ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Kein Muezzinruf unter dem christlichen Kreuz!

Posted by deislam - 5. November 2007

BaM, epd, erschienen am 2. November 2007

ROTENBURG/BERLIN – Muezzin soll in Rotenburger Kirche rufen – in Berlin aber nicht
Es sind nur zwei Minuten – aber die sorgen ordentlich für Aufruhr. Zwei von 75 Minuten dauert der Auftritt eines islamischen Muezzins mit seinem Gebetsruf in der evangelischen Stadtkirche von Rotenburg/Wümme. Sein „Allahu Akbar“ („Gott ist sehr groß“) ist Teil eines Oratoriums, das der englische Musiker Karl Jenkins als Friedensmesse („The Armed Man“) komponiert hat. Im Berliner Dom darf das Werk nicht aufgeführt werden. In Rotenburg ist das Konzert am 18. November längst ausverkauft.Bevor die Proben für das Stück inklusive Gebetsruf vor einem Dreivierteljahr starten konnten, habe er „einen dornigen Weg“ mit Auseinandersetzungen im Kirchenvorstand und Chor zurückgelegt werden, sagt Stadtkantor Karl-Heinz Voßmeier . „Ein Muezzin darf nicht in der Kirche singen, das war der Knackpunkt für die Kritiker.“ Von Religionsvermischung war die Rede, und von muslimischer Mission in einer evangelischen Kirche.

Auch in Berlin war am kommenden Sonnabend zunächst eine Aufführung des Oratoriums im Dom geplant. Doch nachdem deutlich wurde, dass das Gebet des Muezzins bei Jenkins „pur“ und nicht verfremdet sei, hätten die zwölf Mitglieder des Domkollegiums „nach langer Diskussion“ beschlossen, die Aufführung ins Konzerthaus zu verlagern, so Domprediger Friedrich-Wilhelm Hünerbein gegenüber dem Abendblatt. Grund: „Das islamische Glaubensbekenntnis kann nicht unter dem Kreuz ausgesprochen werden.“ Das, so Hünerbein, sei übrigens in England genauso gewesen. „Ich denke, dass ist besser für alle.“

Das sehen die Rotenburger ganz anders. Die Entscheidung sei „ein Dokument der Islamophobie“, kritisiert der leitende Rotenburger Theologe, Superintendent Hans-Peter Daub. „Hilfreich ist das nicht. Wir brauchen ein paar Christen, die beherzt über diese Grenze gehen – gerade auch weil sich der Konflikt zwischen den Religionen in unserer Gesellschaft nach dem 11. September 2001 so zugespitzt hat.“ Daub sieht in der Komposition ein Dokument des gegenseitigen Respekts, gerichtet gegen die Angst vor dem Fremden: „Wo sind wir“, fragt er, „wenn es nicht möglich ist, dass Andersgläubige in der Kirche ihre Stimme erheben?“


UNSER KOMMENTAR:

„Wo sind wir, wenn es nicht möglich ist, dass Andersgläubige in der Kirche ihre Stimme erheben?“, fragt empört ein „Theologe“, der dazu noch „Superintendent“ = leitender reformierter Geistlicher eines Kirchenbezirks (katholisch = Dekan) ist! Er ist einer, der „beherzt über die Grenzen gehen“ möchte, und er tut es offenbar schon ungehemmt entschlossen, indem er gleich all jene, die noch nicht über die Grenzen gehen wollen, als „Islamophobe“ betitelt, also als solche, die „unbegründet und anhaltend Angst haben (und verbreiten) vor dem Islam“, als „krankhaft Islamfeindliche“, als „krankhaft Fremdenfeindliche“. Das ist ein starkes Stück Arroganz eines Christ sein wollenden Leiters von Christen! Offenbar versteht dieser „Theologe“ weder viel vom Christentum noch vom Islam. Vielleicht könnte er sich, mit Seinesgleichen, anstelle von „Theologe“ „Respektologe“ nennen (lassen).

Das islamische Glaubensbekenntnis kann tatsächlich nicht unter dem (christlichen) Kreuz ausgesprochen werden, ohne dieses christliche Kreuz und damit Christus, und damit GOTT aufs schwerste zu beleidigen! Denn Allah ist nicht Gott und er ist nicht der Gott und Vater unseres (gekreuzigten) HERRN und HEILANDES und ERLÖSERS und RETTERS und Mensch gewordenen GOTTES, JESUS CHRISTUS. Und Mohammed ist nicht der Gesandte Gottes! Denn Mohammed leugnet und bekämpft alle wesentlichen christlichen Lehren. Ein „purer“ Muezzinruf in einer christlichen Kirche, und wenn es auch eine „evangelische“ ist, und wenn er auch nur eingebettet in ein musikalisches „Oratorium“ ist, und wenn er auch nur 2 Minuten dauert, ist (für sich allein), wenn auch ein teilweise verschleiertes, verhülltes, so doch reales Eindringen (und Zulassen) von Antichristentum in den (im) GOTT-geweihten christlichen Bereich.

23 Antworten to “Kein Muezzinruf unter dem christlichen Kreuz!”

  1. El Falcon said

    155. Und das ist ein Buch, das Wir niedersandten – voll des Segens. So folget ihm, und hütet euch vor Sünde, auf daß ihr Barmherzigkeit findet;
    29. Und sprich: «Die Wahrheit ist es von eurem Herrn: darum laß den gläubig sein, der will, und den ungläubig sein, der will.»
    85. Und wer eine andere Glaubenslehre sucht als den Islam: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im zukünftigen Leben soll er unter den Verlierenden sein.
    192. Siehe, dies ist eine Offenbarung vom Herrn der Welten.

  2. El Falcon said

    Lügen der Christen..
    “Ich allein bin der Herr, ausser Mir gibt es keinen Retter.” (Jesaja, 43/11) Jesus?
    MARKUS (12/30): “St. Jesus sagte: ‘Das wichtigste Gebot ist dieses: Hört, ihr Israeliten! Der Herr ist unser Gott, der Herr und kein anderer’ ”
    JESEJA (44/6): “Der Herr der ganzen Welt sagt: ‘Ich bin der erste und Ich bin der letzte; ausser Mir gibt es keinen Gott.
    Matthäus (21/10-11): “Als Jesus in Jerusalem einzog, geriet alles in große Aufregung. ‘Wer ist dieser Mann?’ fragten die Leute in der Stadt.” “Die Menge, die Jesus begleitete, rief: ‘Das ist der Prophet Jesus aus Nazaret in Galiläa!”(warum wurde Jesus nicht als Gott angekündigt?)
    JOHANNES (14/28): …“; denn Er ist mächtiger als ich.Wer denn?Wenn Jesus doch Gott sein soll?
    Ez 9:5-7

    Und ich hörte wie er (Gott) zu den anderen sagte: (…) Schlagt zu! Euer Auge soll kein Mitleid zeigen, gewährt keine Schonung! Alt und Jung, Mädchen, Kinder und Frauen sollt ihr erschlagen und umbringen. (…) Er (Gott) sagte zu ihnen: Macht meinen Tempel unrein, füllt seine Höfe mit Erschlagenen! Dann geht hinaus, und schlagt in der Stadt zu.Was für ein Gott?
    Als die Israeliten jedoch stark geworden waren, zwangen sie die Kanaaiter zur Sklaverei.Guter Gott???
    Ri 21:10/11

    (…) Geht hin und erschlagt die Einwohner von Jabesch-Gibead mit scharfen Schwert, auch Frauen und Kinder. So sollt ihr es machen: Alles, was männlich ist, und alle Frauen, die schon Verkehr mit einem Mann hatten, sollt ihr dem Untergang weihen.
    Lügen über Lügen in dr Biebel..

  3. deislam said

    @El Falcon, #1,2:
    Wir haben schon wiederholt gesagt, dass das Christentum nicht zu verwechseln ist mit „Alttestamententum“. Im Alten Bund sind u.a. urzeitliche heilsgeschichtliche Aufzeichnungen gesammelt. Was damals Geltung hatte, hat seit JESUS CHRISTUS keine direktive Gültigkeit mehr! „Ausschlaggebend“, „bestimmend“, „entscheidend“ ist für den Christen einzig und allein der MENSCH gewordene GOTTES-SOHN. Und solange Ihr den Glauben an Seine GOTTHEIT ausschlagt, auch wenn man Euch tausendmal erklärt, wie die auf Christus bezogenen neutestamentlichen (und von daher die alttestamentlich) Schriftstellen zu verstehen sind, wird Euch das notwendige Licht nicht aufgehen, werdet ihr in der Finsternis bleiben und Euer „Mondsichellicht“ dem (für Euch hinter dichtesten Wolken verdunkelten) Sonnenlicht vorziehen.

  4. El Falcon said

    Lügen der Kirche !!!!
    Nach Mt 1:16 War der Vater von Josef Jacob.

    Doch nach Lk 3:23 war der Vater von Josef Eli.Wer ist nun Vater?
    Nach Lk 5:1 und Mt 4:18 geschah das Fischwunder am Anfang der Tätigkeit Jesu.

    Doch nach Joh 21:14 erst nach seiner Auferstehung.
    Joh 5:31

    Wenn ich über mich selbst als Zeuge Aussage, ist mein Zeugnis nicht gültig.

    Joh 8:14

    (…) Auch wenn ich über mich selbst Zeugnis gebe, ist mein Zeugnis gültig(…).
    Kor 15:4/5

    (…) er ist am 3. Tag auferweckt worden, (…) und erschien (…) dann den 12(!).

    Joh 6:70

    (…) Habe ich nicht euch, die 12, erwählt? Und doch ist einer von euch ein Teufel.

  5. El Falcon said

    Lügen der Kirche !!!!

    Ist die Bibel Gottes Wort?
    Die Muslime glauben an die Thora, doch nicht an die Thora, die die Juden und die Christen kennen, denn sie ist verändert worden und deshalb kann sie nicht mehr den Anspruch erheben, das Wort Gottes zu sein, da das Wort Gottes von Menschenhand verändert wurde.

    So ist z.B. Moses nicht der Autor der „fünf Bücher Mose“. Wäre er der Autor, so würde dort nicht stehen:

    „Und der Herr sprach zu Moses…“

    „Und Moses sprach zum Herrn…“

    Hier und an über 7.000 Statements wird deutlich, dass

    a) nicht Moses und

    b) auch nicht Gott der Autor war, sondern daß

    c) mindestens eine dritte Person diese Bücher geschrieben hat.

    Auch steht an einer Stelle in den fünf Büchern Mose, sein eigener Tod und sein Nachruf niedergeschrieben. Und wie soll Moses, als Autor, den wohl verfaßt haben?

    Die Muslime glauben auch an das Neue Testament, doch nicht an das Neue Testament, die die Juden und die Christen kennen, denn auch dieses ist verändert worden und kann deshalb nicht mehr den Anspruch erheben, das Wort Gottes zu sein, da auch dieses Wort Gottes von Menschenhand verändert wurde. Jesus predigte seinen Jüngern das Evangelium, doch welches? Von den 27 Büchern des NT, kann nur ein kleiner Teil als das Wort Jesu akzeptiert werden. Auch verhält es sich so, daß es ein „sogenanntes Matthäusevangelium“, ein „sogenanntes Markusevangelium“, ein „sogenanntes Lukasevangelium“ und ein „sogenanntes Johannesevangelium“ gibt. Doch es gibt kein „Jesusevangelium“. Ich schreibe hier „sogenanntes“, da diese Autoren die Evangelien nicht verfaßt haben. Deshalb heißt z.B. das Markusevangelium in der englischen Bibelversion auch „The gospel according to Mark.“

    Auch fällt es auf, da Matthäus sehr viel von Markus kopiert hat, da das Markusevangelium zeitlich näher an Jesus zurückreicht. Doch fragt man sich, warum ein Augen und Ohrenzeuge Jesu, welches der Jünger Matthäus nach seinem eigenen Evangelium sein soll (Mt 9:9), nicht seine eigenen Eindrücke als Original niederschreibt, sondern die Schriften eines Jungen kopiert/stiehlt, der um die 10 Jahre alt war, als mit Jesus zutun bekam. Warum sollte ein Ohren- und Augenzeuge Schriften eines Jungen kopieren, der seine Berichte nur nach dem Hörensagen niederschrieb?

    Überhaupt, über welche Bibelversion reden wir hier überhaupt?

    Es gibt eine „Revised Standart Version“, eine „King James Version“, eine „Römisch-katholische Version“, eine „Luther Version“ usw.

    Obwohl die römisch-katholische Version eine der ältesten ist, wird sie von den Protestanten abgelehnt, da sie 7 Bücher enthält, die als Zweifelhaft eingestuft werden müssen. Deshalb fehlen in der Protestantischen Version folgende Bücher: Judith, Tobias, Baruch, Esther usw. (Wenn diese Bücher also nicht die Wörter Gottes sind, warum stehen sie dann bei den Katholiken in der Bibel? Und an welchen Teil der sogenannten göttlichen Bibel soll man nun glauben?)

    Weiterhin – 100%ig kopiert

    2 König 19:1-37 und Jesaja 37:1-38. (Wer kopierte wen?)
    Toll was..

  6. El Falcon said

    Lügen der Kirche !!!!

    Ist die Bibel Gottes Wort?
    Lk 5,16 Er aber zog sich zurück in die Wüste und betete.

    ZU WEM HAT ER GEBETET, WENN ER SELBST GOTT IST?
    Zur Erinnerung sind hier noch ein paar Fakten aus der bisherigen Tätigkeit von Christen:

    Im Jahre 782: 4.500 Menschen werden wegen der Christianisierung der Sachsen an einem Tag hingerichtet.

    5.000Tote Stedinger Bauern, die von ihrem Bremer Erzbischof umgebracht wurden, weil sie den

    Kirchenzehnten nicht zahlen konnten.

    Im Jahre 1099: 70.000 ermordete Sarazenen einem Tag, bei der Einnahme Jerusalems.

    Über 100.000 Menschen wurden von einem Großinquisitor auf den Scheiterhaufen verbrannt und 97.000 Menschen wurden von dem selben auf die Galeeren geschickt.

    Mehr als vier Millionen Indianer (Männer, Frauen und Kinder) wurden im 16.Jahrhundert aus Anlaß der Bekehrung abgeschlachtet.

    Im Jahre 1572 wurden in einer einzigen Nacht 20.000 Hugenotten umgebracht.

    Mehr als 200.000 Menschen wurden im 17.Jahrhundert als Hexen verbrannt.

    Im Jahre 1846: Duzende Todesurteile und 2000 politische Gefangene als Hinterlassenschaft von Papst Gregor XVI.

    70 Tote aus Anlaß der Verteidigung des Kirchenstaates durch päpstliche Soldaten im Jahre 1870.

    In den ersten sechs Wochen des Jahres 1941: 180.000 Tote durch ein katholisch-faschistisches Kroatien…

    Tolle Kirche.Feind des Menschen ein Satan !!!

  7. DI said

    @ El Falcon

    Das von dir beschriebe, „Die Lüge der Kirche!“ ist doch der 100% Beweis, dass neues Testament echt ist. Du weißt ja, dass Neues Testament aus mehreren Evangelien besteht. Diese wurden zur unterschiedlichen Zeit und getrennt voneinander, von: Matthäus, Lukas, Markus usw. geschrieben bzw. weitergegeben. Dadurch kommt es zu solchen kleinen Unstimmigkeiten. Dies aber ist eindeutiger Beweis, dass die Evangelien an einander nicht angeglichen worden sind! Trotzt den kleinen Unterschieden haben alle Evangelien eine für Menschen sehr bedeutsame und überhaupt die wichtigste Botschaft, die der Gott uns geschickt hat, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist. Und wenn jemand diese Botschaft nicht versteht oder nicht verstehen will, dann ist er verlören!! So einfach ist das!!

  8. El Falcon said

    Als Gott betet er anderen Gott,sehr mekwürdig.Wahrlich wird die Wahrheit gewinnen ,aber nicht die Lüge(Bibel)Mit Sicherheit werden die mosleme in Zukunft die Mehrheit erringern.ob euch das passt oder nicht.Dialog miot euch ,nein ich soll sagen es gibt 3 Götter-oder Alkohol ist gut-oder Mohammed ist kein Prophet…ich soll nicht an Allah glauben…
    Sucht euch andere dumme ,mit denen ihr ein Diaolog führen könnt.Den die Heuchelei kommt vom Teufel also von der Kirche..
    Den gilt zu bekämpfen..

  9. deislam said

    @El Falcon, #4,5,6,8:
    Wir erachten es als überflüssig, auf eine Aneinanderreihung von Einsendungen zu antworten, die nicht viel mehr als bloße Abschriften von anderen Internetseiten sind:
    Deine antichristlichen „Weisheiten“ z.B. sind größtenteils einfach wörtlich kopiert aus: http://www.ansary.de/Islam/KirchenGeschichte.html (von „Islam in Deutschland“). Und diese Zusammenstellung ist natürlich eine zugunsten des Islams und zu ungunsten des Christentums absichtlich völlig filtrierte, verzeichnete, gefälschte.

  10. El Falcon said

    Wahrheit ist bitter..Und du die Menschen scharenweise in die Religion Allahs eintreten siehst.Allah sei dank !!immer mehr mosleme auf der Erde…Der Prophet sagt:entferne euch von jeder Art der Lüge..Der Teufel lügt und dessen Freund die Kirche..

  11. deislam said

    @El Falcon, #10:
    Und wenn noch so viele „Christen“ zum Islam abfallen, und wenn der Islam einmal fast die ganze lebende Menschheit umfassen würde, wäre es kein Beweis, dass er „die Religion bei Gott“ ist. Jesus Christus hat einmal zu seinen zwölf engsten Auserwählten gesagt: „Wollt auch ihr gehen?“, nachdem Ihn vorher viele Jünger („scharenweise“) verlassen hatten, weil sie Seine Rede „hart“ (unannehmbar) fanden. (Vgl. Johannes 6,61-70) Christusnachfolge ist absolut freiwillig. Und jeder kann jederzeit diese Nachfolge aufgeben, aufkündigen und „zurückkehren“ auf seine Wege fernab vom „Licht, das in diese Welt gekommen ist“. Dies im Kontrast zum Islam. Wer einmal den Islam als seine Religion angenommen hat, kann, darf ihn nicht mehr verlassen; denn auf dieser „Apostasie“ steht die Todesstrafe, die Ermordung. Für die Exekution werden die engsten Angehörigen, Verwandten und Bekannten sorgen.
    Die Kirche ist das Heilswerk Christi. Sie ist Seine Gründung und Sein Reich. Das Gottesreich auf Erden. Der Teufel ist alles andere als der „Freund der Kirche“. Er hat sie von allem Anfang an und über all die Jahrhunderte genauso wütend bekämpft wie er Jesus Christus mit all seinen Intrigen bekämpft hat. Lüge, nichts als Lüge und Blendwerk ist hingegen das, was Mohammed und seine nächste Anhängerschaft im Verbund mit dem in Engelsaufmache transvestierten Widersacher Gottes, dem Teufel, zustande gebracht haben. „Denn sie liebten die Finsternis mehr als das Licht“ (Johannes 3,19)! Ja, die „mohammedanische Wahrheit“ ist bitter. Sie ist „Wahrheit zum Tod“. Die Wahrheit des Christentums hingegen ist süß; sie führt zum eigentlichen Leben; sie macht ewig glückselig!

  12. El Falcon said

    Die Kirche ist wie Nazis:Wir haben keine Leute umgebracht-Wir haben keine Juden umgebracht.SCHÖNE WAHRHEIT…
    Der Richter fragt 4 Zeugen,jeder meint was anderes..Weil ja alles auf Lügen gebaut ist.Mohammed ist ein Segen für die Welt..Das habeich selbst erfahren..wahrlich wird der Islam die Welt erobern und Frieden mitbringen.Die Kirche ist ein Mittäter des Satans,wie er sich freut !!!Das Licht(islam) wird über Dunkelheit(Kirche) besiegen..

  13. deislam said

    @El Falcon, #12:
    Mohammed ist ein Fluch für die Welt, ja für die Erde und den Himmel! Du meinst „Segen“ erfahren zu haben durch ihn? Welchen Segen? Kannst Du ihn genauer beschreiben?
    Satan tritt praktisch nie als Satan auf. Als Versucher und Verführer weiß er sich als attraktiv und vorteilhaft zu geben. Er ist DER Schmeichler und Heuchler. Und was er als „Wahrheit“ verkauft, ist Lüge, schändliche Lüge, verdrehte, verkehrte „Wahrheit“, die aber so verpackt ist, dass sie der richtigen ähnlich sieht, dass Unerleuchtete und Unvorsichtige sie als ECHT und GUT und VON GOTT KOMMEND annehmen. So lassen sie sich dann bereitwillig eingliedern in sein teuflisches Heer, das mit der Anfeindung der KIRCHE CHRISTI (der durch Christus Erlösten und Geheiligten) GOTT, den Dreifaltigen, bekämpft. Und dabei meinen sie in ihrer Verblendung, „Gott einen Dienst zu tun“. GOTT läßt das zu, zur SCHEIDUNG DER GEISTER und zur Bewährung der GUTEN.
    Übrigens: die Nazis waren keine wahren Christen. Die meisten von ihnen waren zwar dem Namen nach „Christen“. Sogar Hitler war „katholisch“ auferzogen worden (wie gut oder schlecht bleibe dahingestelelt). Aber die Ideologie der Nazis hatte dann bald einmal überhaupt nichts mehr zu tun mit dem echten Christentum. Dementsprechend haben die Nazis dann auch die Christen (nicht nur die Juden!) und vornehmlich die echt-katholischen bekämpft. Vielleicht bequemst Du Dich, einmal folgende Internetseite durchzulesen: http://www.karl-leisner-jugend.de/Katechesen/Kirche_Drittes_Reich.htm

  14. Daniel Wotziak said

    Deislam:
    „Wer einmal den Islam als seine Religion angenommen hat, kann, darf ihn nicht mehr verlassen; denn auf dieser “Apostasie” steht die Todesstrafe, die Ermordung. Für die Exekution werden die engsten Angehörigen, Verwandten und Bekannten sorgen.“

    Wo steht dies? Und wäre es wahr, wieviele Menschen islamischen Glaubens praktizieren oder befürworten dies?

    „die Nazis waren keine wahren Christen.“ – vielleicht nicht. Aber die Christen und die Kirchen haben zugesehen, wie die „Nazis“ die Welt vernichtet haben, OHNE grossartig einzugreifen.

  15. deislam said

    @Daniel Wotziak, #14:
    Siehe dazu den Wikipedia-Artikel „Apostasie im Islam“!
    Zu Deiner zweiten Behauptung: lies vielleicht auch einmal eine zeitgenössische Dokumentation gründlich durch wie die unter dem folgenden Link angebotene: „Die katholische Kirche und die Kulturpolitik des III. Reiches“!

  16. Daniel Wotziak said

    @Deislam, #15:
    Aus Die Kirchen im Dritten Reich

    „Der Juli 1933 brachte einen Paukenschlag: Der Vatikan schloss mit dem Deutschen Reich Adolf Hitlers ein Konkordat, einen Vertrag, der das Leben zwischen Staat und Gläubigen regelt. Dieses Konkordat hatte außenpolitisches Gewicht: Nachbarn wie Polen forderten 1933 ein Eingreifen gegen Deutschland; die Großmächte England und Frankreich dachten darüber nach….

    Innenpolitisch bedeutete das Konkordat: Die Katholische Kirche mischt sich nicht in die Politik des Dritten Reichs ein, auch nicht gegen deren Verstöße gegen das Menschenrecht. Dafür können die Katholiken in Deutschland ungestört ihrem Glauben nachgehen; Kirchen und Klöster stehen unter dem Schutz des Staates und bleiben für diesen unangreifbar.“

    Zu Apostasie im Islam zwei Dinge:

    1. Nicht jeder Staat hat ein so ausgereiftes Rechtssystem wie viele westliche Staaten. Lebe ich in einem Staat, so habe ich dessen Gesetze zu befolgen. Wenn ich in einem Staat lebe, in dem keine Religionsfreiheit existiert, sondern ein Zwang an eine bestimmte Religion zu glauben, so werde ich mich daran halten; oder ich trage die Konsequenzen.

    2. Nicht alle Muslime sind gleich, legen den Koran gleich aus oder wollen einen Islamischen Staat. Zudem ist in dem von Dir genannten Artikel zu Lesen „Der Koran sieht hingegen keine diesseitige Strafe für Apostaten vor.“.

    Muslime sind genau wie „Christen“ Individuen. Genauso wie es unter Islamisten Fundamentalisten gibt, so gibt es auch Christliche Fundamentalisten, deren Auffassung sicherlich nicht die jedes „Christen“ ist. Im Fall von Muslimen bedeutet dies, dass nicht jeder Muslime, und vor allem nicht jeder Muslime, der in westlichen Ländern lebt, auch mit Staaten symphatisiert, die Apostasie mit dem Tod bestrafen. Wie Du in dem von Dir genannten Artikel ganz deutliche lesen kannst, distanziert sich der Zentralrat der Muslime in Deutschland ganz deutlich hiervon.

    Ich finde es immer Schade, wenn Menschen einfach in Schubladen gesteckt werden; so macht man es sich natürlich einfacher.

  17. deislam said

    @Daniel Wotziak, #16:
    Zu „Apostasie im Islam“: Lies, falls Du Englisch verstehst, Folgendes:
    „Islam, Apostasy and Human Rights“!
    Dass sich der Zentralrat der Muslime in Deutschland von der Todesstrafe auf Apostasie vom Islam „distanziert“, ist doch klar und verständlich. Sie ist ja (vorerst) auch (noch) undurchführbar in unserer Gesellschaft. Aber grundsätzlich lehnen sie die Todesstrafe nicht ab!!!

  18. Daniel Wotziak said

    @Deislam, #17:

    „Sie ist ja (vorerst) auch (noch) undurchführbar in unserer Gesellschaft. Aber grundsätzlich lehnen sie die Todesstrafe nicht ab!!!“

    Und? Auch viele „christliche“ (zivilisierte) Staaten lehnen die Todesstrafe noch immer nicht ab. Die USA ist hierfür das beste Beispiel. Immerhin lehnen sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche die Todesstrafe ab. Eine Ausnahme bilden auch hier fundamentalistische Christen.

  19. deislam said

    @Daniel Wotziak, #18:
    Todesstrafe in nicht-islamischen Staaten ist nicht gleich Todesstrafe in Scharia-Staaten!!! Wen zählst Du zu den „fundamentalistischen“ Christen?

  20. Daniel Wotziak said

    @Deislam, #19:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christlicher_Fundamentalismus

  21. deislam said

    @Daniel Wotziak, #20:
    Jeder Christ, wenn er denn wirklich Christ sein will, muss es GANZ sein, bzw. er muss das GANZ-CHRIST-SEIN mindestens ernsthaft anstreben. Die Nachfolge CHRISTI duldet letztlich keine Kompromisse. CHRISTI Jünger und Jüngerinnen müssen von GANZEM HERZEN ALLES annehmen und befolgen, was ihr HERR UND GOTT sie lehrt. Sie müssen FUNDAMENTAL verankert sein und bleiben in IHM, dem HEILAND und ERLÖSER. Echte Christen sind demnach immer „fundamentalistische“ Christen! Wenn ein Christ ein „Fundamentalist“ ist, dann steht er auf dem Fundament der WAHRHEIT. Wenn ein Moslem „Fundamentalist“ ist, dann steht er auf dem Fundament der UNWAHRHEIT, der TÄUSCHUNG, der LÜGE. Christlicher Fundamentalismus ist POSITIV, ist heilig; unchristlicher Fundamentalismus ist NEGATIV, ist unheilig! Und antichristlicher Fundamentalismus ist höllisch!

  22. Peter Erkan Said said

    Die Bibel das Buch der Christen, wäre ein schönes Buch
    zum lesen, wenn da nicht so viel von der Kirche reingedichtet
    worden wäre. Gott braucht einen Sohn, lächerlich für was?
    Wenn man denkt die Volkszählung und die Geburt Jesus!
    Habt ihr euch mal angesehen wo die Zählung war?
    Wo die Geburt Jesus war?
    Da sind Josef und Maria in die falsche Richtung gewandert.
    Da sieht man was die Kirche aus der Bibel gemacht hat.

  23. Ein Geschöpf Gottes said

    An die jenigen hier die meinen die Bibel sei gelogen oder verfälscht:
    Verurteilt ihr alles was ihr nicht versteht?Ihr seid es die sich irren nicht die Bibel.Gebe es die Bibel(Wort Gottes an die Menschen) gebe es nicht die Welt wie sie jezt ist und es ist schlimm genug!

    Die Bibel sagt die wahrheit aber die Menschen interpretieren sie ganz anders.DER SINN DER BIBEL WURDE NICHT VERÄNDERT;SIE IST SO GESCHRIEBEN DAMIT DER MENSCH SIE VERSTEHEN KANN.

    Koran ist in vielen Lehren antichristlich und zugleich spöttisch gegen meinen glauben.Wie kann ich den Koran gänzlich verstehen wenn ich kein arabisch lesen kann???Ist das Wort “ALLAHS” nur an die Arabischen Völker?

    WIE KANN ICH NICHT AN JESUS GLAUBEN?WENN ICH SELBER NACH DEM EWIGEN LEBEN TRACHTE!WAS WERDE ICH IM HIMMEL SEIN?WIR WERDEN ZUSAMMEN MIT GOTT DEM ALLMÄCHTIGEN FÜR ALLE EWIGKEIT LEBEN.GOTT WIRD MIT ALL SEINEN KINDERN LEBEN,ABER SEIN GELIEBTER SOHN JESUS WIRD ZU SEINER RECHTEN AM THRON SITZEN.

    Wieso ist das schwer zu glauben das Jesus sein geliebter Sohn ist?……Jesus ist am “Kreuz” gestorben für die Sünden der MEnschen…er ist nicht für seine verbrechen gestorben..sondern für die ganze sündige Menschheit…das war ein Opfer Gottes.So ähnlich wie Gott ein opfer von Abraham fordern wollte sein Sohn zu opfern.So hat Gott seinen Geliebten Sohn Jesus Christus geopfert…damit jeder der an seinen Tod glaubt und seine Taten um verzeihung seiner Sünden Bitten kann,den dieses opfer ist für alle Sünden.Es gibt nichts mehr was der Mensch opfern kann, keine Tiere wie es früher war,oder Geld,oder sonst etwas.Alles GUTE was wir hier MEnschen auf der WElt tun ist eine selbstverständlichkeit.Was wir aber tun MÜSSEN,ist an GOTTES OPFER zu glauben,und an sein versprechen:”Jeder der an Jesus glaubt wird erretet”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: