ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

So äußern sich die Muslime über die Christen, wenn sie unter sich sind!

Posted by deislam - 6. Dezember 2007

Man lese einmal diese Meinungen durch zum Thema: „Christen kommen in die Hölle!!!“ – Als Beispiel ein Zitat von Abidin, 9.5.2007:

Frage: Es gibt welche die sagen „Wer vom Einheitsbekenntnis La ilahe illallah (Es gibt kein Gott ausser Allah) sagt aber den zweiten Teil Muhammedün Resulullah (Muhammed ist der Gesandte Allahs) nicht sagt (nicht glaubt) diesen Person solle man auch mit der Auge der Gnade betrachten, denn auch sie werden im Jenseits zu Allahs endloses Erbarmen gelangen.“ Wer so glaubt kann dieser als Muslim gelten ? Kommen sie auch ins Paradies ?

Antwort: Allahs Erbarmen ist auf der dunya (Erde, Diesseits) für jedem. Im Jenseits gibt es für Nicht-muslime nicht den Hauch des Erbarmens. Nachdem Allah der Erhabene sagt „Mein Gnade umfasst alles“ kommt die Stelle „Mein Gnade ist mit dem der sich vor Mir fürchtet, der sich von den Sünden (haram) fernhält, der die Armenabgabe (zakat) gibt und die an den Koran glauben.“ Schliesslich wird befohlen an den Gesandten Allahs zu glauben und ihm folgezuleisten. (Sura Araf 156-158). Wer nicht an den Gesandten Allahs (Muhammed -Friede sei mit ihm-) glaubt der kann kein Muslim sein und nicht ins Paradies eintreten. Überall im Koran wird befohlen an den Gesandten Allahs zu glauben und ihm folgezuleisten. Wer dies nicht tut wird als „kafir“ (Nicht-Muslim) bezeichnet.
Einige ehrwürdige Koranstellen :
„Gehorcht Allah und Seinem Gesandten.“ [Enfal 20]
„Folgt den Propheten damit ihr den rechten Weg findet !“ [Nur 54]
„Wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht hat die grösste Rettung erreicht.“ [Ahzab 71]
„Wer dem Gesandten gehorcht gehorcht Allah.“ [Nisa 80]
„Sag „Gehorcht Allah und Seinem Gesandten ! Wenn sie (nicht gehorchend) ihr Gesicht abwenden (kafir werdend) zweifellos/sicherlich Allah liebt die Kafir nicht.“ [A. Imran 32] (kafir : wörtlich „der der die Wahrheit zudeckt“ ; als islamisches Begriff bedeutet Kafir „Nicht-Muslim“)
„Wer zwischen Allah und Seinem Gesandten einen unterschiedlichen Weg einschlagen will der ist Kafir.“ [Nisa 150, 151]
„Wir haben jeden Prophet gesandt damit man ihnen gehorcht.“ [Nisa 64]
„Wer Allah und Seinen Gesandten gehorcht kommt ins Paradies, wer auflehnt kommt in die Hölle.“ [Nisa 13, 14] (Hier: Gesandte in Einzahl)
„Für die Kafir die an Allah und Seinen Gesandten nicht glauben haben wir einen heftigen Feuer vorbereitet.“ [Feth 13] (Hier: Gesandte in Einzahl)
„Wer gegen Allah und Seinem Gesandten opponiert der ist im offensichtlichem Irrtum.“ [Ahzab 36]
„Wenn sie zu Allah und Seinem Propheten gerufen werden um zwischen ihnen zu urteilen : Die Gläubigen (mümin) sagen „Wir haben es gehört/vernommen und gehorcht“ diese sind die Erretteten.“ [Nur 51]
„Der der sich gegen Allah und Sein Gesandten opponiert soll wissen Allahs Strafe ist sehr gewaltig.“ [Enfâl 13]
„Wenn Allah und sein Gesandter in einer Angelegenheit Urteil abgeben dann haben gläubige Frauen und gläubige Männer über diese Angelegenheit kein Wahl (auf eigenem Urteil).“ [Ahzab 36]
„Dieser Prophet erlaubt euch schöne und reine Dinge verbietet euch hässliche und unreine Dinge.“ [Araf 157]
„Nehmt was Mein Gesandter gibt und hütet euch vor dem was er euch verbietet.“ [Hashr 7]
„Er (Mein Gesandter) sagt nichts ausser dem Wahy (Offenbarung).“ [Necm 3,4]
Den Koran al karim erläuternd beschrieb Rasulullah (Gesandter Allahs) den Glauben (Iman) .“ Iman ist das Glauben (Fürwahrhalten,Überzeugt sein) an Allah, die Engel, die Propheten, die Offenbarungsbücher, den Tod, Wiederauferstehung nach dem Tode, Paradies, Hölle, Abrechnung, Waage, Kader (islamische Schicksalslehre), dass das Gute und Schlechte von Allah kommt (erschaffen wird).“[Hadithsammlung des Imam Nesâî]
Um Muslim zu sein muss man an alle Propheten glauben. Die Juden und Christen sind auch deswegen kafir weil sie nicht an Muhammed aleyhisselam (Friede sei mit ihm) glauben. Ibni Abidin schreibt (in R. Muhtar) “ Wer La ilahe illallah Muhammedün resulullah sagt ist noch kein Muslim. Nur wer an die sechs Glaubenssätze glaubt wird Muslim.“
(Muslime sagen den Glaubensbekenntnis mit der Glauben an die sechs Glaubenssätze)

Einige Hadithe bezüglich Befolgen des Resulullah :
„Wer bezeugt dass kein Gott gibt ausser Allah und dass ich Sein Diener und Gesandter bin, der geht ins Paradies ein.“ [ Hadithsammlung des Imam Deylemî]
„Wer absolut daran glaubt dass Allah der Schöpfer ist und ich ein Prophet bin für den ist die Hölle verboten.“[Hadithsammlung des Imam Hakim]
„Der Christ und Jude, der von mir gehört und mir nicht glaubt (und andere Kafir) werden sicherlich in die Hölle gehen.“ [Hadithsammlung des Imam Hakim]
„Ins Paradies kommt nur der der Muslim ist .“ [Hadithsammlung des Imam Buhari und Hadithsammlung des Imam Muslim]

[Der grosse Islamgelehrter Imam Ahmed bin Hanbel berichtet in seinem Hadithsammlung „el Müsned“ das Prophetenwort (Hadith) über den Gefährten Ebu Hureyre (Allahs Wohlgefallen mit ihm) : “ Ich schwöre auf Allah, der mein Nefs (Selbst) in Seinen Händen hält, dass wenn einer aus dieser Ummah (Prophetengemeinde) oder ein Jude oder Christ mir widersetzt und dass was ich brachte nicht annehmend stirbt der wird ganz sicher Insasse der Hölle sein.“ (El Müsned, Band 1, Seite 149, Verlag Ensar). Hierzu berichtet der Hadithgelehrter Dare Kutni in seiner Hadithsammlung „Efrad“ mehr : Über dem Gefährten Abdullah bin Masud (Allahs Wohlgefallen mit ihm) lautet die Vorgeschichte des oben genannten Hadithes : „Zu Gesandten Allahs (Friede und Segen Allahs sei mit ihm) kam jemand und sagte „O Bote Allahs ! Einer der an Allah und Seinen Gesandten glaubender Christ am Evangelium treu bleibend oder einer der an Allah und Seinen Gesandten und an den Thora gebundener wenn diese an dich nicht gehorchen, sich binden, was sagen sie zu diesen ?“ Daraufhin antwortete der geehrte Prophet diesen (oben genannten) Hadith. „Dschebrail (aleyhisselam) gab die ]frohe Botschaft, dass alle ausser die Muschrik ins Paradies eingehen werden.“ (Hadith Buhari und Muslim). Diese Hadith und „Ins Paradies kommt nur der der Muslim ist .“ [Hadithsammlung des Imam Buhari und Hadithsammlung des Imam Muslim] und “ Iman ist das Glauben (Fürwahrhalten,Überzeugt sein) an Allah, die Engel, die Propheten, die Offenbarungsbücher, den Tod, Wiederauferstehung nach dem Tode, Paradies, Hölle, Abrechnung, Waage, Kader (islamische Schicksalslehre), dass das Gute und Schlechte von Allah kommt (erschaffen wird).“[Hadithsammlung des Imam Nesâî] zeigen dass im Kuran der Begriff Muschrik allgemein für Nicht-Muslime auch verwendet wird.

Kuran ayats : Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Dschahannam versprochen; darin werden sie auf ewig bleiben. Das wird genug für sie sein. Und Allah hat sie verflucht, und ihnen wird eine dauernde Strafe zuteil sein , [9:68]
wie jenen, die vor euch waren. Sie waren mächtiger als ihr an Kraft und reicher an Gut und Kindern. Sie erfreuten sich ihres Loses; auch ihr habt euch eures Loses erfreut, gerade so wie jene vor euch sich ihres Loses erfreuten. Und ihr ergötztet euch an müßiger Rede, wie jene sich an müßiger Rede ergötzten. Ihre Werke sollen ihnen nichts fruchten, weder in dieser Welt noch im Jenseits. Und sie sind die Verlierer. [9:69]

Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist der Messias, der Sohn der Maria“, während der Messias doch selbst gesagt hat: „O ihr Kinder Israels, betet zu Allah, meinem Herrn und eurem Herrn.“ Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verwehrt, und das Feuer wird seine Herberge sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden. [5:72]
Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist der Dritte von dreien“; und es ist kein Gott da außer einem Einzigen Gott. Und wenn sie nicht von dem, was sie sagen, Abstand nehmen, wahrlich, so wird diejenigen unter ihnen, die ungläubig bleiben, eine schmerzliche Strafe ereilen. [5:73]
Wollen sie sich denn nicht reumütig Allah wieder zuwenden und Ihn um Verzeihung bitten? Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. [5:74]
Der Messias, der Sohn der Maria, war nur ein Gesandter; gewiß, andere Gesandte sind vor ihm dahingegangen. Und seine Mutter war eine Wahrhaftige; beide pflegten Speise zu sich zu nehmen. Siehe, wie Wir die Zeichen für sie erklären, und siehe, wie sie sich abwenden. [5:75]
Sprich: „Wollt ihr statt Allah das anbeten, was nicht die Macht hat, euch zu schaden oder zu nützen?“ Und Allah allein ist der Allhörende, der Allwissende. [5:76]

Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und die Götzendiener werden im Feuer der Dschahannam sein; ewig werden sie darin bleiben; diese sind die schlechtesten der Geschöpfe. [98:6]

41 Antworten to “So äußern sich die Muslime über die Christen, wenn sie unter sich sind!”

  1. Rabenzahl said

    Der Vollständigkeit sollte meiner Meinung nach ebenso erwähnt werden, dass nach christlicher Auffassung auch alle Nichtchristen am Jüngsten Tag in die Hölle wandern werden. „Niemand kommt zum Vater außer durch mich“, die Beschreibung der „Versiegelten“ (nach katholischer und orthodoxer Lehre die Gefirmten)in der Offenbarung des Johannes. Euch fallen da sicherlich noch mehr Beispiele ein…

  2. deislam said

    @Rabenzahl, #1:
    Nein, nach christlicher Auffassung, präziser nach katholischer Lehre, „wandern“ nicht alle Nichtchristen „am Jüngsten Tag“ in die Hölle, sondern nur jene, die schlechten, bösen Willens waren. Jeder Mensch, der guten Willens ist, gleich welcher „Religion“ oder welchem „Bekenntnis“ er „angehört“, wird gerettet durch Jesus Christus. (Zwischenbemerkung: wer in die Hölle kommt, kommt nicht erst am Jüngsten Tag dorthin, sondern schon unmittelbar nach dem Tod, nach dem persönlichen Gericht!) Wer ist „guten Willens“? Wer nach (bestem) Wissen und Gewissen lebt, handelt. Das Wissen und das Gewissen ist ent-scheidend! Gott richtet die Menschen nach den „Talenten“, die Er ihnen gibt. Nur wer frei gewollt wider besseres Wissen und Gewissen handelt, der sündigt, und wenn er das „verstockt“ tut, dann sündigt er schwer.
    „Jene, die an Unkenntnis der wahren Religion leiden, wenn diese Unkenntnis unüberwindlich ist, werden deswegen in keine Schuld vor Gottes Augen verstrickt, wenn sie anderseits das Naturgesetz und dessen von Gott in alle Herzen geschriebene Gebote sorgfältig beobachten sowie mit Gehorsamsbereitschaft für Gott ein anständiges und ordentliches Leben führen, können mit Hilfe der göttlichen Erleuchtung und Gnade das ewige Leben erlangen; denn Gott, der den Geist, die Gesinnung, die Gedanken und die ganze Einstellung jedes Menschen vollkommen klar vor Augen hat, durchschaut und kennt, kann bei Seiner höchsten Güte und Milde keinewegs zulassen, dass jemand mit ewigen Peinen bestraft wird, der sich keine freiwillige Schuld zugezogen hat.“ (Pius IX.)

  3. Mystikal said

    wofor habt ihr Angst?

  4. Mystikal said

    Ihr habt Angst vor der Wahrheit, und die wahrheit wird jeden leugnerischen verleumder einholen!

  5. Mystikal said

    Verstosst nur weiter gegen Gottes Gebote auf das sich eure Sünden mehren und ihr am Tag der Auferstehung kein Gewicht auf die Waage bringt.

  6. Mystikal said

    Warum benutzt ihr nicht euren Verstand? Weil ihr keinen habt?

  7. deislam said

    @Mystikal, #3,4,5,6:
    Wir haben keine Angst; wir haben vor nichts Angst außer vor der (eigenen) Sünde; außer davor, den wahren Gott, den christlichen, unseren himmlischen Vater, durch das „Verstoßen“ gegen Seine Gebote, Seine Lehren, Seine Liebe zu beleidigen. Wir haben keinerlei Zweifel, dass unser christlicher Gott der wahre Gott ist und dass der islamische Allah ein falscher Gott, ein Nicht-Gott, letztlich SATAN ist, der immer schon gleich oder sogar mehr sein wollte wie Gott, der sich selber mehr liebte als Gott, der sich von allem Anfang an gegen Gott aufgelehnt hat und deshalb „gestürzt“ worden ist. Seither ist er der Versucher, die Schlange, der Teufel, der Streitanstifter, der Verleumder, der Böse, der Lügner, der Widersacher Gottes, der Fürst dieser Welt, der Menschenmörder von Anbeginn.
    „Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, dass Er die Werke des Teufels zerstöre.“ (I Jo 3,8) Und dazu ist Mohammed mit seinem „Allah“ erschienen, dass er die Werke des Sohnes Gottes zerstöre!!!

  8. Mystikal said

    Zu: Wir haben keine Angst; wir haben vor nichts Angst außer vor der (eigenen) Sünde; außer davor, den wahren Gott, den christlichen, unseren himmlischen Vater, durch das “Verstoßen” gegen Seine Gebote, Seine Lehren, Seine Liebe zu beleidigen.
    Sage ich dir: Warum verstosst ihr dann gegen Gottes erstes Gebot und verehrt jemandem neben Gott? Das ist Polytheismus (Götzendienst).
    Glaubt ihr etwa einen Teil der Schrift und den anderen leugnet ihr?
    Warum sagt dann „Allah“ wenn er kein Gott ist, das er der Herr der Himmel und der Erde und was zwischen beiden ist? Warum sagt „Allah“: folgt nicht den Fussstapfen des Satans, tut Gute Werke? Warum sagt „Allah“: Wer nicht seine Eltern ehrt, gehört nicht zu uns? Warum sagt Allah: Und wir sandten Gesandte zu jedem Volk auf das Sie die Menschen warnen und ihnen die frohe Botschaft bringen?
    Du (deine Zunge) begeht schweres unrecht so über den allmächtigen Gott zu sprechen, der seine Gnade an den Menschen vollenden möchte. Du sprichst von etwas wovon du kein Wissen hast, sondern folgst nur vermutungen.
    Ich wünsche dir alles Gute

  9. Mystikal said

    und wisse! „Allah“ Subhana wata’ala leitet das frevelhafte Volk nicht recht. Ohne Rechtleitung bist du wie jemand der eine Kerze anzündet und man Sie ihm wegnimmt, in völliger Dunkelheit fern ab vom geraden Weg. Wisse: Zu ihm werdet ihr zurückgebracht und er wird über das richten worüber wir uneins waren!

  10. Mystikal said

    Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: “Allah ist der Messias, der Sohn der Maria”, während der Messias doch selbst gesagt hat: “O ihr Kinder Israels, betet zu Allah, meinem Herrn und eurem Herrn.” Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verwehrt, und das Feuer wird seine Herberge sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden. [5:72]
    Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: “Allah ist der Dritte von dreien”; und es ist kein Gott da außer einem Einzigen Gott. Und wenn sie nicht von dem, was sie sagen, Abstand nehmen, wahrlich, so wird diejenigen unter ihnen, die ungläubig bleiben, eine schmerzliche Strafe ereilen. [5:73]
    Wollen sie sich denn nicht reumütig Allah wieder zuwenden und Ihn um Verzeihung bitten? Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. [5:74]
    Der Messias, der Sohn der Maria, war nur ein Gesandter; gewiß, andere Gesandte sind vor ihm dahingegangen. Und seine Mutter war eine Wahrhaftige; beide pflegten Speise zu sich zu nehmen. Siehe, wie Wir die Zeichen für sie erklären, und siehe, wie sie sich abwenden. [5:75]
    Sprich: “Wollt ihr statt Allah das anbeten, was nicht die Macht hat, euch zu schaden oder zu nützen?” Und Allah allein ist der Allhörende, der Allwissende. [5:76]

  11. deislam said

    @Mystikal, #8:
    „Die Schrift“ ist für uns die katholische christliche Bibel: mit den (kanonischen) Schriften des Alten Testamentes und des Neuen Testamentes. Wir glauben, dass all dies „Gottes Wort“ ist, d.h. dass Gott diese Schriften „inspiriert“ hat, und wir nehmen es als solches an. Wir leugnen keinen einzigen Teil davon. Ihr Muslime aber, ihr akzeptiert diese Heiligen Schriften nicht; Eure „Glaubensväter“, die den Koran zusammenstellten, entnahmen aus ihnen, was ihnen für ihr neues „Offenbarungswerk“ paßte. Und dabei veränderten, verdrehten, korrumpierten sie noch vieles. So ist es doch nicht verwunderlich, dass im Koran manche Aussage steht, die auch ein Christ annimmt und glaubt: z.B. dass Gott der Allbarmherzige ist. Aber das Wahre im Koran dient eben der Annahme der Irrlehre(n) des Korans, so wie der Zuckerguss einer Giftpille deren bedenkenlose Einnahme dient.

  12. deislam said

    @Mystikal, #10:
    Da Jesus GOTT und MENSCH zugleich ist, kann Er als Mensch auch zu GOTT, Seinem Vater, beten. Da Jesus der GOTT-MENSCH ist, kann Er als Mensch auch leiden und sterben. Da Jesus der MENSCH gewordene GOTT ist, konnte Er am Kreuz auch ausrufen: „Gott, mein Gott, warum hast Du Mich verlassen?“ Ihr wollt das einfach nicht kapieren! Für Euch gibt es deshalb die Menschwerdung Gottes nicht, und damit auch nicht die Erlösung.

  13. Mystikal said

    Gott fordert jeden Glaubensverweigerer auf im Koran, „so bringt eine gleichwertige Sure, so ihr wahrhaftig seid“ und ihr werdet es nimmer tun.Seit 1400 Jahren ist der Koran nicht um einen Buchstaben verändert worden, anders die über 100 verschiedenen Bibel-Versionen. Weil die Juden und die Christen nicht auf die Thora und das evangelium das auf Jesus herabgesandt wurde achtgaben und es aus politischen gründen mit ihren eigenen Händen veränderten.Anders der Koran „Wir sandten auf dich (Mohammed) den Koran, und WIR werden wahrlich ihr Hüter sein. Also wenn ihr wahrhaftig seid dann bringt eine ebenbürtige Sure wie die kleinste Sure im Koran die aus nur 10 Wörtern besteht. Und zeige mir wer irgendetwas ausser Allah erschaffen kann, da wirst du dran verzweifeln. Mein Herr lässt die Sonne vom Osten her aufgehen, lass die Sonne vom Westen her aufgehen wenn du und deine Götter wahrhaftig seid.Der Koran ist nichts anderes als eine Rechtleitung und Ermahnung bis zum Tage der Auferstehung und bestätigt nur die schriften wie die Bücher Mose, Abrahams, die Psalmen und das Evangelium das auf Jesus den Sohn der Maria herabgesandt wurden.
    Sozusagen ein Siegel der Offenbarungen und Barmherzigkeit für alle welten. Wenn Jesus der Sohn der Maria Gott sein soll und gleichzeitig Gottes Sohn, dann mussen die Eltern der Maria ja gleichzeitig die Gross eltern von Gott sein, denk mal drüber nach.Du scheinst jede menge nicht zu kapieren und erzählst immer nur den gleichen Unsinn das weder Hand noch Fuss hat. Jetzt wünsch ich dir noch viel Spass beim träumen, das erwachen findet für dich in der Hölle statt.
    Tschüss

  14. deislam said

    @Mystikal, @13:
    Eine „gleichwertige Sure“? Eine „ebenbürtige Sure“ wie die kleinste Sure im Koran, die nur aus 10 Wörtern besteht? Nun, Mystikal, Du weißt ganz genau, dass Christen darauf aus ihren Heiligen Schriften noch so schöne, noch so erhabene, noch so überragende Stellen, Abschnitte, zitieren könnten, Ihr Muslime würdet sie einfach nicht als „gleichwertig“ und „ebenbürtig“ anerkennen. Wir fragen Dich deshalb einmal ganz konkret: was hältst Du von folgendem biblischen, neutestamentlichen Text:
    „Im Anfange war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dieses war im Anfange bei Gott. Alles ist durch dasselbe gemacht worden; und ohne dasselbe wurde nichts gemacht, was gemacht worden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtete in der Finsterniß, aber die Finterniß hat es nicht begriffen. Es war ein Mensch von Gott gesandt, der hieß Joannes. Dieser kam zum Zeugnisse, damit er Zeugniß von dem Lichte gäbe, auf daß alle durch ihn glauben möchten. Er war nicht das Licht, sondern er sollte Zeugniß von dem Lichte geben. Dieses war das wahre Licht, welches alle Menschen, die in diese Welt kommen, erleuchtet. Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht worden, aber die Welt hat ihn nicht erkannt. Er kam in sein Eigenthum, und die Seinigen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, denn nämlich, die an seinen Namen glauben, welche nicht aus dem Geblüte, nicht aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort ist Fleisch geworden, und hat unter uns gewohnet; und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit als des Eingebornen vom Vater, voll der Gnade und Wahrheit. Joannes gab Zeugniß von ihm, rief und sprach: Dieser war es, von dem ich gesagt habe: Der nach mir kommen wird, ist vor mir gewesen; denn er war eher als ich. Und von seiner Fülle haben wir alle empfangen, Gnade über Gnade. Denn das Gesetz wurde durch Moses gegeben; Gnade und Wahrheit aber ist durch Jesum Christum geworden. Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborne Sohn, der im Schooße des Vaters ist, der hat es uns erzählt…“ (Evangelium Jesu Christi nach Johannes, Kapitel 1) (Zitiert nach: „Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments – Aus der Vulgata – mit Bezug auf den Grundtext neu übersetzt und mit kurzen Anmerkungen erläutert von Dr. Joseph Franz Allioli – Mit Approbation des apostolischen Stuhles. 1830-1837)

    Und noch dies: Ja, die Eltern Marias, Joachim und Anna, sind tatsächlich die Großeltern Gottes, so wie Maria die Mutter Gottes ist. Aber das muss man natürlich richtig verstehen: Maria ist nicht die Mutter der Gottheit Christi, sondern sie ist die Mutter der Menschheit Christi, die aber nicht eine normale Menschheit ist, sondern eine mit der Gottheit vereinte Menschheit. Da Jesus Gott und Mensch ist, und zwar untrennbar, kann man mit Recht sagen, dass Maria die Mutter des Mensch gewordenen (Sohnes) Gottes ist. Und so sind die Eltern Marias schlicht die Großeltern des Gott-Menschen!

  15. Mystikal said

    That’s Ridiculous, damit hast du dir eindeutig dein ende gesetzt.
    Du sprichst von den Nachkommen Adams, den Nachkommen Noahs, den Nachkommen Abrahams, den Nachkommen Moses und den Nachkommen Davids die deiner Ansicht nach die Grosseltern Gottes sein sollen.Puah, träum weiter..Kauf dir lieber mal den Spiegel mit dem Titel: Der Koran, das mächtigste Buch der Welt

  16. Mystikal said

    Falls ich irgendwie beleidigend rübergekommen sein sollte entschuldige ich mich hiermit für mein verhalten.
    Friede sei mit dir und ein gesundes neues Jahr :-)

  17. Martina said

    Lieber Mystikal,
    Jesus Christus, Gottes Sohn, ist auch für Dich – aus Liebe zu Dir – freiwillig unschuldig am Kreuz gestorben, damit Dir Deine Sünden vergeben werden können und Du in den Himmel kommen kannst, denn er kannte Dich schon, bevor Du geboren wurdest, weil alles durch Ihn geschaffen ist.

    Es gab genügend Zeugen vor knapp 2000 Jahren, die bezeugt haben, dass Jesus Christus gekreuzigt worden, gestorben und wieder von den Toten auferstanden und in den Himmel aufgefahren ist. Es gab auch genügend Zeugen, die gehört haben, dass Jesus nie von Allah, der keinen Sohn hat, sondern nur vom einzig wahren dreifaltigen Gott gesprochen hat, und Sich als göttlichen Sohn des Vaters im Himmel bezeichnet hat.
    Das Christentum ist eine Geschichtsreligion, dass heißt, was im Neuen Testament der Bibel berichtet wird, ist alles unter Zeugen wirklich passiert und zwar 600 Jahre BEVOR Mohammed herging und einfach das Gegenteil behauptet und seinen erfundenen Aussagen mit dem Schwert Nachdruck verliehen hat.

    Ich bete für Dich, dass der dreifaltige Gott, der übrigens nur einer ist und nicht mehrere, Dir die Gnade schenkt, an ihn glauben zu können, wie er so vielen anderen Moslems vor Dir diese Gnade der Bekehrung geschenkt hat, die jetzt leider in Angst und Schrecken vor anderen Noch-Moslems und sogar vor ihrer eigenen Familie leben müssen, weil man den Islam nur als Toter verlassen darf.

    PS.: Maria ist die menschliche Mutter des Gott-Menschen Jesus Christus, aber sein göttlicher Vater ist die erste Person in Gott, denn Jesus ist die zweite Person im dreifaltigen Gott, die dritte Person ist der Heilige Geist.
    Das kann man sich als Bild in etwa so vorstellen wie die Sonne: der Vater ist der Sonnenball, der Sohn sind die Strahlen und die Wärme, die von beiden ausgeht, ist der Heilige Geist und trotzdem ist alles nur eins.
    Das ist keinesfalls „ridiculous“, man kann das jedoch nur mit Gottes Gnade verstehen, wenn man es verstehen WILL und um das Verständnis betet:

    Christus ist geboren
    von einem Vater
    und von einer Mutter,

    zugleich aber
    ohne einen Vater
    und ohne eine Mutter.

    von einem Vater geboren
    als Gott
    von einer Mutter
    als Mensch

    ohne eine Mutter
    als Gott
    ohne einen Vater
    als Mensch.

    Hl. Augustinus

    Nebenbei ist der islamische Isa nicht unser Jesus, denn der Vater von Maria heißt nicht Imran wie im Koran, sondern Joachim und unsere Hl. Maria ist nicht die Schwester von Aaron, wie die aus dem Koran, sondern sie ist das einzige Kind vom Hl.Joachim und der Hl. Anna.

  18. Rabenzahl said

    Meine lieben Herren (ich vermute es handelt sich um Herren) deislam,

    aufgrund eurer Aussagen in Nr. 7, dass nur „unser christlicher Gott der wahre Gott ist“ d.h. jede andere Gottesvorstellung ist von „Satan“ verblendet, und in Nr. 12 „Für Euch gibt es deshalb die Menschwerdung Gottes nicht, und damit auch nicht die Erlösung.“ und in Nr. 11 „Wir glauben, dass all dies “Gottes Wort” ist, d.h. dass Gott diese Schriften “inspiriert” hat, und wir nehmen es als solches an.“ und aufgrund des Papstzitates in Nr. 2 (was der gute Pius gewiss ex cathedra als Glaubenslehre verkündet hat?) stelle ich folgende Behauptung in den Raum:

    Jemand der sich wissentlich und nach ausführlicher Auseinandersetzung mit dem „katholischen (=allumfassenden)“ Glauben entschieden hat, a)die Inkarnation des Göttlichen in Jehoshua ben Joseph und b)den göttlichen Ursprung jeglicher Schrift (in diesem Falle besonders die Vulgata und sämtliche Übersetzungen) anzuzweifeln und abzulehnen – dieser jemand kann eurer Ansicht nicht der „Erlösung“ teilhaftig werden – mit anderen Worten: Keine Erlösung = ewige Höllenstrafen.

    Richtig?

  19. Rabenzahl said

    Wie ja auch schon an anderer Stelle auf dieser Seite aus dem Evangelium zitiert wurde: ”Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben; wer aber auf den Sohn nicht hören will, wird das Leben nicht sehen, sondern dem Zorne Gottes verfallen.” Jo 3,36

  20. Rabenzahl said

    Und wo ich grade dabei bin: Eure Aussage in Nr. 2 „Nein, nach christlicher Auffassung, präziser nach katholischer Lehre, “wandern” nicht alle Nichtchristen “am Jüngsten Tag” in die Hölle, sondern nur jene, die schlechten, bösen Willens waren.“ widerspricht m.E. durchaus noch anderen von euch mehrfach getroffenen Ausagen:

    „Jede andere sogenannte Religion ist gegen Gott. «Wer nicht mit Mir ist, der ist gegen Mich; und wer nicht mit Mir sammelt, der zerstreut.» (Lukas 11,23)“
    „Es gibt nicht verschiedene Heilswege. Es gibt nur EINEN Weg zum ewigen Heil: UNSER HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS. „

  21. […] man wohl darauf reagieren wird? Wir werden sehen. Stay […]

  22. deislam said

    @Rabenzahl, #18:

    Jemand der sich wissentlich und nach ausführlicher Auseinandersetzung mit dem “katholischen (=allumfassenden)” Glauben entschieden hat, a)die Inkarnation des Göttlichen in Jehoshua ben Joseph und b)den göttlichen Ursprung jeglicher Schrift (in diesem Falle besonders die Vulgata und sämtliche Übersetzungen) anzuzweifeln und abzulehnen – dieser jemand kann eurer Ansicht nicht der “Erlösung” teilhaftig werden – mit anderen Worten: Keine Erlösung = ewige Höllenstrafen.

    Richtig?

    Unsere Antwort: Ja, das ist richtig. Dem ist so.

  23. deislam said

    @Rabenzahl, #19:
    Wer auf den Sohn Gottes nicht hören will, obwohl er (nach seinen Umständen) könnte und nach seiner Kenntnis müßte, der kann nicht guten Willens sein, der wird deshalb, wie Johannes schrieb das ewige Leben nicht sehen, sondern vielmehr dem Zorne Gottes verfallen.

  24. deislam said

    @Rabenzahl, #20:
    Obwohl es nur eine wahre Religion gibt, nämlich die christliche, weil von dem einen Gott gewollte und offenbarte, obwohl es nur einen einzigen Heilsweg gibt, nämlich den in JESUS CHRISTUS, d.h. den göttlichen, gibt es (viele) Menschen, die gerettet werden, auch wenn sie diese eine wahre Religion und damit auch Christus, den Erlöser, (unverschuldet) nicht kennen, sofern sie (nur wenigstens) „guten Willens“ sind. („Pax hominibus bonae voluntatis“!) Und welcher Mensch kann vor Gott als „guten Willens“ bezeichnet werden? Wer nach bestem Wissen und Gewissen denkt und handelt, d.h. nach Maßgabe und in Erwägung alles dessen, was er weiß (erkennt) und ehrlich und getreu seiner inneren (Herzens-)Weisung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: