ISLAM = ANTI-CHRISTENTUM

Beiträge, die das beweisen und illustrieren und die CHRISTEN wachrütteln sollen

“Vatikan ermöglichte Islamisierung Europas”

Posted by deislam - 23. September 2007

Kürzlich warnte der Privatsekretär des Papstes, Georg Gänswein, vor den Gefahren einer Islamisierung Europas. So mancher rieb sich angesichts dieser Aussage ungläubig die Augen. Einer von ihnen ist Helmut Z., der einen Leserbrief an das christliche Medienmagazin Pro schrieb, den wir auf PI veröffentlichen.

Papst-Privatsekretär: Durch Islamisierung ist Identität Europas in Gefahr

Johannes-Paul II küsst den KoranDer Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., Georg Gänswein, hat zu Recht vor einer Islamisierung Europas gewarnt. Das ist allerdings umso erstaunlicher als die katholische Kirche selbst die Islamisierung Europas erst ermöglicht hat. Nur auf Grund einer erstaunlichen Erkenntnisblindheit, die unter anderem darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), ist es möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit geistig weitgehend etabliert hat. Der Jahrtausendirrtum des II. Vatikanischen Konzils und im Gefolge das Abküssen des Korans durch Papst Johannes Paul II., sowie die Fortführung dieser Linie durch Papst Benedikt XVI. werden zum Erstarken des Islams und letztlich zum Untergang der gottverlassenen Kirche führen. (Siehe unsere Fußnote!) Hat Herr Gänswein denn schon vergessen, dass Johannes Paul II. am 21. September 1986 beim Angelus-Gebet in Rom erklärte: „Jede Religion lehrt die Überwindung des Bösen, den Einsatz für die Gerechtigkeit und die Annahme des anderen. Diese gemeinsame radikale Treue zu den jeweiligen religiösen Überlieferungen ist heute mehr denn je ein Erfordernis des Friedens.“ Das klingt ja fast wie „Islam ist Frieden“. Und hat Herr Gänswein auch vergessen, dass in der Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz „Christen und Muslime in Deutschland“ vom Jahre 2003 zu lesen ist: „Christentum und Islam stellen zwei verschiedene Zugänge zu dem selben Gott dar“. Wo also sieht Herrr Gänswein plötzlich die Gefahr, vor der er warnt, oder hat sich der Wind im Vatikan gedreht? Hat vielleicht die Kirche zwischenzeitlich diese früheren Aussagen als Irrtum widerrufen? Wenn Herr Gänswein weiter ausführt, dass die katholische Kirche die Gefahr einer Islamisierung sehr klar sehe und es auch sagt, dann muss man sich fragen, wo die notwendige Warnung und der aufklärende Hinweis des Papstes auf die Gefahr des Islams mit seiner antichristlichen und antidemokratischen, mit seiner menschenverachtenden und menschenrechtsverletzenden Machtideologie zu finden ist. Es müsste Herr Gänswein doch zu allererst den Papst warnen, der als geistiges Oberhaupt der katholischen Kirche die Gläubigen nach wie vor in die Irre führt. Hätte Benedikt XVI. bei seiner Regensburger Vorlesung den byzantinischen Kaiser Manuel II. Palaeologos nicht nur zitiert, sondern hinzugefügt, dass dessen Aussage über Mohammed den historischen Tatsachen entspricht und dies auch seine Meinung sei, dann wäre dies ein mutiger Schritt zur Wahrheit hin gewesen. Stattdessen hat er wiederholt betont, dass das Zitat nicht seiner Meinung entspricht, und zwischenzeitlich die Veröffentlichung der „drei Heiligen Bücher der monotheistischen Religionen“ forciert, zu denen auch der Koran zählt.

(Spürnase: Bundesverband der Bürgerbewegungen e.V.)

Unsere Fußnote: Wir von der Redaktion von DEISLAM gehen weitgehend einig mit diesen Ausführungen, mit der Einschränkung aber, dass wir überzeugt sind, dass die wahre Kirche Christi deswegen überhaupt nicht „untergehen“ wird und nie „gottverlassen“ sein wird. Aber sie wird ungemein „dezimiert“ und „in den Untergrund getrieben“ werden, es sei denn Gott greife außerordentlicherweise ein.

Advertisements

9 Antworten to ““Vatikan ermöglichte Islamisierung Europas””

  1. Heidi Oberwälder said

    Ich finde es sehr erstaunlich, wie islamfeindlich diese Internetseite doch ist. Was soll denn das?! Weshalb sollte denn eine Islamisierung Europas so schreklich sein. Soll doch jeder glauben was er will. Wenn ein Moslem diese Internetseite sehen würde dann würde er automatisch christenfeindlich werden. Also schämt euch für das ganze, was hier steht. Wenn Moslems über Christen schlecht reden, dann sind sie Terroristen aber wenn Christen das machen, dann sind sie aufgeklärte, vorbildliche Europäer. Mir dreht sich der Magen. Der Vatikan arbeitet doch mit der Mafia und produziert Antibabypillen. Das weiß doch jeder Ihr falschen scheinheiligen!!!!

  2. deislam said

    @Heidi Oberwälder, #1:
    „Soll doch jeder glauben was er will“?
    Eben gerade nicht. Es darf nicht jeder glauben was er will, wenn er gerettet werden will „aus diesem verkehrten Geschlechte“, aus dieser götzendienerischen Welt! Das sagen nicht wir, sondern das sagt unser HERR, unser GOTT, der einzig SEIENDE. Der „Gott“ des Islams ist Allah, und Allah ist nicht der Seiende, sondern der von einem von Satan Verblendeten, Verführten und Missbrauchten als Gegen-Gott Konstruierte. Der Mensch ist vor die Wahl gestellt. Er kann den Götzen Allah wählen zu seinem „Gott“; aber er darf nicht, wenn er sich nicht selbst dem Untergang verschreiben will.
    Das ist das Schreckliche an der galoppierenden Islamisierung Europas, dass die Führer der Christen und durch sie die führenden Politiker nicht einsehen, was sie mit ihrer toleranzigen Haltung gegenüber diesem religions- und gesellschaftszerzörerischen System anrichten!
    Die Moslems werden nicht durch Klartext, wie wir ihn schreiben, christenfeindlich. Sie sind es von allem Anfang an. Sie müssen es sein. Sie können sehr wohl „christen“-freundlich sein, aber nur mit einem falschen, gefälschten Bild vom Christsein. Eine Mehrzahl der heutigen Christen sind ja auch gar keine wirkliche Christen mehr, sondern „aufgeklärte“, „vorbildliche“ Weltbürger, – eben „Scheinheilige“.
    „Der Vatikan arbeitet doch mit der Mafia und produziert Antibabypillen“?
    Wie man doch mit einem einzigen solchen dummdreisten Nachplappersatz sich selbst meint schon genügend Rechtfertigungs-Grund gegeben zu haben, um nicht auf das Positive, Gute, Wahre, Heilsame, Heilige, Rettende achten zu müssen, das (auch heute noch) aus dem „Vatikan“ kommt und immer schon kam!

  3. kenan said

    Haltet euch von deislam fern weil er allah oder gott als satan beschreibt er ist kein glaubiger mensch er wurde von saten geboren ,dank solschen menschen wie deislam gibt es nur streit zwischen moslems und cristen hier ,ich an deiner stelle würde auf passen was ich sage nicht das iRGENT WANN EiN TERRORIST VOR DIE STEHT DANN GLAUB MIR DAS DU AN ALLAH GLAUBST HA HA DU VOLL HONG

  4. Mensch said

    @ Kenan

    du Vollprofi, du machst mit deiner lächerlichen Drohung deiner Religion alle Ehre!

    Koran
    Sprich: „Es wurde mir offenbart, daß eine Schar der Dschinn zuhörte und dann sagte: »Wahrlich, wir haben einen wunderbaren Qur’an gehört , [72:1]
    der zur Rechtschaffenheit leitet; so haben wir an ihn geglaubt, und wir werden unserem Herrn nie jemanden zur Seite stellen. [72:2]

    Dschinns sind Teufel! Sie finden den Koran wunderbar, der zur Rechtschaffenheit leitet….
    Wenn Teufel den Koran loben, kann das ja nur eins heißen…..
    Teufel verführen und zerstören die Menschen.
    Diese Menschen brauchen Jesus Christus, der sie vom Bösen befreit.

  5. kenan said

    bösen habe ich richtig gehört dan muss jesus ja den ganzen cristen befreien die sind teufel bessensen darum machen die nur krieg du spastie du wieder sprichst dich und auser dem was tuhen christen für gott allah geben die christen armen menschen geld tuhen die fasten also ramasan die gehen in die kirche und hören musik und gucken die wände an nicht mal beten könnt ihr gott ist doch euer vater dan sollte man auch in die knihe gehen wie das prohet jesus auch gemacht hat nach meiner meinung ist eure religion verloren und gedichtet.die wahre religion ist islam mein prohet ist muhammet meine religion ist islam und mein gott ist allah

  6. DI said

    @Kenan 5

    du hast doch bestimmt einen Fernseher, hast du den nicht gesehen, dass zwei jungen Christinen in Jemen getötet wurden und anderen entführt wurden. Sie wollten euch armen Moslems nur helfen und so dankt ihr. Es gibt tausende Christen und Christliche Organisationen die den armen Menschen auf der ganzen Welt helfen und auch euch moslems. Aber, ihr sieht das alles nicht ihr habt ja nur einen Tunnelblick in den Moscheen beim Beten. Ich frage mich woher ihr soviel Hass auf die Schwulen nimmt. Ich denke das ist die aufgestaute Agression, es kommt davon wenn man soviele pupsende Männerärsche jeden Freitag sieht und riecht.

    du glaubst also wenn du einmal in einem Jahr fastest und den armen etwas abgibst dann bist du ein hilfsbereiter und guter Mensch?? Du arroganter und heuchlerischer Narr, schäm dich. Ihr seid wirklich arme Seelen.
    Lese die Bibel, und höre auf dir dein Stirn beim Gebet zu zerschlagen (dabei sterben die Gehirnzellen merklich ab), wenn du ein guter Mensch werden willst. Sons bist du für immer verlören!!

  7. tze said

    @Kenan 5 :

    Du bezichtigst in einem Text Deislam als Auslöser für Streit zwischen Moslems und Christen. Sicherlich bietet diese Plattform dafür Platz. Doch was stößt du dich daran, wenn du anschließend als Moslem sogar für Terroristen wirbst. Im übrigen ist nicht Deislam der Auslöser für diesen Streit, sondern euer toter Prophet Mohammet. Ihr seid das Gift unserer Gesellschaft. Moslems. Gut, bringe ruhig treffende Argumente gegen die Kirche, die müssen wir uns gefallen lassen. Aber ein Christ der nach den Geboten Jesu Christi lebt, der ist ein wirklich friedlicher, gläubiger und sogar erretteter Mensch. Ein Moslem, der aber nach den Geboten Mohammets und Allah lebt, bleibt ein Anhänger des Krieges.

    Und ihr Moslems habt da noch ein Problem. Und es macht euch Wahnsinnig. Denn euch ist keine Erlösung gewiss. Selbst wenn euer Allah existieren würde, wüßtet ihr nicht, ob ihr errettet sein würdet oder nicht. Der echte Christ aber ist aus Gnade gerettet, weil Jesus Christus für uns ans Kreuz ging. Was für ein Geschenk. Weshalb nimmst du es nicht auch an? Jesus ist genauso für dich gestorben, wie für alle anderen auch.
    Und Kenan, weshalb beleidigst du hier Teilnehmer, wo du doch einer so angeblich friedlichen Religion angehörst.
    Vielleicht weil im Islam gar kein Platz für den wahren Frieden ist.
    Ich bete übrigens oft auf Knien. Ich bete mehrmals am Tag zum lebendigen Gott. Ich weiß, das tut nicht jeder Christ und ich will mich hier auch nicht rühmen, aber mein Gott ist so groß und allmächtig, da geh ich vor Ehrfurcht tatsächlich in so manchem Gebet auf die Knie. Ich wünsche mir auch, dass mehrere Christen unseren Glauben an den Herrn ernster nehmen würden, aber das tut leider nunmal nicht jeder Christ. Da kann aber unser Glaube nichts dafür, sondern allein die jeweiligen Untreuen.

    Wieviel unterschiedlich Gruppierungen gibt es denn bei euch im Islam. Und wieviel unterschiedliche Auslegungen und Meinungen, so dass ihr euch teilweise selbst bekriegt. Und genau da haben wir es wieder. Krieg. Deshalb hat der Islam auch solch enormen Zuwachs von jungen Europäern. Weil sie gerne Krieg spielen. Und das Christentum bietet einen solchen Spielplatz nunmal nicht. Doch wir wollen ja auch herzenstreue Christen und keine Menschen, die nur vorgeben an Gott zu glauben, damit sie mit Kriegswaffen rumspielen dürfen. Ist schon blöd, wenn die Playstation allein nicht mehr befriedigt. Doch mit Glaube hat all das nichts zu tun.
    Im Islam findet man immer mehr Chaoten und Hooligangs, die nur mit der Angst der Menschen spielen wollen. Denn soweit ist es schon gekommen, dass sich Europäer vor euch Moslems fürchten. Fürchten vor einer friedlichen Religion? Wie passt das zusammen?
    Was nun aber deine Religion wirklich angeht, so müßte doch eigentlich jeder blinde Moslem irgendwann erkennen, dass eure Religion nicht echt ist. Eben nur eine Religion und kein Glaube an einen lebendigen Gott. Eure Religion ist aus verschiedenen Elementen des Juden- und Christentums zusammengewürfelt und dann weiter sehr böse verfälscht worden. Wenn dein Gott der islamische Allah ist, dann dienst du einem nicht existierenden Gott und somit einem toten Gott. Du lebst im Fleisch, du Erbe Ismaels. Aber die Kinder der Verheißung, sind die Kinder Isaaks. Euer falscher Prophet erhob sich selbst über Christus. Somit hat er wohl das gleich Schicksal wie Satan erlangt.
    Aber bei alle dem Kenan, weißt du eigentlich weshalb es euch Moslems in Deutschland so gut geht.
    Weil wir Christen sind.
    Nur deshalb.

  8. Mensch said

    @ Kenan
    wie gesagt Kenan, du machst deiner Religion alle Ehre.
    Du liegst in deiner Aburteilung der Christen gegenüber komplett falsch und haust nur drauf, Hauptsache mit Hass und Wut dagegen, wie es deiner Religion entspricht.
    Das Gegenteil von Tunnelblick nennt sich Weitblick. Du bist nicht offen für anderes, informierst dich nicht sachlich über den Unterschied zwischen deiner Religion und den Christen.
    Du bist total zugeknöpft.
    Im Hass der Menschen besteht kein Heil und keine Heilung. Denn er zerstört dich und deine Umwelt. Hass sät der Teufel.
    Auch wenn man es heutzutage vielleicht eher selten unter Christen findet, weil sie wie bei euch Moslems, den Glauben nicht mehr richtig praktizieren.
    Jedoch Heilung und Frieden im Herzen findet man nur in der Liebe und der Vergebung.

    1Joh 4,8: „Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.“

    Matthäus 6, Vers 14-15 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, dann wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

    Joh 13,34 Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.

    Naja Kenan, alles ist gut, Hauptsache Allah liebt dich persönlich und er liebt alle Menschen – das hat er euch offenkundig gesagt und bewiesen –
    so wie unser Gott jeden einzelnen Menschen liebt und es außerdem bewiesen hat.

  9. Henry said

    Manchmal fällt es mir wirklich schwer dieser Art Diskussion zu folgen. Ich kann nicht mit Muslimen sprechen, da sie für mich heute noch auf der Ebene des Mittelalters leben. Ein treffendes Beispiel ist dieser Pseudo-Terrorist Kenan, eigentlich keines Kommentars wert.
    Trotzdem möchte ich ein paar Worte über den Islam, bzw. über den zugrundeliegenden Koran verlieren. Als junger Mann habe ich vor über 40 Jahren bei meinem Erstkontakt mit dem Islam in Jordanien gelernt, dass Mohamed – ähnlich wie Jesus in der Einsamkeit der Wüste – mit einer Erscheinung konfrontiert wurde. Jesus sah in dieser Erscheinung den Teufel und gab seiner Versuchung nicht nach, Mohamed rannte verstört nach Hause und warf sein Haupt zitternd in den Schoss seiner Frau. So ist es überliefert. Mohamed sah in der Erscheinung einen Engel, dessen Namen er später korregierte. Im Grunde genommen hat er sich an überhaupt nichts mehr erinnert, denn er suchte dieses Erlebnis immer wieder nachvollzuvollziehen. Dabei phantasierte er sich Dinge zusammen, die durch hören-und-sagen in den Zelten an den langen Abenden erzält wurden und in einem arab-comic endeten, ähnlich wie die zeitgleichen Geschichten aus tausend-und-einer-Nacht, die mit Ali Baba eine verblüffende Ähnlichkeit zu Mohamed ausweisen. Bis zu seinem Rauswurf aus Mekka war Mohamed friedlich den christlichen und jüdischen Religionen eingestellt. Sein Hass gegen alle, die ihn durch Ablehnung zum Verbrecher abstempelten, der u.a. Karawanen überfiel, und der den Krieg bewarb. Solch ein Hass kann niemals die Grundlage für einen Gottesglauben sein. Gott hätte den Menschen nicht erschaffen, wenn er ihn hätte töten wollen. Ich habe mich für drei Monate in die Einsamkeit Kanadas zurückgezogen, um selbst nach dieser Erscheinung zu suchen. Es gibt sie, aber wir scheinen sie unterschiedlich zu erfahren. Ich schrieb damals in mein Tagebuch: Mit der Einsamkeit zeigt uns das Leben eine Wahrheit, die wir aus dem Gefühl der Angst nicht wahrhaben wollen. Wir verpacken sie daher in eine eigene, angenehmere Wahrheit
    Warum ich den Koran als arab.comic bezeichne? Im Koran Sure 47, Vers 36 steht: Das irdische Leben ist fürwahr nur ein Spiel und ein Scherz ( weiter geht es um Lohn- und Geldforderungen ).
    Und in Bezug auf die Spendenbereitschaft steht weiter: … Allah ist der Reiche, und ihr seid die Armen. Aber wenn ihr euch abwendet, wird Er euch gegen ein anderes Volk austauschen. Und die werden nicht wie ihr sein.
    Wenn der Islam die einzig richtige Religion wäre, welchen Grund hätte Gott gehabt, diese Worte an die Muslime zu richten? Sind diese Worte nicht ein Drohung ? Und ausserdem geht es – wie überall – nur ums Geld, schöne, dunkle Religion.
    Islam war gestern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: