ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

Die nicht zu überbietende Kaltschnäuzigkeit des Pressesprechers der katholischen Bischöfe in Istanbul

Posted by deislam - 1. Oktober 2007

Wir übernehmen und publizieren aus PI (Politically Incorrect) (2. Mai 2007):
Vatikan-Botschafter in Istanbul: “Die drei Christen haben die Reaktion der Muslime provoziert”

Mgr. Georges MarovitchDer Botschafter des Vatikans in Istanbul, Monsignore Georges Marovitch, [Berichtigung: Mgr Marovitch ist nicht der Botschafter des Vatikans in Istanbul, sondern der Sprecher der türkischen Bischofskonferenz, der 6 katholischen Bischöfe in der Türkei] hat nach dem grausamen Mord an den drei Mitarbeitern eines christlichen Bibelverlags in der ostanatolischen Stadt Malatya eine Erklärung abgegeben, die an Kaltschnäuzigkeit kaum zu überbieten sein dürfte. In einem Interview mit der italienischen Corriere della Sera sagte er: “Wie es scheint, handelte es sich um eine jener Gruppierungen, welche die Bibel in Gegenden propagieren, wo es keine Christen gibt. Sie bieten den Moslems Evangelien an und provozieren ihre Reaktion. Es bräuchte viel mehr Besonnenheit.”

Und weiter:

“Wir benehmen uns nicht wie sie. Wie die Orthodoxen oder die historischen protestantischen Kirchen gehen wir nicht unter die Moslems, um dort eine Propagandatätigkeit zu entfalten. Wir arbeiten vielmehr mit der kleinen christlichen Minderheit. Bei den anderen machen wir uns durch unsere Schulen und karitativen Zentren bekannt – nicht mit Auftritten auf der Straße.“

Wie war das nochmal mit der Aufforderung Jesu?

”Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen“ (Mk 16, 15).

Marovitch fiel bereits im Februar 2006 nach dem Mord am katholischen Priester Andrea Santoro negativ auf, als er den westlichen Medien die alleinige Schuld am Tod Santoros gab und den Islam als Religion der Liebe darstellte. Der Vatikan sollte sich wirklich reiflich überlegen, ob Leute wie Marovitch noch weiterhin geeignete Vertreter der Kirche sein können.

(Spürnase: tape)

Unser Kommentar: Absolut verdiente und richtige Qualifizierung dieses feigen „Pressesprechers der [damit ebenso feigen] türkischen katholischen Bischöfe“. Aber eben: ganz in der Linie des neo-modernistischen Vatikans, der ja Freundschaft pflegt mit dem Islam statt ihn mit all seinen göttlichen Mitteln entschlossen und mutig zu bekämpfen und all jene zu unterstützen, die dies heldenhaft in der Nachfolge Christi tun.

Als Ergänzung zum vorstehenden Artikel lese man auch dies!

Advertisements

Eine Antwort to “Die nicht zu überbietende Kaltschnäuzigkeit des Pressesprechers der katholischen Bischöfe in Istanbul”

  1. […] diejenige des türkischen Episkopates, bzw. des Vatikanbotschafters in Istanbul, die wir in unserem Beitrag vom 1. Oktober 2007 dokumentiert und kommentiert hatten. Dieser Oberhirt, der keiner mehr ist, der ein Mietling […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: