerufen (wie er das gemacht hat ist nicht angegeben), aber Ihr Christen sagt, dass er Gestorben ist und Später als Messias wieder kommt! Armer Jesus soll er Jetzt 2 mal sterben und wieder auferstehen?

    Sorry wenn ich jetzt gleich zu einem anderen Punkt komme aber ich habe ein paar fragen an dich Deislam ich hoffe du beantwortest sie mir ALLE weil ich „Interesse“ am Christentum habe und gerne ein paar unstimmigkeiten mit dir aufklären will, Priester und Pastoren konnten mir diese fragen nicht beantworten :) aber inshallah wirst du es können:

    also erstmal wird gesagt, dass Jesus, Gott und Heilige Geist EINE EINZIGE Person ist. Wie kann das sein, dass der Herr der Welten sein Körper mit anderen teil???

    dann, in der Bibel gibt es einen Vers der besagt, dass Der Teufel einmal zu Jesus kam und Ihn mitnahm. Der Teufel zeigt Jesus die Ganze Welt, alle Ihre Reiche und alle Ihre Herlichkeiten. Als Sie zurück waren sagt der Teufel zu Jesus: „Dies alles kann DIR gehören, wenn du ab jetzt MICH anbetest und vor MIR in die knie fällst“!!! Also kommt der Teufel (ein Geschöpf Gottes) zu GOTT ( jesus ist ja bekanntlich auch Gott) und bietet Ihn die Welt an die ja eig. Gott selber erschaffen hat, oder nicht? Das ist so als ob ich zu dir kommen würde und sagen würde:“Ich verkaufe dir dein eigenes Zimmer“.

    irgendeiner hat vorhin erwähnt, dass das NEUE TESTAMENT die WAHRHEIT ist und das AT nicht mehr der Zeit entsprechend ist. Das heißt wiederrum das die Bibel geändert wurde um der Zeit entsprechend zu machen? Das heißt WIEDERRUM das Menschen in das Buch GOttes eingegriffen haben und somit das Wort Gottes geändert haben? Welcher Mensch hat das recht dadrauf?

    Ich will ehrlich zu dir sein Deislam, Ihr Christen bezieht euch auf ein Buch voller Wiedersprüche und Fehler. Die Bibel ist ein Geschichtsbuch mehr nicht. Wie kann in einem Buch das von Gott kommt stehen, dass der Hase ein wiederkäuer ist? Das ist doch reiner Schwachsinn, oder dass Gott persöhnlich auf die Erde kommt und sich an ein Kreuz nageln lässt von Wesen die er selber erschaffen hat. Alle argumente die du gegebn hast gegen
    Mystikal kommen aus einem Buch wo nur drin steht wie der und der und der, das und das und das gemacht haben!

    Ich glaube du bist einer von den, die es nicht wahrhaben wollen, dass der ISLAM eine Religion ist die sich auf der Wahrheit beruht sondern willst den Islam schlecht reden damit DEIN Gewissen ruhig ist. Im grunde weisst du selber was die Wahrheit ist UND wenn für dich der Islam NICHT die Wahrheit ist dann bist du wahrlich Taub, blind und dein Herz ist kalt.

    Ich hoffe du beantwortest meine fragen und informierst dich RICHTIG über den Islam und hörst auf den Islam zu Hassen der dir eh nichts getan hat, wenn es Menschen waren dann kann der Islam auch nichts dafür denn MEnschen sind Wesen die mit Verstand selbst handeln können und wenn Sie jemanden Töten dann ist nicht der Islam dran Schuld oder Gott sondern der Mensch selber oder die Gesellschaft!

    PS: hier sind noch mehr wiedersprüche in der Bibel >>http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf<&lt;
    und wenn du ein Mann bist, bringst du mir wiedersprüche im Kuran ;)

    sry das ich so viel schreibe :P

  22. Greciana said

    @myname

    Dein Text war zwar nicht am mich gerichtet, trotzdem antworte ich dir mal:)also hier meine persönlichen antworten zu deinen fragen ( die ich IMMER wieder von moslems zu hören bekomme, also standartfragen):

    1.Ich weiß ja nicht wie ihr EUREN GOTT seht..Wir jedenfalls sehen unseren Gott, sicher als Herr der Welten, aber als BARMHERZIGEN, GÜTIGEN Herr der Welten. Gott sandte Jesus um seine Werke zu vollenden, um Licht ins Dunkel zu bringen. Gott sandte uns seinen Sohn,sein Abbild-das grösste Geschenk für uns Christen.Jesus hörte und richtete nach dem Willen Gottes,demjenigen der ihn gesandt hat um die Menscheit ins Licht zu führen.
    Eins ist sicher, Gott bestraft diejenigen die ihn nicht sehen wollen, die ihn nicht hören wollen- aber genauso sicher ist es, dass Gott uns so sehr liebt und uns DESWEGEN seinen sohn geschickt hat.

    2.Dummes argument:D aber trotzdem gehe ich darauf ein:
    Ich glaube ihr oder besser gesagt DU,hast irgendwas nicht verstanden.
    wir sehen Gott,Jesus und den heiligen Geist als „eine Person“ – also als einen verbund der nicht getrennt wird,der stets zusammengehört. jesus ist nicht Gott-Jesus ist Gottes Sohn,nach seinem Abbild erschaffen. Genauso wie DU EINS mit deinem VATER bist, genauso ist jesus auch EINS mit seinem vater.Sie sind quasi die selbe person,verstehst du das?
    wenn nicht, keine ahnung:D dann willst dus nicht verstehn:Daber einfacher kann ichs nicht erklären..

    3.hmm..schon wieder hast du etwas nicht verstanden.Das AT ist die Vorbereitung der Menschheit auf den Messias,also auf Jesus Christus.Das NEUE TESTAMENT, berichtet vom Leben und wirken des Messias und den Neuen zusätzlichen Geboten und richtlininen die er uns setzt.
    Das AT ist für uns auch noch sehr wichtig,weil die Ankunft Jesu geschrieben steht. Das neue testament ist aber in dem sinne für uns wichtiger, weil unser prophet auf die erde kam wie schon gesagt.
    was du jetzt schreibst von wegen mensch eingegriffen blabla ergibt für mich keinen sinn und es tut mir leid dass ich dir den wind aus den segeln nehmen muss..für soviel falsche euphorie ist hier eigentlich kein platz denke ich.

    4.DAS ist euer problem.Ihr lest die bibel nicht.Viele von euch lesen nichteinmal den koran weil sie kein arabisch können.Ihr lest auf irgendwelchen „pierre vogel-seiten“ sachen die TOTAL aus dem kontext gezogen sind,mit denen ihr euch dann stark fühlt und versucht uns unsicher zu machen.
    das klappt aber nicht.denn Christen die zb auf solchen seiten wie dieser über das Christentum berichten,wissen ein bisschen mehr,als nur was Weihnachten und OStern bedeutet.
    Die bibel ist also ein geschichtsbuch weil darin steht dass der hase ein wiederkäuer ist?(lies erst einmal die ganze bibelstelle dann verstehst sogar du wieso das da steht)
    dann ist der koran ein von einem gierigen furchtbaren frauenfeindlichen christenfeindlichen machthungrigem menschen diktiert worden, der die welt islamisieren wollte.
    das sage ich nicht nur so, sondern wegen den suren die ich aus dem koran gelesen habe. „Christen sind schweine und affen“ „befreunde dich nicht mit christen“ „bekämpfe sie, auch wenn dein eigener vater oder dein bruder ihnen angehört“
    dafür gibt es aber BESTIMMT eine LOGISCHE erklärung hm? ihr seht eure fehler nicht,alles was im koran geschrieben steht, ist logisch und wisschenschaftlich bewiesen und und und..
    demnach bin ich also ein schwein oder ein affe:)vielen dank und weiterhin viel spass beim werbung machen für den Islam:)

    5.“Ich glaube du bist einer von den, die es nicht wahrhaben wollen, dass der ISLAM eine Religion ist die sich auf der Wahrheit beruht sondern willst den Islam schlecht reden damit DEIN Gewissen ruhig ist. Im grunde weisst du selber was die Wahrheit ist UND wenn für dich der Islam NICHT die Wahrheit ist dann bist du wahrlich Taub, blind und dein Herz ist kalt.“

    wie oft habe ich diesen spruch schon gehört…wer bist DU dass du richtest?
    ich weiß was die wahrheit ist,ich trage sie ihn mir.
    Ich würde niemals von selbst auf einen muslimen zugehen und ihn wegen seiner religion schlechtmachen.ich würde niemals richten und sagen ICH bin richtig DU bist falsch.
    das DARF ich nicht.
    aber bei euch ist das leider so, ihr dürft und sollt nicht über die wahrheit nachdenken…wenn ihr nachdenkt und erkennt, dass im islam irgendwas nicht stimmen kann und konvertiert,werdet ihr VERFOLT und GETÖTET!

    5.die way-to-allah seite kannst du dir sparen:)

    6.ich bin kein mann,könnte dir widersprüche im koran bringen,tue ich aber nicht, weil ich ZUSEHR mit meiner eigenen religion beschäftigt bin.ich versuche jeden tag gott ein stück näher zu kommen und es wäre ein bisschen dumm von mir wenn ich den koran durchforsten würde nur um euch irgendwelche widersprüche vorzulegen.meine meinung weisst du,auch wenn einige worte hart waren,will ich dich nicht persönlich angreifen oder sowas:)

    O Xpistos mazi sas -amin

  23. MyName said

    beweist mir doch einfach dass der christentum richtig ist..beweist mir dass jesus gelebt hat..die drei „suren“ die du da geschriben hast, kannst du mir die sagen? ich hab den koran gelesen und die „leider“ nicht gefunden! noch ne frage..ehm wieso bezieht ihr euch nicht auf das fundament des islam? und nur auf die menschen die scheiße bauen? unser maßstab ist der koran und die sunna..gebt mir doch da widersprüche! ihr bezieht euch auf menschentaten..von unwissenden meist auch..wenn ich mich im christentum auf menschen und ihre taten beziehe :)……ich könnte dir ne liste geben: kreuzzug, hexenjagd, kolumbus, irak-krieg, afg, libanon…..usw. siehst du..wenn ich mich jetzt drauf beziehen würde dann würde ich den christentum doch schon kaputt machen..

  24. Kaktus said

    @MyName, #23.
    Warum darf im Islam bei einem Ehebruch eine Frau gesteinigt werden, während der Mann höchstens zu „Almosen geben“ verurteilt wird?
    Das ist nur ein Punkt unter vielen menschenverachtenden Suren.
    In der Bibel treffe ich nicht auf „Händeabhacken“ und solche furchtbaren Sachen, sondern auf einen gütigen, verzeihenden Gott.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: