ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Die Armenische Frage – Die Massaker von 1894-96

Posted by deislam - 6. Oktober 2007

Zitat aus Bat Ye’or: Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam, Seite 405 f. (Auszeichnungen durch uns)

Armenia 1995 Echmiatsin Monastery[…]Die Annahme eines Reformprogramms war das Signal für neue Massaker in Asien. Nach den höchst glaubwürdigen Dokumenten lag die Zahl der Opfer in den letzten drei Monaten des Jahres 1895 bei mindestens 30.000, und diese Zahl berücksichtigt noch nicht einmal jene Massaker, die außerhalb der Wohnsitze der Konsuln begangen wurden. Die niedrigsten Schätzungen für die Jahre 1894, 1895 und 1896 liegen bei 250.000 Toten. In den meisten Fällen, wenn nicht durchweg, kam es mit Sicherheit zum Zusammenspiel zwischen den türkischen Behörden und den Soldaten. Haben wir hier einen plötzlichen Ausbruch, einen wilden Anfall von Fanatismus vor uns? Ganz im Gegenteil: Alles weist darauf hin, dass ein Plan für die systematische Ausrottung der Armenier erstellt und kaltblütig ausgeführt wurde. In der Geschichte gibt es seit dem 16. Jahrhundert kein vergleichbars Verbrechen. Jedes von Armeniern bewohnte Gebiet wurde in Blut ertränkt, Massaker, Folter, unaussprechliche Gemeinheiten, Profanierung von Kirchen, Zwangsbekehrungen zum Islam – dies haben wir hier drei Moante lang miterlebt. In Diyarbakir dauerte das Treiben drei Tage; es begann täglich mit einem Signal von der Spitze der Minarette. Einige der Elenden wurden erst verstümmelt und mußten dann ihr eigenes Fleisch essen. Andere saßen in Ketten da, man setzte ihnen ihre Kinder in den Schoß und schnitt sie dann in Scheiben. Es gab dreitausend Tote. In der Umgebung wurden auf Geheiß der Regierung 120 Dörfer niedergebrannt. Erzurum war ebenfalls Schauplatz unsagbarer Grausamkeiten. Die Massaker begannen vor dem Palast des Statthalters und forderten 3.000 Opfer. Die Soldaten machten sich einen Spaß daraus, Armeniern, die sie wie Tiere in einem Metzgerladen aufhängten, die Haut abzuziehen, andere wurden mit Öl übergossen und angezündet; auch Kinder wurden nicht verschont. Der kaiserliche Hohe Kommissar, Schakir Pascha, verhinderte nichts (18. Oktober). In Musch, Bitlis, Van, Charput, Sivas, Cesarca Kayseri, Malatya, etc. kam es zu denselben Grausamkeiten, denen natürlich äußerste Not folgte, was wiederum Opfer um Opfer forderte. […]

Nicht nur wurde keiner der Mörder von 1895 bestraft, es wurde sogar ein außerordentlicher Gerichtshof eingerichtet, vor dem Armenier, die der Verschwörung angeklagt waren, abgeurteilt wurden. Viele von ihnen, darunter auch Priester, wurden zum Tode oder zu Gefängsnisstrafen verurteilt. Zur selben Zeit erlaubte bzw. ergriff der Sultan, der allenthalben Verschwörung sah, scharfe Maßnahmen gegen die Jungtürken und die Softas [Theologen]; einigen von ihnen wurden die Kehlen durchgeschnitten oder sie wurden ertränkt, viele verschwanden auf mysteriöse Weise.

Im August letzten Jahres [1895] schmiedeten die Armenier den Plan, mehrere Punkte in Konstantinopel zu besetzen. Es gelang ihnen nur, die Osmanische Bank zu besetzen, die sie nur dank der Intervention der [europäischen] Botschaft lebend verlassen konnten. Unmittelbar danach färbte ein allgemeines Massaker die Hauptstadt rot mit Blut (26. August). […] Es ist nicht übertrieben, die Zahl der Opfer auf 6.000 zu schätzen, von denen mehrere nach ihrer Festnahme kaltblütig getötet wurden. In Hsköy, einem Bezirk im Zentrum von Konstantinopel, der von Armeniern bewohnt war, blieben von fünfhundert Männern zwanzig übrig. Frauen wurden durch Angst und Schrecken in den Wahnsinn getrieben. Auf den Straßen floss viel Blut. Hunderte von Leichen wurden in den Bosporus geworfen. Muslime und sogar der Imam der Moschee von Eyüp beschützten und retteten Christen! In Konstantinopel geht das Wort um: „Der Herr hat das Töten von Armeniern erlaubt“. […]

Zur Zeit des Berliner Kongresses (1878) übergaben die Armenier den Vertreten der Mächte heimlich ein Momorandum, in dem ihre Hoffnungen und Ängste zusammengefaßt sind. Darin heißt es:

„Da sie all das missachtet, was politische Gleichheit ausmacht und gewährleistet, wäre eine islamische Behörde nicht in der Lage, zwei Dinge anzuerkennen und zu praktizieren, ohne ihre Religion zu verletzten: Gewissensfreiheit und unparteiische Rechtssprechung, jene beiden wesentlichen Aufgaben einer jeden Regierung. Gewissensfreiheit bedeutet in der Türkei allenfalls die Freiheit eines Christen, Muslim zu werden. Eine islamische Behörde hat niemals zugelassen und wird niemals zulassen, dass sich ein Muslim zum Christentum bekehrt, nicht einmnal im Falle eines Christen, der eine zeitlang Muslim gewesen ist. Es gibt nicht ein einziges Beispiel dafür, dass eine solche Bekehrung geduldet worden wäre. Das Prinzip der Gewissensfreiheit ist nur auf die verschiedenen christlichen Kichen in ihren Beziehungen untereinander anwendbar. Dasselbe gilt für die unparteiische Rechtssprechung. Ausgenommen die Gesetze, die ein integraler Bestandteil der Religion sind, übt diese keinen Einfluss auf die Handhabung der Justiz aus, wenn Christen untereinander betroffen sind. Der Muslim jedoch, der einem Christen Unrecht tut, wird immer privilegiert sein vor einem Gericht, das nur Zeugenaussagen von Muslimen anerkennt und immer nur diese anerkennen wird.“ [981-83]

Advertisements

11 Antworten to “Die Armenische Frage – Die Massaker von 1894-96”

  1. Jacques Auvergne said

    Lieber Mitarbeiterkreis von deislam,

    es ist wichtig, sich an die Ausrottung der Armenier zu erinnern.

    Dass der endgültigen Vernichtung der türkischen Armenier 1915-17
    die Wellen der Ermodung von Hunderttausenden von Armeniern (man
    darf auch sagen: von kleinasiatischen Christen) voraus gingen,
    das ist in Europa noch gar nicht so bekannt. Eben etwa ‚1994-96‘

    Ich erlaube mir, dieses Zitat auf meinen Blog setzen zu dürfen,
    unter Angabe der Autorin (Ye’or) wie der ‚Fundstelle: deislam‘.

    Mit feundlichen Grüßen

    Jacques Auvergne
    http://saegefisch-wordpress.com/

  2. Jacques Auvergne said

    http://saegefisch.wordpress.com/

  3. […] https://deislam.wordpress.com/2007/10/06/die-armenische-frage-die-massaker-von-1894-96/ […]

  4. […] https://deislam.wordpress.com/2007/10/06/die-armenische-frage-die-massaker-von-1894-96/ […]

  5. isabel said

    ja endlich habt ihr unsere augen geöfnett ich bin erst 12 un ich weiß trozdem sehr sehr viel darüber was passiert ist ! =( ich HASSE muslime !!! aber ich finde diese website echt super ich danke euch dafür für diese seite !

  6. kenan said

    warum hast du Isabel moslems sind das keine menschen aber man sieht wie christen ihre kinder mit 12groß ziehen gegen moslems traurig .an alle moslems wacht auf und lernt in der schule werdet erfolgreich sonst werden die christen uns aus rotten in kuran steht eines tages wirt ein tag kommen wo die moslems nicht mal trauen werden zu sagen das die moslems sie die menschen werden vor angst vor den christen in den wäldern und bergen beten.also das heist man soll nicht nur denn kuran vor halten und sagen allah hift uns moslems: gott sagt wer arbeitet den gabe ich auch wenn das ein jude ist :NOCH WAS BELEIDUNG HILFT BEI CHRISTEN NICHT SONDERN ERFOLGREICH SEIN DAN STERBEN CHRISTEN VOR NEID MERK IHR NICHT WENN WIR TEUERE AUTOS FAHREN DAN WIRT BEHAUPTET DAS WIR MIT DROGEN HANDELN:MACHT EURE SCHULE UND LERNT; DAS WERTVOLLERSTE WAS GOTT UNS GEGEBEN HAT IST UNSER GEHIRN:DANKE

  7. Anonymous said

    @6 Kenan

    wenn die Christen so schlechte Menschen sind, warum kommst du dann zu uns, keiner hat dich doch gezwungen hierher zu ziehen! Fahr doch in deine Heimat und lebe dort nach islamischen Regeln und werde glücklich!!!
    denn besten Satz finde ich aber „DAS WERTVOLLERSTE WAS GOTT UNS GEGEBEN HAT IST UNSER GEHIRN:DANKE“
    In vielen Ländern werden Moslems als „dumm wie ein Schaf“ bezeichen, weil der Koran euch dermaßen einschränkt, dass nur eure Glaube euch einen Selbstwertgefühl gibt und nicht eure Taten. Ohne den Westen würdest du im besten Falle die Schafe in deiner Heimat züchten. Und hier bekommst du doch alles was man für ein gutes Leben braucht, du kannst sogar an deinen Allah glauben. Deshalb verstehe ich deine Aggressivität und Haß gegen Christen nicht.
    Der Gott hat dir in der Tat das Gehirn gegeben, warum aber benutzt du den das Gehirn nicht? Denn sonst würdest du Gut vom Böse unterscheiden können!!! Und überhaupt musst du den Christen danken, dass du hier in der Freiheit leben und deinen Bauch voll schlagen kannst!!!

  8. Mensch said

    @ Isabel
    auch wenn deine Meinung ein Stückchen zurückliegt, hoffe ich das du noch einmal hier vorbeischaust.
    Denn ich wollte dir etwas sagen: Die Moslems sind Menschen wie du und ich. Menschen hassen ist der falsche Weg. Das führt zu nichts. Der Koran ist es, der oft den falschen Weg aufzeigt und aus dem die Menschen leben. Nach christlicher Sicht sollten wir für sie beten.

  9. kenan said

    was hat das eine mit dem andere zu tun kaum sagt man die meinung.geh doch in dein land warum bist du hier ohne den westen würdest du schafe zuchten. das meine ich deutschland ist was anderes christen glauben ist ganz was anderes. mach mal hier kein kreuz zug wir sind alle menschen aber das mann so rechs ist wie du das passt zu dein glauben.über all auf der welt werden nur moslems getötet bosnien .afkanistan.irak.ihr glaubt nicht an gott sonst würdet ihr sowas nicht machen oder?und pass bitte auf wie du über das koran schreibst man sollte bischen respet haben. hast du woll nicht gerlernt in der kirche ich weis auch warum wegen den glocken din dan don .dan krigt man nichts mit. soll jeder glauben was er will.aber ihr geht nicht den weg von jesus .der alten bibil ist wie der koran wasten kopf tuch jung frau .und ich hasse nicht christen dreh das nicht so um wie du das hören willst.und ich muss nicht den christen danken das ich meine freiheit habe ,sondern dem statt deutschland weil die meisten deuschen sowieso nicht an gott glauben das ist der unter schied zwischen christ und deutschland also heist das kavir die meisten.reg dich nicht auf ich gebe dir ein tip immer beten das hilft.an Anonym

  10. kenan said

    ihr hasst das koran, also auch den moslem, und den menschen, das ist es, neben auch ist satan. darum schreibt ihr sowas man soll jeden glauben respetieren liest mal den koran dann werdet ihr ganz andere bild haben über den koran .ich habe das neue biebel gelesen, und den alten biebel habe ich auch gelesen ,da sind welten unter schiede zwischen den neuen und alten biebel, aber ihr könnt nichts dafür das macht die kirsche die biebel so zu schreiben wie die es wollen.

  11. kenan said

    warum in der türkei gibt es doch auch ausländer die den koran hassen die christen sind, da gibt es kirschen wo die allah anbeten können .wo die ihre freiheit haben mit mini röcken rum laufen eigen haus haben und dort wohnen können machen was die wollen .sag man zu euch was sucht ihr in einen moslemichen land sowas macht man nicht und sagt es auch nicht ,soll jeder sein glauben leben ,und noch was ich hasse keine christen warum auch ihr glaubt doch auch an gott allah oder?es gibt halt immer schwarze schafe ne ANONYM: UND MENSCH DU MUST NICHT FÜR DIE MOSLEMS BETEN DAS MACHEN WIR FÜR EUCH UND DAS NUR WEIL WIR ALLE VON ADAM UND EVA STAMMEN:ANONYM UND MENSCH ICH FINDE ES GUT DAS IHR WENIGSTENS AN GOTT GLAUB UND NICHT WIE DIE ANDEREN MESCHEN GLAUBT DAS WIE MESCHEN VON AFFEN ABSTAMMEN:HA HA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: